Anleitung für Lavendelkeulen

Nicht nur für Gartenhag- und Landstreicher :-)
Antworten
Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » So 26. Jul 2015, 05:37

Hier auf wunsch die Anleitung.
Bitte nochmals nachfragen, falls immer noch nicht klar verständlich.

Mein Lavendel im Garten ist leider schon fast verblüht. Man sollte den Lavendel für diese Anleitung zu beginn der Blüte nehmen um wirklich Freude daran zu haben. Die Blüten fallen nicht ab und die Stiele sind viel geschmeidiger.

Man braucht
- ca. 20 Blütenstengel, der Stengel muss mindestens 3 x so lang sein wie die Blütendolde
- es muss eine gerade Anzahl der Stengel sein
- ca 50 cm schmales Leinen oder Satainband ( ca. 1 cm breit), will nan die Stengel umwickeln 1 Meter
- Rest Faden (ich benutze Stickgarn) um die Stengel zusammenzubinden
- Schere
Bild 1

Alles an den Stengeln entfernen so das nur Blütendolde und nackiger Stengel übrig bleibt
Nun direkt unter den Blütendolden mit dem Faden einen Strauß binden. Fest verknoten.
Das Band mit dem man "weben" möchte auf den Knoten legen und auch fest verknoten.
Bild 2

Die Enden des Fadens und das kurze Ende Bandes abschneiden.
Nun werden die Stengel vorsichtig über den Blütenstrauß nach unten gebogen. Vorsichtig sein nicht die Stengel knicken.
Irgendwo das Band durch die Stengel nach aussen führen. Dort ist dann der Anfang und man beginnt zu "weben".
Bild 3 + 4
Dateianhänge
DSC00972.JPG
Lavendel Bild 1
DSC00972.JPG (50.74 KiB) 381 mal betrachtet
DSC00976.JPG
verknoten Bild 2
DSC00976.JPG (44.79 KiB) 381 mal betrachtet
DSC00977.JPG
Stengel Bild 3
DSC00977.JPG (54.23 KiB) 381 mal betrachtet
DSC00979.JPG
Bild 4
Ich hätte gerne die Texte zwischen den Bildern gehabt, bin aber zu doof dafür
DSC00979.JPG (41.11 KiB) 381 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Dubbe am So 26. Jul 2015, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » So 26. Jul 2015, 05:44

Jetzt wird gewebt, immer über einen Stengel drüber und unter den nächsten Stengel drunter. Ist am Anfang etwas frimelig, aber nach den ersten Runden sieht man auch wie es weiter geht. Was in der ersten Runde oben war ist in der nächsten Runde unten. Darum nenn ich es weben. Die Stengel die unten liegen verstecken sich gerne in den Blüten, die muss man halt suchen. Das es Runden sind ist eigendlich verkehrt, denn es ist endlos in einer Spirale gewebt.
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » So 26. Jul 2015, 05:57

Irgendwie habe ich verpasst mittendrin ein Foto zu machen.
Wenn die Blüten alle unter dem "gewebe " verschwunden sind macht man einen Knoten.
Bild 5

Man kann einfach eine schöne Schleife binden, oder so wie ich, die Stengel noch umwickeln.
Bild 6

Zum Schluss noch die Enden auf eine Länge schneiden.
Ich habe am noch eine Schlaufe zum aufhängen gemacht
Bild 7

Bild 8 zeigt was passiert wenn die Stengel zu trocken sind und brechen


Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen, und falls verkehrt eingestellt bitte verschieben
Dateianhänge
DSC00985.JPG
Bild5
Knoten
DSC00985.JPG (56.22 KiB) 379 mal betrachtet
DSC00992.JPG
Bild 6
umwickeln
DSC00992.JPG (29.9 KiB) 379 mal betrachtet
DSC00993.JPG
Bild 7
Ende
DSC00993.JPG (56.85 KiB) 379 mal betrachtet
DSC00997.JPG
Bild 8
spröde Stengel
DSC00997.JPG (18.53 KiB) 379 mal betrachtet
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » So 26. Jul 2015, 06:01

