Sockenmaschenanschlagszahl

Antworten
Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Timberell » Fr 21. Jun 2013, 08:51

Huhu Ihr Lieben,

ich brauche mal wieder bissel Rat und Input von den Profis. Mein allererster und einziger Kontakt mit Socken war ja bislang meine Würmlis, die ich gestrickt habe. Wie von coga angegeben, habe ich die mit 60 Maschen angeschlagen und rumgestrickt. Nun sitzen die aber wenn man die anzieht, gerade am Spann schon a weng arg eng.  :kopfkratz: Also ist für Größe 38. Kann ich da einfach das nächste Mal 64 Maschen anschlagen oder wirds dann zu schlabberig?
Und noch was, bei den Normalo-Socken steht da jetzt ja auch immer in den Anleitungen, dass man für 38 so 60 Maschen anschlagen muss. Würden die dann bei mir auch so am Spann eng sitzen oder sitzen die dann wegen Ferse und Zwickel lockerer als die Würmlis und das ist nur ein Würmli problem? Weil das Bündchen der Würmlis passt so eigentlich mit 60 Maschen.

Hoffe Ihr versteht, was ich da so wirr schreibe.  :gg: Danke!
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

Tinchen
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5648
Registriert: Do 12. Feb 2009, 08:52
Kontaktdaten:

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Tinchen » Fr 21. Jun 2013, 09:10

Huhu Timberell  :wink:

Bei mir ist das so, dass ich recht kräftige Waden habe, d. h. mir reichen die 60 Maschen, die ja für Größe 39 in den Tabellen angegeben sind, meist nicht aus (reicht nur bei Bündchen z. b. 3 re M, 1 li M gestrickt). Es passt zwar, aber ist doch recht eng. Daher stricke ich mit 64 Maschen das Bündchen. Beim Fuß reichen mir meist 60 Maschen, also nehme ich dann bei der Spickel-Abnahme soviele Maschen ab, bis ich insgesamt 60 Maschen für den Fuß habe (das gilt alles nur für glatt recht gestrickte Socken). Ich stricke immer mit 2,5er Nadeln.

Allerdings kommt es da auch auf die Wolle an. Und natürlich auf den Stricker selbst. Meine Oma z. B. hat Socken für mich immer mit 68 Maschen gestrickt. Die haben auch gepasst. Ich selbst stricke relativ fest, d. h. im Zweifelsfall stricke ich mit mehr Maschen. Und wenn Muster im Spiel sind, dann wird´s nochmal anders: Je nachdem, wie stark es sich zusammenzieht. Eine größere Nadelstärke kann man auch nehmen, dann wirds auch weiter.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe für mich ausprobiert, was passt. Eine Maschenprobe anzufertigen ist wohl sinnvoll, gerade weil jeder anders strickt und die Wolle anders ist. Ist mir aber zu aufwändig, ich ribbel dann lieber den halben Socken  :V: :lol:

Ist das hilfreich :kopfkratz:

Tante Edit fragt, welche Ferse du strickst. Mir ist z. B. die Bumerangferse zu eng und nicht angenehm zu tragen mit meiner Maschenzahl. Ich stricke meistens die Herzchenferse. Da wird der Spann dann schon höher.
Zuletzt geändert von Tinchen am Fr 21. Jun 2013, 09:12, insgesamt 1-mal geändert.

Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Timberell » Fr 21. Jun 2013, 09:16

Ich frag ja deshalb so blöd, weil ich bislang noch keine Socken mit Ferse gestrickt habe.  :;:
Die Wollsocken, die ich trage von Schwiegermama sind laut Nachfrage mit 64 Maschen Bündchen und Käppchenferse gestrickt. Müsste ich glatt mal nachfragen, ob die für die Ferse Maschen abnimmt. Denn die sitzen perfekt. Allerdings strickt sie ja auch sicher anders als ich. *seufz*
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11078
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von coga1 » Fr 21. Jun 2013, 09:19

Ich kann nur die Bumerangferse, die passt auch wie angegossen - und ich bin ja gleich so, dass ich nach Lust und Laune anschlag und/oder dickere Nadeln nehm.

Ich kann je nach Muster mit 60-64 Maschen mit 2,5-3er Nadeln für meine Fußis auskommen ;)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

Keinhirtamadl
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2062
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 21:27

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Keinhirtamadl » Fr 21. Jun 2013, 10:48

Du solltest tatsächlich mal eine Maschenprobe machen und den Angaben vergleichen, wenn du fester strickst brauchst du bestimmt 64 Maschen bei Größe 38/39. Wer locker strickt braucht weniger. Ich selber stricke ziemlich exakt nach Maschenprobe und kann mich an die gängigen Tabellen für Socken halten. Selber habe ich noch keine Würmlis angehabt, weiß also auch nicht wie eng die sitzen. Wenn du normal Ferse strickst hast du mehr Platz um die Ferse herum. ich stricke meistens Bumerangferse und die hat bis jetzt allen gepasst.
Das Glück ist immer da, nur manchmal verreist es für kurze Zeit. Meines macht gerade eine Weltreise.
:fish:

abc
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14747
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:17
Interessen: Möchte lieber wieder Orangebär sein.
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von abc » Fr 21. Jun 2013, 12:30

Also zuerstmal, ich mache nie eine Maschenprobe für Socken, wenn sie nicht passen werden sie halt aufgezogen.  :gg:

Dann zur Maschenzahl, alle Füße sind anders und jeder strickt auch anders.  Ich stricke meine eigen Socken in 42 mit 60 Maschen weil ich erstens schmale Füße mit flachem Spann habe und zweitens locker stricke. Ich hab Auch schon 47er Socken mit 64 Maschen gestrickt weil sie sonst zu weit waren.

