Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Moderator: Weazzy

Antworten
LadyV
Lilabär
Lilabär
Beiträge: 195
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 03:02

Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von LadyV » Mi 26. Mär 2008, 04:07

Zumindest einmal im Leben muss man Borschtsch essen und vielleicht selber kochen. Es ist absolut unsere Lieblingsspeise, und all meine deutsche Freunde waren von ihm begeistert. Hoffentlich werdet ihr es auch!

Man braucht:
Topf für ca. 3-4 L Wasser
etwas Fleisch ( lieber Schwein oder Rind, ich nehme aber meistens Hähnchen)
5-6 mittlere Kartoffeln
2 kleine rote Bete
1 mittlere Karrote
1 mittl. Zwiebel
1 kleinen Weißkohl oder Spitzkohl
1 EL Tomatenmark
1 mittl. rote Paprika
1 kleine Dose weißen dicken Bohnen (die beide letzten müssen nicht sein, aber nach jahrelangen Experimenten bin ich zum Schluss gekommen, dass es so besser schmeckt)
Schmand zum verfeinern
Dill, Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

1. Fleisch in den Topf legen, kaltes Wasser dazugeben und zu einer Brühe kochen, danach Fleisch rausnehmen.
2. Kartoffeln schälen, in Würfeln ( ca 3 cm) schneiden. Eine rote Bete schälen und in dünnen kurzen Stangen schneiden ( ca. 0,5x3 cm). Beides in den Topf geben und weiterkochen auf mittlerer Hitze.
3. Zwiebel, Karrote, andere rote Bete schälen. Karrot und Bete separat reiben, Zwiebel in kleinen Würfeln schneiden. Paprika in kurzen Streifen schneiden. Etwas Öl in die Pfanne geben, aufhitzen, Karrote dazugeben, kurz anbraten, dann Zwiebel, dann rote Bete, dann Paprika. Auf niedriger Hitze nochmal alles zusammen anbraten, Tomatenmark dazugeben und ein Paar EL von der Brühe aus dem Topf. Das alles in den Topf geben, wo unsere Kartoffeln und rote Bete fast fertig sind. -weiter kochen auf niedriger Hitze.
4. Den Weißkohl dünn schneiden und in den Topf dazugeben.
5. Dann kommen Salz, Pfeffer, Paprikapulver und die Bohnen rein. Den Borschtsch noch ca. 5 bis 10 Minuten kochen lassen, der Weißkohl soll ein bisschen knackig sein, also nicht matschig! Anschließend gehackte Petersilie, Dill und in kleineren Stückchen geschnittener Fleisch dazugeben. Den Topf eindecken und ca.10-15 Min. ziehen lassen.
6. In den Tellern servieren und mit dem Schmand verfeinern!

Viel Spass beim kochen und guten Appetit!

Und so sieht der hübsche aus:
Bild

P.S. Ich habe versucht auf meine Schreibfehlern  zu achten und sie zu vermeiden, aber ein Paar Ausrutscher sind bestimmt passiert, was mur unendlich Leid tut! :sad: :red:
http://kinderneinechance.at

Info: ich weiss Du kannst Dich nimmer einloggen, wenn Du magst melde Dich bei mir: tumana # schnugis . net - hat nämlich NICHTS mit Dir zu tun.
Liebe Grüsse, Tumana

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18053
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von keltoi » Mi 26. Mär 2008, 11:42

Ja, genau! Schäm Dich. Sowas, hier einfach Fehler zu machen, das ist absolut VERBOTEN HIER!!! Du kannst das nur wieder gut machen, indem Du jedem Schnugi eine Portion Borschtsch und ein selbstgemachtes Schmuckset schickst, dann und NUR DANN verzeihen wir Dir VIELLEICHT, dass Du in so sträflicher Art und Weise Deine Rechtschreibung vernachlässigt hast!  :blblblbl: :tounge:

Nee mal im Ernst, bis auf die rote Beete, die ich mir da drin nicht wirklich vorstellen kann und den Schmand, den ich nicht vertrage, klingt das wirklich wirklich lecker! Allerdings werd ich den wohl nie selber kochen, da ich den dann ganz allein aufessen muss und dann werde ich wahrscheinlich nie wieder Borschtsch essen wollen, selbst wenn der lecker gewesen sein sollte...

Liebe Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Antaria
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 1057
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 15:10
Interessen: Schaf

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von Antaria » Mi 26. Mär 2008, 12:06

Ich bin ja drauf und dran das ein bißchen zu modifizieren und es auch mal zu versuchen ... Fleisch durch falsches Fleisch ersetzen, Zwiebeln unterschlagen (statt dessen wahrscheinlich ne Knofi-Bombe draus machen) und die weißen Bohnen durch Kidneys ersetzen ... irgendwie klingts eben lecker - obwohl ich kein großes Kohlfan bin. Hmmmmmmm ...
Eigentlich keine Art
Eigenartig
wie das Wort eigenartig
es fast als fremdartig hinstellt
eine eigene Art zu haben
- Erich Fried

Tumana

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von Tumana » Mi 26. Mär 2008, 12:20

Danke LadyV  :kiss:

mikila
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7506
Registriert: Di 27. Mär 2007, 08:36
Interessen: eure Hexe Befana
Wohnort: Kanton Aargau
Kontaktdaten:

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von mikila » Do 3. Apr 2008, 13:57

danke schön,es klingt guuuuuuuuuuuuuuuuuut, rote beete = bei uns in der schweiz randen genannt oder?  :kopfkratz: :kopfkratz:
Liebe Grüsse Barbara alias mikila  :soso:
Bild

Tumana

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von Tumana » Do 3. Apr 2008, 14:11

Jap.

yddet59

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von yddet59 » Mi 9. Apr 2008, 21:28

wow das sieht aber lecker aus, ich glaub das mach ich auch demnächst

DANKe
yddet

schoki
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4693
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:15
Interessen: Bin im Nähfieber.

Re: Russischer Borschtsch zum selberkochen!

Beitrag von schoki » Mi 9. Apr 2008, 23:30

oh jammjamm!!!  :hunger:  :hunger:  :hunger:

erinnert mich sehr an soljanka, auch lecker, da könnte ich für sterben.

aber borschtsch muss ich wohl auch mal ausprobieren!

danke für das rezept!

Antworten

Zurück zu „Suppen & Eintöpfe“