Meine Nudeln leben

Tipps & Tricks damit's uns leichter von der Hand geht.
Leophilli
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 4939
Registriert: So 23. Nov 2008, 22:40
Wohnort: Rheinland

Meine Nudeln leben

Beitrag von Leophilli » Mi 11. Jan 2012, 21:35

Wir haben jetzt seit ein paar Wochen ein Tierproblem in der Küche.
An der Zimmerdecke sitzen Dutzende kleine Fliegen. Zuerst dachten wir natürlich an Fruchtfliegen.
Obst wurde sofort verbannt, ich habe sogar meine Pflanzen geopfert. Aber immer wieder kamen neue.
An der Decke hingen bis heute zahlreiche Klebefallen. Auf den Schränken standen Bier und Apfelsaftfallen (mit Spüli)
Heute kam Leomann mit Sprühgift, was ich aus allergologischen Gründen bis jetzt vermieden habe.
Eben hab ich gesehen, daß meine Nudeln und mein Reis leben, kleine braune, leinsaatgroße Käferartige, wahrscheinlich die Vorstufe der Fliegen (oder hat das eine mit dem anderen nix zu tun?)
Alles ist in großen Tüten entsorgt und der Schrank wird jetzt gleich noch ausgewaschen.
Mich schüttelt es nur gerade :roli:

Was können das für Insekten sein?
Und nein, keine Lebensmittelmotten.
Grüßle Leo
Bild       

Wenn ein Elternteil stirbt, spürt ein Kind die Sterblichkeit. Aber wenn ein Kind stirbt, verlieren die Eltern die Unsterblichkeit.

sunshine13
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2941
Registriert: Do 28. Jan 2010, 09:39
Kontaktdaten:

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von sunshine13 » Mi 11. Jan 2012, 21:39

Hier ein Link zu ein paar Käferchen, vielleicht ist ja der richtige dabei

Ich wünsche, dass das ganz schnell wieder weg geht.
Mich juckts jetzt schon vom lesen.
Ich hatte mal lange Zeit Mottenplagen, das war auch nicht lustig.

Tumana

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Tumana » Mi 11. Jan 2012, 21:41

Hey Proteinchen schmeisst man nicht weg! Da macht man Müsli draus :gg:
Immer alles sehr sehr gut verschliessen, das hilft schon enorm.
Teebaumöl mögen sie auch nicht (Vorsicht, giftig für Katzen! aber die schlecken kaum die Schränke aus, oder?), wenn Dich der Geruch nicht stört kannst Du die Schränke mit Teebaumöl-Wasser rauswaschen, das hilft sicher auch schon.

Was für Tierchen das sind wissen die Experten sicherlich.
:liep:

Vrennü
Himbär
Himbär
Beiträge: 3676
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 19:53
Interessen: Huhu! <3
Kontaktdaten:

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Vrennü » Mi 11. Jan 2012, 21:45

Oh je, du Arme! Helfen kann ich zwar nicht, aber ich möchte dich wissen lassen, dass ich dir die Daumen drücke, dass du die Plage bald wieder los bist. Wir hatten lang genug Motten in der Küche, ich kann das nachfühlen. Seitdem bewahren wir alles in fest verschließbaren Plastiboxen auf. Falls du das nachmachen willst, kaufe nur eckige, runde oder ovale bringt man echt schlecht unter  :;:
Schaut mal! Ich habe auch einen Gummipunkt :D

Leophilli
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 4939
Registriert: So 23. Nov 2008, 22:40
Wohnort: Rheinland

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Leophilli » Mi 11. Jan 2012, 21:49

[quote="Tumana"]
Hey Proteinchen schmeisst man nicht weg! Da macht man Müsli draus :gg:
[/quote]
Ich hab schon ein Paket in die Schweiz gepackt  :gg:

Mit Teebaumöl werde ich noch nachwischen, Danke für den Tip.

