Cane auf Ei

Gegenstände mit Polymerclays verkleiden & verschönern

Moderator: Tom

hasenoehrl
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:05
Interessen: Fimo verrücktes schnugi
Wohnort: Wien

Cane auf Ei

Beitrag von hasenoehrl » Fr 22. Mär 2013, 08:38

Hallo schnugis,
knapp vor Ostern wollte ich Euch noch schnell, meine "Beschichtungstechnik" zeigen.

Vorweg, die Hauptarbeit liegt am schleifen. Wer zarte Hände hat oder eine schwache Kunstitution sollte es nicht nachmachen.
Ausser: Er ist sehr sparsam und genau mit dem ausfüllen der Zwischenräume, dadurch reduziert sich die Schleifarbeit erheblich.
Oder es gibt starke Hände im Haushalt (Gatte, Lebensgefährte, Freund ect.), oder ein elektrisches Hilfsmittel
in Form eines Excenter oder Tellerschleifer's. Ich habe es damit noch nicht probiert aber einen Versuch wäre es Wert.

Ich nehme ein Vorbereitetes Ei wie im Beitrag Eiorama beschrieben.

Bild

Aus Caneresten schneide ich ca. 2mm Dicke Scheiben ab und Forme diese ein bischen nach, dann
plaziere ich diese Symetrisch auf dem Ei.
Besonders Toll bei dieser Methode finde ich das jede Cane genau in der Form und wie und wo man will
plaziert werden kann. Damit sind unzählige Möglichkeiten gegeben.

Bild


Mit ein paar Resten aus der Tyffanie Cane werden die zwischenräume ausgefüllt.
Ab in den Ofen, ja richtig gelesen: In den Ofen damit.

Bild
Zuletzt geändert von hasenoehrl am Fr 22. Mär 2013, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild hasenoehrl was here Bild

hasenoehrl
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:05
Interessen: Fimo verrücktes schnugi
Wohnort: Wien

Re: Cane auf Ei

Beitrag von hasenoehrl » Fr 22. Mär 2013, 08:49

Ich hatte als Untergrund ein Plastik Ei verwendet, das ist hier ein Nachteil.
Durch die Hitze hat es die Oberseite aufgestellt. Also, echte Eier sind besser.

Bild

Nach dem Abkühlen kommt das ausfüllen, wie gesagt, je genauer und sparsamer die Zwischenräume
ausgefüllt werden desto weniger Schleifarbeit fällt an.

Bild

Weiter schön die Zwischenräume ausfüllen. Das Fimo fest reindrücken.
Es muss auch nicht immer die selbe Farbe sein, lasst Eure Fantasie spielen.

Bild

So sieht es aus wenn alles ausgefüllt ist. Ab in den Ofen.

Bild
Zuletzt geändert von hasenoehrl am Fr 22. Mär 2013, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild hasenoehrl was here Bild

hasenoehrl
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:05
Interessen: Fimo verrücktes schnugi
Wohnort: Wien

Re: Cane auf Ei

Beitrag von hasenoehrl » Fr 22. Mär 2013, 09:06

Ja wie schon oben erwähnt, jetzt kommt der Anstrengenste Teil.
Wasserschleifpapier in warmen Wasser mit ein bischen Spülmittel ca. 10 Minuten einlegen.
Dadurch wird das Schleifpapier weicher und biegsamer.

Das Schleifen: Mit Körnung 80 beginnend, so lange bis der Überschuß weg ist.
Das ist die meiste Arbeit. Bei diesem Ei dauerte es händisch ca. 30 Minuten bis es wieder eine Ei Form hatte
und der Überschuss zu 99% weg war.
Dann mit 100, 180, 320, 600, 1000 Körnung nachschleifen, das dauerte gesamt ca. 10 Minuten.

Dann sah es so aus.

Bild

Noch aufpolieren.

Bild

Sockel dazu und fertig  :lol:

Bild

Mir gefällt diese Technik ganz besonders gut, wenn das lästige schleifen nicht wäre, aber vielleicht weis da ein schnugi eine Alternative dazu.

