Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Tipps & Tricks damit's uns leichter von der Hand geht.
Alpenrose

Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Alpenrose » So 5. Feb 2012, 09:03

Ich trage meine Haare ganz gerne auch offen. Nun ist es ja ein Stück weit normal dass sie sich im Winter gerne statisch aufladen.
Doch nun hab ich es ganz extrem wenn ich meinen selbstgestrickten Pullover aus SoWo trage. :grrr:
Das liegt wohl am Polyamid-Anteil.

Auch unsere armen Katzen sind total elektrisiert oder sinds doch wir Menschen? Es knistert auf jeden Fall ganz arg wenn wir sie streicheln wollen was natürlich für beide Seiten nicht wirklich schön ist. :/:

Woran liegt das bzw. was kann ich dagegen unternehmen? :helpp:

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11621
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von coga1 » So 5. Feb 2012, 09:09

Bei mir machts meistens die Kombination aus Wolle (Zusammensetzung egal - habs auch schon bei chilenischer Alpakaschurwolle erlebt) und Gummisohlen an den Hausschuhen oder meiner Polyesterjacke. Vor dem Katze streicheln oder Kind schmusen berühre ich nach möglichkeit Metall, dann kriegs wenigstens nur ich ab. :)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

sunshine13
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2941
Registriert: Do 28. Jan 2010, 09:39
Kontaktdaten:

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von sunshine13 » So 5. Feb 2012, 09:13

Ich hab vor ein paar Jahren auch viel recherchiert, weil ich immer unter Strom stand. Geholfen hat eigentlich nichts.
Besonders schlimm momentan ist die Kombie Fleece und Katze  :shock:

Tumana

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Tumana » So 5. Feb 2012, 09:58

Meine Mitbewohner sind sich das gewöhnt, ich habe von Natur aus eine enorm hohe Spannung die sich immer und jedesmal beim anfassen entlädt *bamm* *zwick* *brizzel* :lol:
Wenn sich Katzi auf dem grossen Polytierchenpelzkissen wälzt dann lädt es sie natürlich auch auf.
Je trockener die Luft je schlimmer :;:
Da gewöhnt man sich dran, auch die Tiere.

Alpenrose

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Alpenrose » So 5. Feb 2012, 11:16

Naja, ich bins mich ja schon gewohnt, bei mir machts auch dauernd *bamm* *zwick* *brizzel* :grrr: :lol:

Aber das mit den Haaren und dem SoWo-Pulli nervt mich wirklich weil ich ihn ja eigentlich sehr gerne trage. :dontknow: Gibts da keinen Trick wie ich das zumindest mit dem Teil verhindern kann? Nur bitte ohne Weichspüler, weil das mag ich gar nicht. :red:

Tumana

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Tumana » So 5. Feb 2012, 13:45

Gold.
Hat mir geholfen wenn ich brizzelfrei sein musste.

Alpenrose

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Alpenrose » So 5. Feb 2012, 14:15

Gold? [ironie] Okay, das liegt hier ja bergeweise rum. [/ironie] :gakker:

Goldschmuck hab ich überhaupt gar nix. :dontknow:
Hmmm :kopfkratz: aber ich hab Gold in den Zähnen. Warum bin ich dann trotzdem immer elektrifziert?

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18450
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von keltoi » So 5. Feb 2012, 15:42

Huhu,

also bei mir liegt's eigentlich immer an den Schuhen. Ich hab da ein paar Turnschuhe, wenn ich das anhabe, bekomme ich andauernd einen gebritzelt. Deswegen laufe ich, wenn mir nach Faserpelz zumute ist, nur noch ohne Schuhe in der Wohnung rum. Für ein sinnvolles Gegenmittel wäre ich auch dankbar!
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Tumana

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Tumana » So 5. Feb 2012, 15:54

Ich hab mich damals nur noch mit einem Kamm aus Gold gekämmt (ich hab mehrere nicht unwertvolle Maschinchen zerstört mit meiner elektrischen Spannung, ich musste was tun oder hätte mit der Arbeit aufhören müssen) und ein relativ grosser Kettenahänger hab ich auf der Haut getragen, bei "Bedarf" dann auch angefasst - hat geholfen.
Jahre später war ich wieder in einer etwas technisch heiklen Zone, hab wieder Sachen kaputt gemacht beim anfassen und die güldenen Dinge haben wieder geholfen.
Ist eine recht teure Sache, aktuell ist der Goldpreis ja recht hoch aber die Maschinchen und Gerätchen warens wert :lol:
Wegen einem Pulli tät ich es wohl seinlassen und/oder das Gesprätzel geniessen :lol:

