Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Brutzeln, braten und verkohlen lassen - bitte hier entlang.

Moderator: Weazzy

gomi
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5578
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Kreativität - weit gefächert
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von gomi » Mo 5. Dez 2016, 13:49

Aus so viel Eigelb kannst Du auch Eierlikööörchen machen
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
Konrad Adenauer (OB Köln, Bundeskanzler)

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7783
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von doro-patch » Mo 5. Dez 2016, 16:25

Hiks!

Murmel
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5226
Registriert: Di 18. Jan 2011, 10:15

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von Murmel » Mo 5. Dez 2016, 16:30

doro, kelt, coga.. prima, danke! Ihr habt ja Recht. Also dann stelle ich es mal ein. Hab es auch ganz ausführlich aufgeschrieben :jap:. Damals stand irgendwo, dass das Rezept gelingsicher ist, und das ist es mit den Abwandlungen ebenso. Zumindest hat es bei mir immer geklappt ;-).

Ausstecherle

1 kg Mehl
375 g Zucker
2 Tütchen Vanillzucker
500 g Butter
4 Eier
1 Röhrchen Butter-Vanille Aroma

Die Menge reicht für 5-8 Bleche, je nachdem wie dick man die Plätzchen macht.

Mehl, Zucker und Vanillzucker mischen (der Zucker wirkt dann wie Mahlsteine und macht das Mehl schön pudrig fein, so erübrigt sich auch evtl. Sieben). In kleine Stückchen geschnittene zimmerwarme Butter dazu, sowie die Eier (ohne Schale ;-)) und den ganzen Inhalt des Aromafläschchens. Nun alles so lange durchkneten, bis man eine schöne glatte Kugel formen kann (ich mach das mangels Maschinchen mit den Händen, dauert ein Weilchen). Notfalls noch ein wenig Mehl zufügen, falls der Teig gar zu klebrig bleiben sollte (meine Küchenwaage z.B. ist leider etwas ungenau).

Schüssel abdecken oder den Teig in eine Tüte geben, und dann kühlen. Will man den Teig erst am nächsten Tag verbacken, einfach in den Kühlschrank stellen (hab ihn auch einmal erst am 3. Tag verwendet, macht nichts aus). Will man ihn gleich verwenden, einfach für ca. eine halbe Stunde ins Eisfach. Dann ein Viertel des Teigs abstechen, den Rest in den Kühlschrank stellen (hab ihn aber auch schon draußen stehen lassen beim Backen, machte auch nichts).

Nun Tischplatte und Nudelholz mit Mehl bestreuen, Teigstück hinlegen und auch etwas einstreuseln. Teig zu gewünschter Dicke ausrollen und dann ausstechen, Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Sie können ruhig nah aneinander liegen, da sie nicht auslaufen, sie sollten sich nur nicht berühren. Teigreste zum Ball zusammendrücken und neu ausrollen und ausstechen.

Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10-15 Minuten backen. Die Plätzchen sollten nicht zu dunkel werden, d.h. Bräunung möglichst vermeiden ;-). Wenn sie anfangs nach dem Herausnehmen noch ganz leicht weich sind in der Mitte, macht das nichts, das härtet beim Abkühlen nach. Einfach mal bei den ersten Blechen kurz ein Testplätzchen aus dem Ofen holen und probieren, den richtigen Zeitpunkt hat man dann schnell raus.

Während das eine Blech bäckt, kann man schon das nächste vorbereiten. Dafür wieder ein Stück Teig abstechen, mit dem evtl. vorhandenen Rest verkneten und wie eben beschrieben verarbeiten. Darüber aber nicht die Plätzchen im Ofen vergessen, also Wecker/Eieruhr stellen ;-). Die fertigen Plätzchen immer auf ein Gitter zum Auskühlen legen, danach dann logischerweise in eine (Blech-)Plätzchendose. Wer mag, kann sie natürlich auch noch verzieren, aber wir essen sie alle immer so.
ausstecherle-1.jpg
ausstecherle-2.jpg
ausstecherle-2.jpg (57.64 KiB) 70 mal betrachtet
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Viel Spaß & Erfolg beim Backen & alles Gute für Deine Oma, kelt!
Zuletzt geändert von Murmel am Fr 23. Dez 2016, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7783
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von doro-patch » Mo 5. Dez 2016, 17:54

Pet Cat hat geschrieben:Im alten Dr. Oetker-Backbuch gibt's Kapitel mit Eiweiß- und welche mit Eigelbverwertung. Kann Dir die Rezepte gerne per PN schicken.
Dann backe ich noch gerne braune Mandelschnitten, die werden zwar nach der Kühlschrankruhe auch in Scheiben geschnitten und bröckeln gegen Ende gerne, aber ich pappe die Bröckel dann einfach wieder an und bisher hat es immer gehalten.
Das alte Dr. Oetker Backbuch ist eh genial. Meine Mutter hat das noch. Da hab ich in meiner Jugendzeit meistens die Plätzchenrezepte rausgenommen. Die haben das übrigens wieder aufgelegt. Habs im Dr. Oetker-Shop gesehen.

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18041
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von keltoi » Mo 5. Dez 2016, 19:14

Himmel, Murmel, das sind Mengen für ne ganze Kompanie...

