Haushalt zu lange vernachlässigt

Tipps & Tricks damit's uns leichter von der Hand geht.
Maruschka
Brombär
Brombär
Beiträge: 3103
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:00
Wohnort: der schöne Odenwald

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Maruschka » Mi 2. Aug 2017, 09:27

gomi, könnte fast ein Foto von mir sein. :gacker:

Das Problem mit dem Aufräumen und dem Putzen habe ich auch.
Letzte Woche hatten wir Besuch, jetzt ist wenigstens die Couch und mein Bastel-/Gästezimmer aufgeräumt. Mal sehen wie lange. :gacker:
Meistens sind die Schränke leer und der Fußboden und Co. belegt.
Aber seit 10 Jahren, seit ich krank war, leiste ich mir eine Putzfrau :blueangel: . Da ist uns beiden geholfen. Sie hat einen kleinen Nebenverdienst und ich habe das Putzen vom Hals.

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8369
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von doro-patch » Mi 2. Aug 2017, 09:46

Es ist wirklich tröstlich zu wissen, das man nicht allein ist mit seinem Chaos. Ich kämpfe ja auch dagegen an.

Das schlimmste ist immer das anfangen. Wenn frau dann mal dabei ist, wundert frau sich, wie schnell es doch ein wenig schöner aussehen kann.

Wenn nur nicht die Ablenkung durch kreative Ideen (ich kann wunderbar im Chaos sitzen und z. B. eine Zeichnung für meine nächste Patchworkidee machen) und den Computer wäre.

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7426
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von gomi » Mi 2. Aug 2017, 10:00

Es geht mir ja nicht unbedingt ums Putzen, das würde ich ja hinkriegen und auch wollen.
Wenn dann nicht trotzdem diese Chaosberge stehen bleiben würden (müssen).
Das demotiviert mich so
Ich hab jetzt 5 min Badezimmerwände abgewaschen und 3 Hemden und 3 Kleider gebügelt
Ich fahre jetzt erst mal zu Ma, da hab ich mehr Spaß dran
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4576
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Nasturtia » Mi 2. Aug 2017, 10:19

Wah, gomi, so sieht es manchmal bei uns auch aus. Aber seit diesem Thread hier bemühe ich mich, morgens immer 5 Minuten die Küche (Das ist unser Aufenthaltsraum) auszuräumen und einmal über Tisch, Waschbecken und Toilette zu wischen. Damit sieht es soweit ok aus, dass ich mich auch bei unangemeldeten Besuch nicht mehr schämen muss. Es ist bei weitem nicht perfekt, aber halbwegs gemütliches Chaos. Man kann die Stühle und den Tisch finden und auch benutzen ;)

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7426
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von gomi » Mi 2. Aug 2017, 10:36

Nasturtia hat geschrieben:
Mi 2. Aug 2017, 10:19
Man kann die Stühle und den Tisch finden und auch benutzen ;)
Ich beneide Dich
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8369
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von doro-patch » Mi 2. Aug 2017, 11:18

Tröste Dich gomi, ich kämpfe auch noch. Heute bin ich ganz tapfer.

Kriss2167
Kiwisbärchen
Kiwisbärchen
Beiträge: 16481
Registriert: Sa 26. Mai 2007, 12:44
Interessen: Immer Kuschelbär
Wohnort: Mini-Ort zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Kriss2167 » Mi 2. Aug 2017, 19:44

Ich habe eine kreative Lösung für meinen Bruder gefunden. Er ist ein ziemlicher Chaot
aber möchte eigentlich ein Wohnzimmer ordentlich für Gäste haben.

Da er mehr oder minder vor seinem Schreibtisch lebt und alles drumherum chaotisch ist,
haben wir in seiner 2-Zimmer Wohnung in das Wohnzimmer ein Klappbett gestellt und den Schreibtisch
in das ehemalige Schlafzimmer gestellt. Dort ist auch immer noch der Kleiderschrank und ein
kleines Sofa sowie der Fernseher. Das heisst, er geht nur noch zum schlafen ins Wohnzimmer und
macht deutlich weniger Chaos.

Und wenn Gäste kommen, klappt er das Bett zu und macht die Tür zum "Arbeitszimmer" zu.

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4652
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Sibylle » Mo 21. Aug 2017, 19:11

Ach ja - die Putzerei...
Ich hab 'ne Tante, bei der sah es immer total aufgeräumt und sauber aus und eine meiner Schwägerinnen ist auch so: alles immer blitzeblank...
...die Tante ist ausgeflippt, als ich als Kind die Fransen ihres Läufers zerzaust habe und die Schwägerin hat Mann und Kinder rund gemacht, wenn sie es gewagt haben, die Wand anzufassen...
...beide Frauen sind total unglücklich und ständig scheiße drauf...