Da ich zuviel Lavendel mit nach hause genommen habe wurde noch eine "Riesenkeule" mit über 30 Stengeln gemacht.
Das schwarze ist meine Line.
Die Fotos hat alle mein Sohn gemacht, er hat die bessere Kamera.
Dateianhänge
DSC01010.JPG
Riesenkeule
DSC01010.JPG (29.25 KiB) 379 mal betrachtet
DSC00994.JPG
Line schaut zu
DSC00994.JPG (44.44 KiB) 379 mal betrachtet
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Pet Cat
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4518
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Pet Cat » So 26. Jul 2015, 18:27

Vielen lieben Dank für die schöne Anleitung. Jetzt kann ich es mir gut vorstellen. Mal schauen, ob mein Lavendel noch biegsam genug ist.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild
Pet Cat auf Facebook

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7053
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Kyu » So 26. Jul 2015, 18:49

Danke für die Anleitung. Das ist eine schöne Verwendung für den Lavendel. Bei uns ist er wahrscheinlich zu weit aufgeblüht dafür. Die Anleitung merk ich mir fürs nächste Jahr.

Line passt auf und macht Qualitätskontrolle :D: Eine hübsche Miez :inlove:
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Tumana

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Tumana » So 26. Jul 2015, 18:56

Wooooooow, was für eine tolle Anleitung, vielen vielen Dank :kiss:

Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » Mo 27. Jul 2015, 03:56

Nene, nix mit Qualitätskontrolle. Die versucht mir das Bändchen abzujagen um damit zu spielen.
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Pet Cat
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4518
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Pet Cat » So 1. Jul 2018, 22:35

Oh, die Anleitung ist ja schon drei Jahre alt. Nun denn, dieses Jahr habe ich es probiert. Die Lavendelstängel waren gerade noch frisch genug. Aber eine schöne geschmeidige Biegung habe ich damit auch nicht mehr hinbekommen. Mein Band war 24 mm breit und wollte sich von alleine in der Mitte falten, na gut. Aber insgesamt ist das keine Arbeit für mich, zu friemelig. Die Stängel verschwinden immer wieder im Inneren der Keule und tanzen auch gerne aus der Reihe. Am schlimmsten in den ersten drei Reihen, dann geht's besser. Und von regelmäßig ist bei meinem Ergebnis keine Rede. Dreimal habe ich von vorne angefangen. Also bleibt meine erste Keule wohl auch die letzte, nicht zuletzt weil ich vom Lavendel noch was im Garten haben will.
Diese Seite ist hmpf, nicht schön Bild ,

diese Seite geht grad so:
Bild
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild
Pet Cat auf Facebook

Sibylle
Brombär
Brombär
Beiträge: 3142
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Sibylle » So 1. Jul 2018, 23:06

Ohhh :kugelraupe:
Ob ich noch irgendwo ausreichend juvenilen Lavendel her kriege? Und ob meine Kater wohl auch so brav bleiben, wenn ich mit Baendeln rummache?

Ere
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9808
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Interessen: Wolle, Garne, Draht, modellieren und zeichnen

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Ere » Mo 2. Jul 2018, 06:55

Ja und sehr wahrscheinlich nein, Sibylle :gacker:

So ne tolle Keule! :inlove:
Ich brauche Lavendel..
Bild Baumliebhabär

Do what you can't. - Casey Neistat

Dubbe
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 11:58
Wohnort: RLP

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Dubbe » Di 3. Jul 2018, 06:10

Oh, da hat doch Pet Cat es endlich versucht. ist doch trotzdem schön geworden.
habe mittlerweile festgestellt andere nennen die Dinger Lavendelkörbchen. Da gibt es noch etliche bessere Anleitungen im Netz wie meine.
habe dieses Jahr auch schon welche gemacht. Eins hat Feechen bekommen.
Liebe Grüße
Sabine

- Ich träume in Farben, die nicht existieren -

Pet Cat
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4518
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Anleitung für Lavendelkeulen

Beitrag von Pet Cat » Di 3. Jul 2018, 18:28

Dubbe hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 06:10
Oh, da hat doch Pet Cat es endlich versucht. ist doch trotzdem schön geworden.
... Da gibt es noch etliche bessere Anleitungen im Netz wie meine.
naja, ich bin da strenger mit mir, und es hat nicht an Deiner Anleitung gelegen, die war toll, der Lavendel ist schuld gewesen. Er wollte sich nicht brav verhalten. :grrr:
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild
Pet Cat auf Facebook

Antworten

Zurück zu „Do-it-yourself“