[quote="Vrennü"]
Oh je, du Arme! Helfen kann ich zwar nicht, aber ich möchte dich wissen lassen, dass ich dir die Daumen drücke, dass du die Plage bald wieder los bist. Wir hatten lang genug Motten in der Küche, ich kann das nachfühlen. Seitdem bewahren wir alles in fest verschließbaren Plastiboxen auf. Falls du das nachmachen willst, kaufe nur eckige, runde oder ovale bringt man echt schlecht unter  :;:
[/quote]
Da ich auch mal Lebensmittelmotten hatte, hab ich Mehl und Co ins verschnürten Plastiktüten, wenn sie noch originalverpackt sind, offene Packungen werden in Tupper umverpackt.
Aber meine Nudel- und Reisvorräte sind unverpackt in einem anderen Schrank in einer Klappbox.
Und da krabbelte es drin.
Grüßle Leo
Bild       

Wenn ein Elternteil stirbt, spürt ein Kind die Sterblichkeit. Aber wenn ein Kind stirbt, verlieren die Eltern die Unsterblichkeit.

Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Timberell » Mi 11. Jan 2012, 21:51

Vielleicht hast Du da ja auch beim Reis Tierchen gleich mitgekauft?

Brrr .. sowas finde ich auch widerlich. Hm, aber ich muss gestehen, meine Nudeln und Reis da hätte ich nie gedacht, dass Viecher rangehen. Bei mir sind nur so Sachen wie Mehl, Haferflocken etc verschlossen.
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

Düsselbiene
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 564
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 22:23

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Düsselbiene » Mi 11. Jan 2012, 21:51

Hallo,
für mich klingt es nach dem Brotkäfer. Guck doch mal hier, vielleicht ist er das.
Ich schlage mich durchs Leben und das Leben schlägt zurück. Aber manchmal schlägt's daneben, denn manchmal hab ich Glück!

Leophilli
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 4939
Registriert: So 23. Nov 2008, 22:40
Wohnort: Rheinland

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Leophilli » Mi 11. Jan 2012, 22:06

Die Käfer sind dunkelbraun und sehen aus wie Leinsaatkörner, wenn sie sich nicht bewegen.
Grüßle Leo
Bild       

Wenn ein Elternteil stirbt, spürt ein Kind die Sterblichkeit. Aber wenn ein Kind stirbt, verlieren die Eltern die Unsterblichkeit.

Tumana

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Tumana » Mi 11. Jan 2012, 22:10

[quote="Timberell"]
Vielleicht hast Du da ja auch beim Reis Tierchen gleich mitgekauft?
[/quote]

Ja das kann passieren.



Hallo Proteinmüsli :huhuh: heeeeeeeeeeeeey nicht weglaufen.... *kicher*
Erinnert mich an eine Pizza in einem Lokal mitten in der Wüste (ohne Witz).
Nach einmal klatschen wars dann ein Fruchtsalat :gakker: (was war ich froh :lol:)

Alpenrose

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Alpenrose » Mi 11. Jan 2012, 22:16

Grauslig wenn ich den Link anseh *schüttel*

Seit mein Getreidevorrat mal gelebt hat hab ich alles in Gläsern (da trau ich nicht mal Kunststoff) Tee in Metalldosen. Das kann man auch beides gut reinigen falls man doch mal was einschleppt. Und halt so wenig wie möglich in der Küche lagern.

[quote="Timberell"]
Vielleicht hast Du da ja auch beim Reis Tierchen gleich mitgekauft?
[/quote]

Mir hat ein Profi gesagt dass man sich viele Tierchen auch an den Schuhsohlen ins Haus holen kann, speziell bei nicht glatten Sohlen. Passiert gerne wenn man in die exotischen Läden geht. :;:

Viel Erfolg bei der Vernichtung :liep:

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8353
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von doro-patch » Mi 11. Jan 2012, 22:25

DAs meiste Viechzeug kauft man sich ein. Und heute wird auch manches nicht mehr so chemieverseucht, wie es früher wurde und daher haben die Insekten auch ab und an eine Überlebenschance. (Die wollen doch auch nur leben.  :gg: :anguri:) Aber ich kann verstehen, das Sie doch bitte nicht in deinen Schränken (auch nciht in meinen) leben sollen.

