Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Für sämtliche Basteleien die sonst nirgendwo reinpassen.
Antworten
Sibylle
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5739
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Sibylle » Fr 28. Aug 2020, 14:07

Schatz hat wieder mal 'was Kaputtes angeschleppt und mir mit verliebt-vertrauensvollem Dackelblick in die Hand gedrückt: "Mach mal wieder gut..."

Das da:
2020_08_Medaillenplatte_ursprünglich.jpg
Zwei Medaillen mit dem Durchmesser von 13 cm auf grünem Samt in einem Rahmen. Was diesem Foto nicht so auffällt: nicht nur, daß der Samt heftige Druckstellen hat, nein, die ganze Platte ist beulig und die Medaillen hängen locker und etwas windschief drin. Der Grund für das Malheur ist ein Wasserschaden, wie man schön sehen kann, nachdem der rückseitige Deckel ab ist.
2020_08_Medaillenplatte_Schadensbild.jpg
Wir sind dann los, neuen Samt zu besorgen - es wäre schlauer gewesen, erst alles zu demontieren. So haben wir Samt in einem moosig-gedecktem Jägergrün gekauft (passend zur Ecke links unten) und nicht gesehen, daß es eigentlich klares Tannengrün hätte sein sollen.
2020_08_Medaillenplatte_demontiert.jpg
Genau diese Farbe haben wir nicht bekommen - völlig davon abgesehen, daß der Orginalstoff Seidensamt vom vorletzten Jahrhundertwechsel ist. Aber wenigstens Dunkelgrün, wenn auch mit kürzerem Flor.

Edit hat Blödsinn korrigiert
Zuletzt geändert von Sibylle am Fr 28. Aug 2020, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.

Sibylle
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5739
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Sibylle » Fr 28. Aug 2020, 14:25

Und so habe ich dann finnische Holzpappe, beige, in 3mm Stärke zugeschnitten. Den Stoff mit dem guten Uhu-Sprühkleber aufgezogen (die Technik kann man bestimmt gut für Bucheinbände nutzen) und auf der Rückseite eine Winz-Dokumentation und ein Fitzelchen vom ursprünglichen Stoff untergebracht.
2020_08_Medaillenplatte_neue_Halteplatte.jpg
Dann kamen die Medaillen wieder drauf und die Spangen auf der Rückseite nochmal mit Buchrückenklebeband befestigt. Der ganze Kladderadatsch kam wieder in den Rahmen, Nägelchen rein, Rückwand drauf, Staubschutzband aufgeklebt und hier nochmal das ausgetauschte Teil im direkten Vergleich:
2020_08_Medaillenplatte_Vergleich.jpg
Und nun sieht das Ganze wieder recht passabel aus - uneins sind wir noch, was wir mit den abgestoßenen Ecken machen: ausfüllen und möglichst orginalgetreu wieder herstellen? Oder nur mit einem Klecks Farbe weniger auffällig? Ganz so lassen? :nixweiss:
2020_08_Medaillenplatte_fertig.jpg
(an der unteren Kante sind keine Abstoßungen - das sind Handtuchfussel... :verlegen: )

Edit schimpft...

Ronja
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7488
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Ronja » Fr 28. Aug 2020, 15:47

Hmmm...ich finds gut so. Meiner Meinung nach darf antikes Zeug leichte Beschädigungen haben.
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

NerdGorgon
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2019
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von NerdGorgon » Fr 28. Aug 2020, 17:17

Leichte Beschädigungen geben den Dingen eine Geschichte.
Bild Erschaffe selbst, was längst existieren sollte.

Yoro
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5666
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Yoro » Fr 28. Aug 2020, 18:06

genau, ein bisschen Patina und so machts nur noch authentischer. Ich würds auch so lassen.
Nicht das schwarze Schaf ist anders, sondern die weißen sind alle gleich.

Meine Highlights auf Pinterest

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 19593
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von keltoi » Fr 28. Aug 2020, 23:17

Absolut!
Klasse geworden, find ich! Und so wie es jetzt ist, unbedingt lassen!
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

GlitziBlingBling
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2288
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von GlitziBlingBling » Sa 29. Aug 2020, 07:54

Das ging aber fix :addore:
ich würd's restaurieren, den Samt habt Ihr ja auch mit einem komplett anderen Material ersetzt.

doro-patch
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9113
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von doro-patch » Sa 29. Aug 2020, 10:14

Ich würds so lassen. Denn das unterstreicht die Echtheit der Medaillen wenn nur das ersetzt wird was ersetzt werden muß.

Sibylle
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5739
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Sibylle » Sa 29. Aug 2020, 12:59

Schatz möchte die Ecken nur mit Farbe bepinselt haben, damit's nicht so auffällt - aber bitte mit was, was man im Fall des Falles wieder entfernen kann.
Der Rahmen selbst ist offenbar schon mal "überarbeitet" worden. Wie auch immer er ursprünglich aussah, er ist mit einer Gipsschicht geglättet und dann angemalt worden. An der Innenkante ist ein schmaler Streifen offenbar noch im ursprünglichen Zustand und hat nur kleine Farbkleckse abbekommen...
Ich glaube, ich versuch's mal mit einer Kreidefarbe...
GlitziBlingBling hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 07:54
Das ging aber fix :addore:
ich würd's restaurieren, den Samt habt Ihr ja auch mit einem komplett anderen Material ersetzt.
Echtes Restaurieren würde erfordern, Farbe und Gips vom Rahmen zu entfernen und da stecken schon so ein paar Stunden Arbeit drin. Aber der dunkelgrüne Samt ist schon durch dunkelgrünen Samt ersetzt worden - nicht ganz der Gleiche, aber so dicht es ging, ohne für Fantastillionen einen halben Meter Seidensamt extra weben zu lassen...

GlitziBlingBling
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2288
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von GlitziBlingBling » So 30. Aug 2020, 03:54

Du das war in keinster Weise ungut gemeint :nixweiss:
Du hast nach Meinungen gefragt:
Sibylle hat geschrieben:
Fr 28. Aug 2020, 14:25
ausfüllen und möglichst orginalgetreu wieder herstellen? Oder nur mit einem Klecks Farbe weniger auffällig? Ganz so lassen?
Und ich hab' geantwortet. Ganz ohne ungute Hintergedanken.
Sorry wenn ich Dich beleidgt hab, war wirklich nicht meine Intention.

Sibylle
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5739
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von Sibylle » So 30. Aug 2020, 11:43

GlitziBlingBling hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 03:54
Ganz ohne ungute Hintergedanken
Huch - nein - so habe ich das auch nicht verstanden.
Mir ist nur durch Dich aufgefallen, daß mein Geschreibsel den Eindruck hinterlassen hat, daß der Kram in zwanzig Minuten wieder zusammengetackert wurde und ich auch nicht erwähnt habe, daß wir nochmal los sind, um dunkelgrünen Samt zu kaufen...

GlitziBlingBling
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2288
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Restauration/Reparatur Medaillenrahmen

Beitrag von GlitziBlingBling » So 30. Aug 2020, 12:36

Ach so :gacker: :huguall:

Antworten

Zurück zu „Dieses und Jenes“