LG Johann
Zuletzt geändert von hasenoehrl am Fr 22. Mär 2013, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bild hasenoehrl was here Bild

hutmacher
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1652
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 22:28
Interessen: FIMOrigami!
Wohnort: Berlin

Re: Cane auf Ei

Beitrag von hutmacher » Fr 22. Mär 2013, 09:25

Auf jeden Fall verziehen sich die Canestücke so weniger, als wenn man sie zusammen mit dem Hintergrund verspachtelt.
Wär ich so nicht drauf gekommen. danke
-vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten, uns einmal schön und mutig zu sehen-
Bild

Kugelraupe
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9539
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Kugelraupe » Fr 22. Mär 2013, 10:44

Klasse Anleitung und das Ergebniss ist wunderschön. :inlove:
Die Mühe hat sich aber gelohnt. :chapeau:


Irgendwo habe ich hier schon gelesen, dass mit einer alten elektrischen Zahnbürste geschliffen worden ist.

hasenoehrl
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:05
Interessen: Fimo verrücktes schnugi
Wohnort: Wien

Re: Cane auf Ei

Beitrag von hasenoehrl » Fr 22. Mär 2013, 11:42

Ich habe eine Anleitung in der Rubrik Hardware gemacht, wie man sich so was bastelt.
Aber damit an dem Ei zu schleifen wäre so als wenn man mit einer Nadel einen Elefanten tot stechen wollte.
Da braucht man schon Power.  :lol:
Lg Johann
Bild hasenoehrl was here Bild

Kugelraupe
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9539
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Kugelraupe » Fr 22. Mär 2013, 11:46

Oh je doch sooo schlimm mit dem Schleifen :shock:

Ich wusste doch das es das gibt mit der Zahnbürste :gg:

Tumana

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Tumana » Fr 22. Mär 2013, 12:30

Wow, vielen Dank für die tolle Anleitung :*:

Kriss2167
Kiwisbärchen
Kiwisbärchen
Beiträge: 16430
Registriert: Sa 26. Mai 2007, 12:44
Interessen: Immer Kuschelbär
Wohnort: Mini-Ort zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Kriss2167 » Fr 22. Mär 2013, 20:58

Eine tolle Anleitung, danke!
"Einen Tag voller Groll kann man nie wieder gut machen" Zitat von Tumana
Krissis Gumipunkte

Silberweide
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2204
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 18:22
Interessen: It's magic.

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Silberweide » Sa 23. Mär 2013, 22:32

Ein fröhliches Ei ist das geworden und die farbliche Gestaltung, die den Sockel einbindet, finde ich klasse.  :applaus:

kibi
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10735
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 18:38

Re: Cane auf Ei

Beitrag von kibi » Di 26. Mär 2013, 19:24

von der gelben Farbe ist ja schon recht viel über deiner ersten Lage, das schleifst du alles weg?  :shock: Das ist ganz schön Arbeit! Geht da nicht noch ne ganze Schicht deiner ersten Lage mit weg  :kopfkratz:

Die Idee allerdings zuerst ne Grundlage zu backen ist super, danke für die Anleitung  :liep:
Grüßle
Birgit

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4716
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Nica » Di 26. Mär 2013, 20:53

Sieht toll aus.  :inlove:
Vielleicht könnte man die "Hintergrundfüllung" mit Fimo Liquid noch weicher machen und es dann mit einer Klinge oder so abziehen, ähnlich wie Spachtelmasse.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

hasenoehrl
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 485
Registriert: Do 26. Apr 2012, 11:05
Interessen: Fimo verrücktes schnugi
Wohnort: Wien

Re: Cane auf Ei

Beitrag von hasenoehrl » Mi 27. Mär 2013, 12:20

[quote="kibi"]
von der gelben Farbe ist ja schon recht viel über deiner ersten Lage, das schleifst du alles weg?  :shock: Das ist ganz schön Arbeit! Geht da nicht noch ne ganze Schicht deiner ersten Lage mit weg  :kopfkratz:
Die Idee allerdings zuerst ne Grundlage zu backen ist super, danke für die Anleitung  :liep:
[/quote]

Ja das schleife ich alles weg und ja es geht auch eine Schicht der Grundcane mit. Darum mache ich die auch 2 mm dick, da bleibt noch genug über.

[quote="Nica"]
Sieht toll aus.  :inlove:
Vielleicht könnte man die "Hintergrundfüllung" mit Fimo Liquid noch weicher machen und es dann mit einer Klinge oder so abziehen, ähnlich wie Spachtelmasse.
[/quote]

Meinst Du echt Fimo Liquid oder meintest Du Fimo Quick?
Zuletzt geändert von hasenoehrl am Mi 27. Mär 2013, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild hasenoehrl was here Bild

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4716
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Nica » Mi 27. Mär 2013, 15:04

Ich meine wirklich Liquid. Mix Quick würde ja den Weichmacheranteil erhöhen, das geht nur begrenzt.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Cane auf Ei

Beitrag von Kyu » Sa 30. Mär 2013, 21:54

Vielen Dank fürs Zeigen und Anleitung schreiben!  :jap:

Muss ich mir gleich notieren.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Antworten

Zurück zu „Anleitungen: Verschönern & umhüllen“