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18450
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von keltoi » So 5. Feb 2012, 15:56

Ich kann Gold nicht ausstehen. Bin der totale Silber-Typ, aber eigentlich mag ich gar kein metall an mir haben.
Also doch lieber barfuß :gg:
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

hutmacher
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1652
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 22:28
Interessen: FIMOrigami!
Wohnort: Berlin

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von hutmacher » So 5. Feb 2012, 16:10

Ich habe mal gelesen, dass es ab ner Luchtfeuchte unter 40-40% anfängt zu knistern. Also entweder versuchen, die Luchtfeuchtigkeit bissl hoch zu bekommen oder vielleicht bissl Haarspray oder Wasser ins Haar sprühen damits bissl "schwerer" wird? (Letzteres ist bloße Theorie)
-vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten, uns einmal schön und mutig zu sehen-
Bild

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8353
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von doro-patch » So 5. Feb 2012, 16:15

Oh ja, das kenne ich!

Als ich am meiner jetzigen Arbeitsstelle neu anfang, war da ein Bürostuhl mit metallenen Armlehnen und jedesmal wenn ich ans Metall kam. Autsch!

Auch jetzt sind meine Haare extrem am fliegen und wenn ich eine meiner Strickjacken (aus Polytierchen) und dazu meinen Anorak (auch mit viel Polytierchen) anhabe, das klebt beim Ausziehen sogar der Baumwollpulli darunter am Körper fest. Ganz zu schweigen von der Massagewirkung. (Ich glaub im dunkeln würde es sogar hell werden.

Viel kann man bestimmt nicht dagegen machen. Und ich habe auch den Eindruck, das das sehr unterschiedlich ist, der eine merkt nix davon, der andere wird geplagt.

Werde meinem Chef am Montag mal warnen, das ich ziemlich geladen bin..... :gg: :gg: :anguri:

Julietta
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 555
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 13:02
Wohnort: Graz

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Julietta » So 5. Feb 2012, 16:57

"Arbeitcrocxs mit antistatischer Wirkung" seit dem ich die in der Arbeit anhabe, kann ich meinen besten funkensprühenden Pulli anhaben und nix passiert. Mir hat das super geholfen. Sind auch als Hausschuhe geeignet ;-).

adDraconia
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8644
Registriert: Di 27. Sep 2011, 18:56
Interessen: ... liebt alles ungewöhnliche..
Wohnort: Watership down

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von adDraconia » So 5. Feb 2012, 21:11

Ohja, das kenn ich auch..
Ich hab eine wunderbare Edelstahl-Arbeitsplatte in der Küche, da krieg ich auch jedesmal eine gewischt..
Allerdings kann ich mich auch vorher entladen (ich hasse dieses *Britzel* *Zack!*), wenn ich dann meinen Hund eine Weile streichel, krieg ich einfach so beim Streicheln
eine geiwscht, zwar nicht so arg, aber unangenehm ist es ihm auch..
Hmm, ich hab ja auch ein paar Polytierchen an und mein Sofa ist mit Fleecedecken belegt..

Ich denke aber nicht, dass es die ultimative Lösung gibt..

(zwischen mir und meinem Exmann hat es damals beim Küsschen geben gewaltig gefunkt..das hat man sogar gehört..die Lippen waren danach taub...)
"Dunkel die andere Seite ist..." - "Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!"
Tiefkühlerbsen sind keine Hülsenfrüchte :wurm:
Draci´s GuPu´s

Alpenrose

Re: Statische Aufladung von Menschenhaar und Tierfell

Beitrag von Alpenrose » So 5. Feb 2012, 21:16

[quote="adDraconia"]
(zwischen mir und meinem Exmann hat es damals beim Küsschen geben gewaltig gefunkt..das hat man sogar gehört..die Lippen waren danach taub...)
[/quote]

Das kenn ich auch :lol: bei uns gibts sogar ab und zu eine blaue Flamme :gg:

Antworten

Zurück zu „Heinzelmännchen“