Wo ist nur der Tag hin? Man sollte meinen, dass man in der Zeit mehr schafft als zwei Sorten (und den Teig von noch zwei) Eigentlich hatte ich mir acht Sachen vorgenommen... Nicht mal die Hälfte geschafft *schäm*
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11039
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von coga1 » Mo 5. Dez 2016, 19:52

So gehts mir immer ;)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7783
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von doro-patch » Mo 5. Dez 2016, 20:15

keltoi hat geschrieben:Himmel, Murmel, das sind Mengen für ne ganze Kompanie...

Wo ist nur der Tag hin? Man sollte meinen, dass man in der Zeit mehr schafft als zwei Sorten (und den Teig von noch zwei) Eigentlich hatte ich mir acht Sachen vorgenommen... Nicht mal die Hälfte geschafft *schäm*
Ist schon okay so. Manche Rezepte brauchen ja auch 2 Tage wegen der Teigkühlung zwischendurch. Auch kann dein Backofen immer nur soviel Backen, wie Du an Blechen zur Verfügung hast. Wenn wir einen Familienbacktag eingelegt haben, dann haben wir meistens Backpapier druntergelegt. Das kann man vom Blech ziehen und ein neues auflegen für die nächste Partie. Oder das neue schon mit Platzchen bestücken und dann vorsichtig aufs Blech ziehen. Dann gehts auch ein bischen schneller.

Bei manchen Plätzchensorten haben wir sogar das Backpapier aufs Gitter gelegt und das in den Ofen geschoben. (Geht am besten bei sehr festen Teigen)

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11039
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von coga1 » Mo 5. Dez 2016, 20:53

Ich hab heut 1 kg Lebkuchen und die halbe Menge Vanillekipferl gebacken ;)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

Inera
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2574
Registriert: So 3. Apr 2016, 12:43
Interessen: von unzähligen Viren befallen
Wohnort: Wien

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von Inera » Mo 5. Dez 2016, 21:00

keltoi hat geschrieben:Wo ist nur der Tag hin? Man sollte meinen, dass man in der Zeit mehr schafft als zwei Sorten (und den Teig von noch zwei) Eigentlich hatte ich mir acht Sachen vorgenommen... Nicht mal die Hälfte geschafft *schäm*
Das kenn ich auch nur zu gut.. ;) Backen braucht einfach Zeit.
Ich hab hier heute auch nur die Windbäckerei geschafft und Linzer Augen. Die sind aber noch nicht mal mit Marmelade bestrichen, das muss ich erst noch machen. :rolleyes:

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18041
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von keltoi » Mo 5. Dez 2016, 21:05

Also ich hab am Ende Zimtsterne gemacht, die sind für mich irgendwie der Inbegriff der Weihnachtsbäckerei und sind auch so weit okay, nur find ich den halben Teelöffel Zimt viel zu wenig.
Zimtsterne.jpg
Zimtsterne.jpg (51.19 KiB) 109 mal betrachtet
Dann hab ich ein schokoladiges Rezept gefunden, das als sehr einfach angepriesen war. Ist leider ein ganz kleines Bisschen angebrannt, aber trotzdem irgendwie lecker:
Nutella-Dingsis.jpg
Nutella-Dingsis.jpg (22.88 KiB) 109 mal betrachtet
Und dann hab ich aus Frust über die unzimtigen Zimtsterne die Zimthörnchen gemacht.

Das erste Blech ist etwas dunkel geworden, das zweite war gut und das dritte mit den Resten ist mir am besten gelungen.
Zimthörnchen.jpg
Zimthörnchen.jpg (29.58 KiB) 109 mal betrachtet
Mürbteig hab ich noch im Kühlschrank, der muss wahrscheinlich morgen dran glauben.

Aber irgendwie hab ich das Gefühl, ich brüte ne Erkältung aus :( Bäh, hoffentlich krieg ich die mit genügend Manukahonig noch abgefangen....
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Nasturtia
Himbär
Himbär
Beiträge: 4099
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von Nasturtia » Mo 5. Dez 2016, 21:11

Du warst ganz schön fleißig :applaus: Und deine Plätzchen sehen megalecker aus :hunger:

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11039
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von coga1 » Mo 5. Dez 2016, 21:12

Ui fleißig! Schauen super aus :)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

Inera
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2574
Registriert: So 3. Apr 2016, 12:43
Interessen: von unzähligen Viren befallen
Wohnort: Wien

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von Inera » Mo 5. Dez 2016, 21:17

Da kann ich mich nur anschließen, da will man gleich mal naschen! :hunger:

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7783
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von doro-patch » Mo 5. Dez 2016, 22:05

Also meine Zimtsternversuche sind bisher immer daneben gegangen. Das ist doch ein total klebriger Teig.

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18041
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Ich suche idiotensichere Plätzchenrezepte!

Beitrag von keltoi » Mo 5. Dez 2016, 22:08

Dankeschön :red:

Für mich schmecken sie ja alle irgendwie einfach nur süüüüß, aber vielleicht liegt das auch an der Erkältung, die in mir brütet.

Und ja, der Teig IST klebrig. Und zwar wie Sau! Aber irgendwie mit viel gutem Zureden, einem Extralöffel Mandeln und viel, viel Puderzucker auf der Arbeitsplatte ging es so halbwegs. Ach ja, und den Ausstecher immer wieder in Mehl tunken und die daran klebenden Teigreste akribischst weg pulen...
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Antworten

Zurück zu „Kochstudio“