Ich hatte das mal mit Reis. Den hatte ich beim China-Supermarkt geholt. Der war aus einem großen Sack heraus abgewogen gewesen. Und als ich ihn 2 Tage später kochen wollte, da waren auf einmal lebendige grüne Reiskörner mit drin. Die waren schon so ausgewachsen, die waren bestimmt schon beim Kauf vorhanden. Da hatten sie sich nur gut versteckt.

Neem soll auch gut gegen Insekten aller Art sein. Es ist natürlich und beinhaltet Stoffe, die die Fortpflanzungsfähigkeit der meisten Insekten zerstört.

Diamanda
Himbär
Himbär
Beiträge: 3606
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:39
Interessen: ...möchte ein immergrünes Bärchen sein....

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Diamanda » Do 12. Jan 2012, 00:45

Örks  :O_o: du arme!
Ich hatte mal Lebensmittelmotten, hat eine ganze Weile gedauert, bis die wieder ausgerottet waren. :fly: Die Quelle war damals eine Tüte Mandeln - die haben sich nach den Mandeln einfach durch die Plastiktüte druchgefressen, die waren eigentlich noch original verpackt gewesen.

Und letzte Woche habe ich zwei (ebenfalls original verschlossene) Kartons Gries entsorgt, weil es da drin auch gezappelt hat *brrrr*

Ich hoffe, Du bist das Viehzeug schnell wieder los!
Viele Grüße vom Unterfranken-Schnugi!

Diamandas Gummipunkte Bild

MataHari
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7072
Registriert: Do 23. Jul 2009, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von MataHari » Do 12. Jan 2012, 06:31

Weil ich sehr viel Getreide und Trockenzeug lose habe kommen die Viecher hier häufiger vor. Die schleppt man von sonstwo her ein, da kann man garnichts machen. Die letzte richtige Invasion hatte ich in Schoko-Deko-Stücken, die waren dann komplett zerfressen. Bäh!
Fairy tales are more than true; not because they tell us dragons exist, but because they tell us dragons can be beaten.
Ich habe auch Gummipunkte, juhu!

Schnegge

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Schnegge » Do 12. Jan 2012, 07:23

Moin zusammen,

die Wahrheit ist leider, nur wo nichts rein kann sind Lebensmittel sicher. Es gibt für fast jede Nahrung auch Mitesser. Da kommen Mehlmotten, Speckkäfer und vieles andere in Frage. Von Gift würde ich dringend abraten, da ist der Schaden größer als der Nutzen. Es muß eigentlich nur die Nahrungsquelle entzogen werden, dann legt sich das Problem schnell. Tierfutter ist übrigens besonders oft betroffen.

Kleiner Trost - die Schädlinge sind nicht giftig, der "Wegmacher" dagegen schon und teuer dazu. Befallenes Zeugs am besten zu den Vögeln raus, die freuen sich in dieser Jahreszeit über Eiweißergänzung  :;:

Viel Erfolg Leo! Ich drück die Daumen.

Yavanna
Brombär
Brombär
Beiträge: 3070
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 04:10
Interessen: Ich hänge an der Nadel.... da kann kommen, was Wolle!
Kontaktdaten:

Re: Meine Nudeln leben

Beitrag von Yavanna » Do 12. Jan 2012, 07:36

Ich habe auch Speckkäfer, die sich an Katzenhaaren, Fusseln und auch am
Katzentrockenfutter gütlich tun. Wenn ich die Käfer oder ihre Larven finde,
werden die gnadenlos der Wohnung verwiesen...ansonsten tun sie mir nichts
und haben bisher auch Möbel etc in Ruhe gelassen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sturm ist erst, wenn die :bah: keine Locken mehr haben!

Antworten

Zurück zu „Heinzelmännchen“