Du kannst Die Socken problemlos mit 64 Maschen stricken!

Ich empfehle für Stinos immer ein Rippenmuster am Schaft sowas wie drei links eine rechts, das ist elastisch und gleicht einiges aus.
Weiter wäre die Frage welche Ferse Du stricken möchtest. Bei einem flachen Spann passt die Bumerangferse gut, bei einem hohen nicht. Bei einem hohen Spann sind z.B. Käppchenferse oder Bumerangferse mit Spickel besser.

Das kann man übrigens alles super in dem Buch "Der geniale Sockenworkshop" nachlesen.

Hilft Dir das?
Gruß Daniela                             abcs Gummipunkte

Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Timberell » Fr 21. Jun 2013, 12:36

Danke für all Eure Antworten.

Hatte gehofft, es gibt sowas wie "strick das und das, das geht immer" aber so wie es aussieht muss ich dann wohl einfach ins kalte Wasser springen.
Hab einfach bammel meine erste echte Socke aufribbeln zu müssen weils nicht passt, denn ich bin ein totaler Langsamstricker.  :red: Und das würd mich dann ganz demotivieren
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

Kugelraupe
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9219
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Kugelraupe » Fr 21. Jun 2013, 17:45

Also ich stricke ja noch nicht lange Socken. Meine ersten habe ich streng nach Tabelle gestrickt und sind für meine Füße etwas eng geworden. Ich stricke wohl recht fest so das ich Socken für Raupenmann auf 3 er Nadel stricke und bei Größe 42 mit 68-72 Maschen. Bumerangferse mit Spickel. Mann hat einen hohen Rist also ein ein fünfer Spickel. Bei meinen Füßen Größe 40 und recht breit schlage ich lieber auf 2,5 er Nadeln an und habe ebenfalls 68-72 Maschen. Bei mir reicht ein dreier Spickel.
Also bei unseren Füßen komme ich klar. Habe aber auch erst probieren müssen und auch festgestellt das manche Wolle ein Eigenleben hat. Maschenprobe habe ich noch nie gemacht. :red:
Ich würde mich nun aber noch nicht trauen für andere Füße Socken zu stricken.

Sternentanz
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11581
Registriert: Mi 15. Jul 2009, 16:56
Interessen: Wuselwerkelndes Sternchen ;)
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Sternentanz » Sa 22. Jun 2013, 12:52

Timberell, hier heißt es leider wirklich: Versuch macht klug :;:


Ich trage Gr. 39 - schlage für mich immer mind. 64 Maschen an, egal ob Stino oder Mustersocke (außer das Muster schlägt mehr Maschen vor) passen immer wie angegossen...
Als Ferse stricke ich, seit ich Schnugi bin, ausschließlich die Bumerangferse, die mir immer perfekt passt, und sogar Herzensmann, obwohl er eine sehr ausgeprägte Ferse hat...

Da ich eher breite Füße habe (die von der Länge eher einer 38 entsprechen) behalte ich auch am Fuß meine 64 Maschen bei, stricke nur 1 cm weniger, als für die echte 39.

Für Herzensmann stricke ich meißt rechts-links-Muster, weil eher sowohl starke Fesseln als auch breite Füße hat. Er trägt Gr. 44 für die ich, je nach Wollstärke, 72 Maschen anschlage...

Ansonsten halte ich es so wie abc: Wenn Socken nicht passen, werden sie aufgezogen oder halt verschenkt :;: es findet sich immer wen dankbares :gg:
Liebe Grüsse,
Natascha
~~~~~~~~~~~~~~~
Schönheit ist das Einzigste, was man sowohl mit den Augen, als auch mit dem Herzen sieht.
~~~~~~~~~~~~~~~
~ Cogito ergo sum. ~
~~~~~~~~~~~~~~~
Gummipunkt - Mein Blog

Schmusejunky
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5196
Registriert: So 14. Feb 2010, 15:50
Interessen: Fühle mich geehrt ein Schnugi zu sein !!!
Kontaktdaten:

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Schmusejunky » So 23. Jun 2013, 18:24

Ich würde Dir auch 64 Maschen empfehlen. Für mich nehme ich meist 60. Aber ich habe SEHR schmale Füße.
Bild

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7855
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von doro-patch » So 23. Jun 2013, 20:05

Der Spann ist der breitestete Teil des Fußes. Und da die Würmlies durchgestrickt werden, hat eine Socke am Spann auch eher mal etwas zu wenig breite.

Wenn Du eine Ferse reinstrickst, dann bringst du an der Stelle ja auch mehr Weite in die Socke.

Bei mir passen die Bumerangfersen etwas knapp, da ich einen hohen Span habe. Anschlagen tu ich immer 64 Maschen, da ich eher kräftige Beine und auch einen breiten Fuß habe (eher für 40) Kurz ist mein Fuß dabei aber für Größe 37 - 38. Bei Käppchenfersensocken habe ich bisher immer welche erwischt, die mir an der Ferse eher zu weit waren. Am besten sitzt bei mir die Bumeranferse mit Spickel bei den Socken, die ich bisher von Zimtzicke geschenkt bekommen habe.

Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Re: Sockenmaschenanschlagszahl

Beitrag von Timberell » Di 25. Jun 2013, 08:19

So, hab jetzt meine zweiten Würmlis mit 64 Maschen angeschlagen, Nadelgröße 2,5 und hoffe, es wird besser.  :gg:
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

Antworten

Zurück zu „Socken“