Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Nicht nur für Gartenhag- und Landstreicher :-)
Antworten
Tinchen
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5653
Registriert: Do 12. Feb 2009, 08:52
Kontaktdaten:

Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Tinchen » Di 5. Nov 2019, 16:03

Hallo Schnugis,
meine Schwester und ich haben vor einiger Zeit entschieden, dass wir auf dem geerbten Grundstück unser gemeinsames Eigenheim bauen wollen. Diese Woche geht´s los :mosh:

Nachdem wir vor 2 Wochen ganze 3 Stunden bei unserem Bauleiter gesessen sind, und Entscheidungen bzgl. Anschlüssen (Waschmaschine, usw.), Fenster und Türen treffen mussten, ist uns klar geworden, dass wir uns so langsam Gedanken um das Innenleben machen müssen.

Böden und Wandbeläge machen wir selbst. Und zum Boden mache ich mir aktuell die meisten Gedanken und brauche mal mehr Meinungen.

Was findet ihr besser: Fliesen oder Laminat? Oder ganz was anderes? Erfahrungen?

Zur Erklärung: Wir kriegen im ganzen Haus Fußbodenheizung. Das Bad wird gefliest, und auch die Fläche für die Küche. Wir haben 2 Wohneinheiten. Das Treppenhaus wird auch gefliest.

Aber wie sieht es mit dem Wohn- und Essbereich aus? Die Schlaf- und Gästezimmer?

Im Moment tendiere ich (wieder) zu Laminat. Ist für mich irgendwie "wärmer". Allerdings sind Fliesen besser sauber zu halten (wegen Haustieren und so). Und mit der Fußbodenheizung ist der Boden ja warm.

Laminat kann man auch mal einfach so nach 10 Jahren erneuern. Ob man es sich antut, die Fliesen rauszuhämmern... keine Ahnung :nixweiss:

Also, Feuer frei ihr Schnugis. Was habt ihr? Wie zufrieden seid ihr damit? Was würdet ihr anders machen? Ich bin gespannt :cheer:

GlitziBlingBling
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 771
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 5. Nov 2019, 16:19

Gratuliere :cheer: :cheer: :cheer:
Ich würde niemals Laminat reinmachen :nein:
Entweder sauberes, dickes Parkett das man 20x abschleifen und neu versiegeln kann oder was anderes.
Plättli sind immer kuhl, ich mag auch Beton sehr und noch viel mehr die neuen Bodenbeläge die's so gibt.
Ich würde mich wohl am ehesten bei den neuen Fliessmaterialien umschauen, sind angenehm zum stehen drauf (Beton ist da eher ungeeignet) und wenn mal was kaputt geht, schneidet man ein Stück raus und füllt es einfach wieder auf.
Wasserschaden kann keiner passieren - etcpöpö, ich bin ein Fan vom neuen Kram :ja:
Farbe und Design ist komplett individuell - ja, mag ich, sowas :D:

Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4602
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Nasturtia » Di 5. Nov 2019, 17:37

Ich mag in Wohnräumen lieber keine Fliesen, sie wirken in meinen Augen immer ein bisschen kühl, auch wenn sie Dank Fußbodenheizung warm sind. Von daher würde ich zu Holz tendieren, am liebsten natürlich Parkett, wenn das zu teuer ist Laminat. Wir haben im Frühjahr im Wohnzimmer neues Laminat verlegt, das sieht aus und fühlt sich an wie Parkett. War natürlich etwas teurer als "Standardlaminat", aber dennoch ne ganze Stange günstiger als echtes Parkett. Und Laut Verpackung auch robust genug für öffentliche, mittelstark frequentierte Räume. Von daher hoffen wir, dass es sich nicht so schnell abnutzt.

Yoro
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5157
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Yoro » Di 5. Nov 2019, 18:19

Hey, toll, wenn ihr euch was eigenes bauen könnt, ich gratuliere auch!

Parkett in den Wohnräumen, ist immer mein Favorit. Holz ist natürlich, fühlt sich wunderbar an, passt praktisch überall und gibt jedem Raum sofort eine Wohlfühlnote. Und richtig verlegt und versiegelt ist Parkett auch ziemlich pflegeleicht und nicht so leicht totzukriegen. In Küche und Flur könnens auch gerne Fliesen sein, gerade wenn Fußbodenheizung reinkommt.
Wie auch immer, nur Laminat würde ich auch auf gar keinen Fall nehmen. Wenn das nicht zu 120% dicht und versäubert ist, genügen bereits kleinste Mengen Flüssigkeit, und die Sache quillt auf. Und Laminat mit Wasserschaden ist nicht mehr witzig!
Klar, Laminat ist viel billiger als Parkett, aber wenn man sowieso schon ein Haus komplett neu baut, sollte es darauf auch nicht mehr ankommen.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6553
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Ronja » Di 5. Nov 2019, 18:24

Schaut Euch mal Klick-Vollvinyl an, der fühlt sich an, wie Holz und ist angenehm. Und super wischbar, da quillt nichts. Wir werden den im Ferienhaus im Bad verlegen. In Schiefersteinoptik...
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8426
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von doro-patch » Di 5. Nov 2019, 22:00

Es kommt natürlich auch auf die Art der Fliesen an.