Ich mach morgens ein bischen Küche (SpüMa aus- und einräumen, alles mal abwischen) - bevor ich meine erste Tasse Kaffee alle hab; das läuft halbautomatisch und ist dann erledigt, bevor ich wach genug bin, um zu merken, was ich da Entsetzliches tue. Neben dem Katzenklo (früher ein Riiieesenproblem für mich) steht ein Eimerchen mit Mülltüte drin und Deckel drauf und ich kann das im Wahrsten Sinne des Wortes im Vorbeigehen erledigen (immer, wenn ich selbst das Örtchen aufsuche). Den Rest des Bades muß mein Herzallerliebster machen - da wohnen Arachniden... :panik:
...und im Wohnzimmer sind rundrum halbhohe Schränke, in die alles reinpasst und wo nichts obendrauf stehen darf (außer den üblichen Draufliegelappen und Drinliegekartons der Katertiere) - wobei mein Bastel gerade dabei ist, Grenzen zu sprengen...
Im Schlafzimmer ist ein Hochbett und untenrum alles Schrank...

Unsere Schreibtische und der Wohnzimmertisch sind zum zukramen freigegeben und werden aufgeräumt, wenn die Sachen runterfallen :gg:

...und dann gibt es da noch unsere Werkstatt (Schrauben, Löten, Kleben, Schleifen, Ölen, Lackieren...) und das zweite Bad (alles mit Holz)...
Schatz schimpft immer, daß ich da unbedingt mal aufräumen und ausmisten müsse - meistens dann, wenn er keinen Platz mehr findet, um seinen eigenen Müll Kram unterzubringen :gg: - so alle zwei Jahre machen wir mal 'ne konzertierte Aktion, bei der dann all die kann-man-bei-Gelegenheit-noch-reparieren-Sachen herz- und gnadenlos rausfliegen.

Gestaubsaugt und gefegt wird Sonnabends (zwei mal am Tag??? Da müsst mein Herz ja ein Affe sein...) und Fenster geputzt im Frühling.

Mir reicht's so und wenn hier Besuch kommt, dem es zu unordentlich oder nicht sauber genug ist, dann bin ich mir nicht zu schade, demjenigen wortlos Staublappen und Wischeimer in die Hand zu drücken...

:huhuh:
Sibylle

Yoro
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Yoro » Mo 21. Aug 2017, 19:53

Sibylle, ich finde, da hast du eine sehr gesunde Einstellung!
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7426
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von gomi » Mo 21. Aug 2017, 22:10

Ich bin auch ruhiger geworden
aber manchmal will ich es ordentlich haben
dann wühle ich
Aber dieses Wochenende hab ich Bolognese gekocht
Morgen koch ich Amatriciana
da mach ich vielleicht bissl nebenbei Höhlenpflege
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4652
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Sibylle » Di 22. Aug 2017, 12:01

Gelegentliche Putzanfaelle bekomme ich ja auch: im Fruehling, die ersten warmen Tage; die bringen geputzte Fenster ein. Und dann natuerlich die Weihnachtszeit :gg: - wenn aus "was-nicht-rumsteht-kann-nicht-schmutzig-werden-Bauhaus-Style" ploetzlich "da-ist-noch-ein-Eckchen-ohne-Glitzer-Deko-so-geht-das-nicht" wird *Deck the halls with barfed up holly - fallallallalaa lalalalaaa...*
Ulkigerweise hab ich kein Problem damit, den ganzen Weihnachtsdekokram danach wieder sorgsam und ordentlich in Kisten und Kaesten zu raeumen, anderes bleibt schon mal laenger liegen, bis es richtig nervt, Weihnachtskram nie...

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7426
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von gomi » Di 22. Aug 2017, 15:23

Bei Weihnachtskram muss ich Schatz immer treten, sonst bleibt es bis Ostern oder länger
Was nach Karneval noch gefunden wird, würde er am liebsten liegen oder hängen lassen
Komisch, der Frühling putzt hier keine Fenster
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5821
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Pet Cat » Di 22. Aug 2017, 22:52

Sibylle hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 12:01
*Deck the halls with barfed up holly - fallallallalaa lalalalaaa...*
:gacker: Was hat die Autokorrektur denn Deinem inneren Dj da einsouffliert?
"Deck the halls with boughs of holly (Ilexzweigen)" sollte es heißen.

Und mein Motto beim Haushalt ist: Es ist sauber genug, um gesund zu sein und schmutzig genug, um gemütlich zu sein.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4652
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Sibylle » Do 24. Aug 2017, 12:12

Pet Cat hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 22:52
Sibylle hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 12:01
*Deck the halls with barfed up holly - fallallallalaa lalalalaaa...*
:gacker: Was hat die Autokorrektur denn Deinem inneren Dj da einsouffliert?
"Deck the halls with boughs of holly (Ilexzweigen)" sollte es heißen.
Aberaberaber - das Lied heisst doch Kittys Carol?!
...und weiter geht's dann mit
Shred the tree
and kick the doggy
Falla...
Steal all cookies,
eat the turkey
Falla...

Oder etwa nicht?

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5821
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: Haushalt zu lange vernachlässigt

Beitrag von Pet Cat » Do 24. Aug 2017, 13:31

:gakker: Oh, okay, an Cover und ähnliches habe ich gar nicht gedacht. Mir kam direkt das Original ins Ohr (haben wir Weihnachten mit dem Chor gesungen, deshalb wohl :nixweiss: ).
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Antworten

Zurück zu „Heinzelmännchen“