Ameisen stürmen die Bude

Tipps & Tricks damit's uns leichter von der Hand geht.
Antworten
Fuchsfräulein
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Mai 2018, 18:56
Wohnort: Stuttgart

Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Fuchsfräulein » Di 17. Mär 2020, 18:14

Ich hoffe ich bin hier richtig damit.

Auf meiner Dachterrasse haben sich Ameisen eingenistet. Sie stören mich an sich nicht. Aber jetzt erwachen sie langsam aus ihrer Winterruhe. Heute habe ich entdeckt, dass sie meine Wohnung stürmen. Lauter Ameisen am Rahmen der Balkontür.
Töten möchte ich sie nicht unbedingt, wenn es auch anders geht. Mir reicht es, wenn ich sie zurück auf den Balkon verbannen kann.
Habt ihr vielleicht Ideen, wie ich das anstellen kann? In der Wohnen brauche ich die kleinen Krabbler wirklich nicht.

GlitziBlingBling
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1410
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 17. Mär 2020, 18:17

Wasser :D:
Sie können nicht übers Wasser.
Kannst Du ein kleines Rinnsal veranstalten vor der Balkontür?

Du kannst das Ameisennest auch umplatzieren aber dazu musst Du es schon ein paar Meter weiter wegtun, sonst kommen sie zurück.
Ich denke in Frieden leben - so dass sie wirklich draussen bleiben - wird nicht gehen.
ich tät sie umsiedeln.

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11988
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von coga1 » Di 17. Mär 2020, 18:23

Zimt. Wars einzige was in meiner alten Wohnung geholfen hat.
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6512
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Pet Cat » Di 17. Mär 2020, 18:28

:ja: Zimt, oder Backpulver quer über ihre Strassen gestreut. Die werden durch den Geruch unkenntlich, dann wissen sie nicht mehr wohin.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Fuchsfräulein
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Mai 2018, 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Fuchsfräulein » Di 17. Mär 2020, 18:36

Danke für eure Antworten! Das ging ja schnell.

Von Backpulver habe ich gelesen, dass das wohl nichts bringt. Ich muss mal schauen, wie ich das ausstreue, weil sie ja auch irgendwie an den Rahmen kommen, und alles kann ich nicht abstreuen.
Ich weiß zumindest, wo eines der Nester ist, und zwar in meinem Hibiskustopf. Da wollte ich jetzt eh demnächst die Erde wechseln. Aber in den Müll mag ich sie auch nicht werfen... Ich bin zu nett ihnen gegenüber, seit ich mal Ameisen als Haustiere hatte. :verlegen:

GlitziBlingBling
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1410
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 17. Mär 2020, 19:53

Fuchsfräulein hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 18:36
Aber in den Müll mag ich sie auch nicht werfen...
:#: natürlich nicht :D: bring den Topf weg, stell ihn irgendwohin wo sie bleiben dürfen :D: die ziehen dann schon um mit ihrer Brut, dann kannst Du den Topf wieder einsammeln.

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8764
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von doro-patch » Di 17. Mär 2020, 23:39

Ich kenne das auch mit Zimt. Den auf die Ameisenstraße gestreut und die ist kaputt für die Tierchen. Den Tip hab ich mal von einer waschechten Tante Emma bekommen, auch wenn sie eigentlich Roswitha heißt.

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8182
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von gomi » Mi 18. Mär 2020, 08:29

GlitziBlingBling hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 19:53
Fuchsfräulein hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 18:36
Aber in den Müll mag ich sie auch nicht werfen...
:#: natürlich nicht :D: bring den Topf weg, stell ihn irgendwohin wo sie bleiben dürfen :D: die ziehen dann schon um mit ihrer Brut, dann kannst Du den Topf wieder einsammeln.
Genau, nimm den Erdballen raus ausm Topf, dann wird das direkt ungemütlich für die Krabbler, hab ich auch schon gemacht
hinstellen, rausnehmen, Erde abschütteln, bissl stehen lassen, inzwischen den Topf von Resterde befreien
wenn Du eh umtopfen wills mit frischer Erde, sollte das ja kein Problem sein....
Wenn gesunder Menschenverstand die beste Waffe in einer Krise ist, sieht es schlecht aus!
So viele Menschen sind gänzlich unbewaffnet!
sorry, da weiß ich die Quelle nicht

