Schneller Sauerbraten

Brutzeln, braten und verkohlen lassen - bitte hier entlang.

Moderator: Weazzy

Antworten
jon
Graubär
Graubär
Beiträge: 13
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 08:03

Schneller Sauerbraten

Beitrag von jon » Mi 7. Nov 2018, 15:51

Auf vielfachen Wunsch schreib ich euch hier mal auf, wie ich Sauerbraten mache.

Normalerweise legt man das Fleisch (Rind oder Pferd) ja für mindestens 24 Stunden in eine Lake ein, die neben Gewürzen auch Essig entält. Meine Großmutter nahm statt Essig-Lake Buttermilch, die dann später in der Soße Verwendung fand. Ich kaufe Braten aber meist kurz vor Schluss und habe nur beschränkte Kapazität im Kühlschrank.
Man könnte auch den fertig eingelegten Sauerbraten (meist vom Rind) aus dem Supermarkt kaufen. Wenn er einem schmeckt, was bei mir nicht der Fall ist.
Deshalb hatte ich mal ein schnelleren Weg probiert und bin bis heute dabei geblieben:

Rinderbraten nach Geschmack kaufen. Ich nehme gern Bug oder sowas.
Rundrum scharf anbraten.
Mit Balsamicoessig ablöschen, eine halbe Kaffeetasse reicht. Dann Deckel auf den Topf, den Braten etwas schmoren lassen; ab und zu nachsehen, damit es nicht anbrennt.
Wenn der Sud zu sehr einzukochen droht, mit etwas Wasser, mit Brühe oder - mach ich - mit Tomatensaft auffüllen.
Jetzt kann man auch nach Gusto würzen. Ich nehme gern Piment-Salz (also mit Salz zerstoßenen Nelkenpfeffer) und eine Messerspitze Lebkuchengewürz. Wer mag, kann auch nochmal Balsamico nachgeben.
Weiterschmoren. Gegen Ende nochmal die Soße abschmecken.
Ich rechne für alles mindestens 2 Stunden, dann sollte das Fleisch weich und gut durchgewürzt sein.

Je nachdem, wie stark man die Soße hat einkochen lassen, wird sie von selbst sämig. Wenn nicht: Soßenbinder oder Stärke hilft.
Alternativ kann man vor der Essigzugabe Karotten- und oder Zwiebelwürfel zugeben. Die sind am Ende ganz weich und wenn man die Soße dann püriert, erhält man eine schöne gewissermaßen natürliche Bindung. Oder man mixt mit dem Pürierstab Sahne oder Schmand in die Soße.
Zuletzt geändert von jon am Do 8. Nov 2018, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2674
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Schneller Sauerbraten

Beitrag von Allysonn » Mi 7. Nov 2018, 16:32

Du bist böse! Ich hab jetzt Hunger! :mampf:

Danke sehr! :liep:

(MIR hattse das nie so ausführlich erzählt! immer nur: Ich mach da Essig dran... na Danke! :grrr: )
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Ere
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10175
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Interessen: Wolle, Garne, Draht, modellieren und zeichnen

Re: Schneller Sauerbraten

Beitrag von Ere » Mi 7. Nov 2018, 17:24

Is halt'n Anti Familiengeheimnis :lol:

Danke für's Rezept :D:
Bild Baumliebhabär

Do what you can't. - Casey Neistat

jon
Graubär
Graubär
Beiträge: 13
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 08:03

Re: Schneller Sauerbraten

Beitrag von jon » Do 8. Nov 2018, 08:06

@ Allysonn: Ich dachte, einem Kochkünstler wie dir reicht ein kleiner Hinweis. :/: Entschuldigungsknuddeln? :huguall:

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2674
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Schneller Sauerbraten

Beitrag von Allysonn » Do 8. Nov 2018, 17:14

Kochkünstler? :o


:gakker:

Der letzte Sauerbraten, den ich gemacht habe, stammte von der Fleischtheke des Edeku hier ums Eck und endete als Salzbraten. Durchaus lecker, aber extrem wenig klassisch! :grrr:

Kochkünstler.... *koppschüddel* :nein:
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Antworten

Zurück zu „Kochstudio“