Bei uns haben sie ein Tagungshaus gebaut und dann schwarze Natursteinfliesen in den Toiletten verlegt und auch den Waschtisch daraus gemacht. Sieht zwar im ersten Moment total edel aus (und war bestimmt auch nicht die billigste Fliese von den billigsten - vermutlich eher teuer) aber schon nach kurzer Zeit sah man jeden Wasserfleck darauf, weil der Stein darauf reagiert hat. Also solche Fliesen würde ich vermeinden.

Ich habe in meiner jetzigen Wohnung Parkett drin und ich liebe es. Es ist trotz fehlender Fußbodenheizung sehr angehm zu begehen. Auch mit nackten Füßen.

Miezi
Viobär
Viobär
Beiträge: 209
Registriert: Di 22. Okt 2019, 18:03
Interessen: fummeln, basteln, werkeln, lesen, Computer...., manchmal bissel Sport
Wohnort: Weimar

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Miezi » Di 5. Nov 2019, 22:11

Wir leben zwar in einer Wohnung, habe aber dort Vinyl verklebt. Gibt es als selbstklebend- in Streifen wie Laminat. Das ist barfuß super zu belatschen, und lässt sich sehr gut reinigen. Und Miezis "Füßchen" haben auch nicht drauf geklappert.... :gg: . Laminat hatten wir mal in einer Ferienwohnung, da hat sich Madame Mieze angehört wie ein Elefant :rolleyes:

Aber ganz egal, wie eure Entscheidung ausfällt- Gratulation zum Haus! :kiss:
Liebe Grüße aus der grünen Mitte Deutschlands :huguall:

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7524
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von gomi » Mi 6. Nov 2019, 06:47

Wir haben im Erdgeschoß recht große Fliesen (30x30), in Terrakotta, das wirkt gar nicht kalt.
Und ist gut zu putzen, da läuft man ja doch immer rein und raus.
In den oberen Etagen haben wir Laminat, durchgehend durch alle Räume ohne Naht verlegt. Macht sich auch sehr gut.
Im Bad ist Vinyl, fühlt sich auch ohne Fußbodenheizung nicht kalt an.
Aber aufgequollenes Laminat ist nicht mehr zu retten, da hat Ronja recht, das ist hin.
Wie fix ist was verkleckert. Wenn Du's nicht direkt weg wischt, ist es passiert.
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag :jaaa: Sir Charles Chaplin

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5931
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Neubau - Entscheidungen über Entscheidungen

Beitrag von Pet Cat » Do 7. Nov 2019, 01:03

Wir haben in Küche und Bad Fliesen.
Die in der Küche sind nach bald 30 Jahren immer noch tiptop, bis auf eine Stelle, wo mir ein Topf runtergefallen ist. Da ist ein schwarzer Fleck (vom Emailletopf auf die Fliese übertragen :nixweiss: ), der nicht mehr weggeht.
Die Fliesen im Bad haben abgescheuerte Stellen, wo eine Schublade (als Hockerersatz für die Kinder unterm Waschbecken) drübergezogen wurde.

In der Eingangsdiele liegen Travertinplatten, die durch falsche Reinigung stumpf geworden sind.

Im Wohnzimmer ist Vollholz Eicheparkett verlegt. Besonders in der Laufstraße und unter dem Esstisch ist es stark verkratzt und müsste mal abgeschliffen und neu versiegelt werden. Dafür scheuen wir noch, weil alles ausgeräumt werden muss, es staubt und die Versiegelung so stinkt.

Auf der Treppe hat es Buchevollholz, einmal abgezogen und angefeuert und lackiert, immer noch schön aber laut beim Betreten.

In den Schlafräumen und Fluren haben wir Laminat seit 20 Jahren, das ist noch immer wie neu und sieht von allen Böden am schönsten aus. Keinerlei Abnutzungserscheinungen, super pflegeleicht und dank Trittschallisolierung auch beim Begehen in der unteren Etage nicht lauter als Teppich (der da vorher lag).
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Antworten

Zurück zu „Do-it-yourself“