Ronja
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7007
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Ronja » Do 19. Mär 2020, 07:05

Pfeffer soll angeblich auch gehen. Evtl rührst Du einen Brei mit Wasser an und pinselst das?
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

Fuchsfräulein
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Mai 2018, 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Fuchsfräulein » Do 19. Mär 2020, 10:08

Ich hab vorgestern alles um die Tür rum bezimtet und gestern waren da schon viel weniger Ameisen unterwegs.
Aber ich glaube ich komme nicht umhin ihr Nest zu entsorgen. Ich muss sowieso die Pflanze in dem Topf ausgraben, und da würde ich alle Gänge zerstören. Ich kann die Erde leider nicht einfach irgendwo raussetzen und darauf hoffen, dass die Ameisen sich schon selbst evakuieren werden. So groß ist die Dach terrasse nicht, und einen Garten habe ich auch nicht.

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8182
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von gomi » Do 19. Mär 2020, 10:22

Gehste mit dem verameisten Topf innen Park, ans Gebüsch
machste Picknick
Legste evtl Köder zum rauslocken hin
biste satt
sindse weg
gehste mit ohne Ameisen im Topf wieder heim
Wenn gesunder Menschenverstand die beste Waffe in einer Krise ist, sieht es schlecht aus!
So viele Menschen sind gänzlich unbewaffnet!
sorry, da weiß ich die Quelle nicht

Fuchsfräulein
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Mai 2018, 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Fuchsfräulein » Do 19. Mär 2020, 10:33

Ameisen brauchen lange, bis sie komplett umgezogen sind. Ich könnte allerhöchstens die komplette durchgewühlte Erde irgendwo hinter dem Haus abladen. Ist nur die Frage, ob die Königin das dann überlebt, wenn ich alles durchwühlen muss.

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8182
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von gomi » Do 19. Mär 2020, 10:37

Oh, die sind schon robuster als man denkt
ich hab das mal mit nem Topf vom Bakon gemacht:
Erde abgeschüttelt, in eine Plastiktüte,
ab aufs Fahrrad, in den Park, auffe Bank, harmlosen Leser gespielt
Tüte geöffnet und Erde rausrieseln lassen
nach ein paar Tagen war an der Bank schon wieder Königlich herrschaftliches Treiben...

wenn da ein Wildschwein mit der Nase durchpflügt, räumen die auch wieder auf und gut ist
Wenn gesunder Menschenverstand die beste Waffe in einer Krise ist, sieht es schlecht aus!
So viele Menschen sind gänzlich unbewaffnet!
sorry, da weiß ich die Quelle nicht

GlitziBlingBling
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1410
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von GlitziBlingBling » Do 19. Mär 2020, 10:43

Ich zügel meine Meisis so:

Blumentopf in Wasser einweichen (über Nacht), Zeitungspapier zusammenknüllen und Bissel Konfi und Zucker draufstreuen :coga1:
Das schmackhafte Zeitungspapier locker in den Topf stopfen (muss schon drinbleiben aber nicht zuuuu dicht, weisst was ich meine?) und den Topf verkehrtherum auf die Ameisenstrasse stellen.
Die Meisis zügeln ihre Eier und ihren Nachwuchs und auch die Königin recht zügig dorthin.
Dann nimmst Du den Topf ganz vorsichtig (auf einen Untersetzer der gross genug ist, zum Beispiel) und bringst das Ganze ein paar hundert Meter (!!!) weit weg. Park, Parkplatz mit etwas Grün, irgendwo wo Du den Topf hinstellen kannst.

Oder Du holst Dir ein paar Wachteln :gg: die mögen Ameisen recht gern :hunger:

Fuchsfräulein
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 115
Registriert: Do 31. Mai 2018, 18:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Ameisen stürmen die Bude

Beitrag von Fuchsfräulein » Do 19. Mär 2020, 10:51

Bei Wachteln wird mich mein Balkonnachbar wahrscheinlich umbringen. :D Ich hab ja schon die lauten Wellensittiche.

Ich überleg mir was, wie ich die Erde rausschaffen kann. Muss ich wahrscheinlich zu zweit machen, weil der Topf so groß ist.

Antworten

Zurück zu „Heinzelmännchen“