BIA - Kompatibilitätsfragen

Der Maschinen- und Hardwarepark
Antworten
Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

BIA - Kompatibilitätsfragen

Beitrag von Yoro » Do 27. Nov 2014, 17:18

Ihr Lieben, vielleicht könnt ihr mir ein Stück weiterhelfen:

Ich überlege mittlerweile ernsthaft, mir eine BIA zuzulegen, (muß mich nur noch an dieses grauenhafte Rosa gewöhnen.) Bei Zutter gäbe es grade auch ein gigantisch - geniales Holiday-Bundle für 90$, nur blöd für uns, daß der Versand nach Deutschland stolze 50$ kostet  :V:  :#: :cry:

Egal, vorher muß ich eh noch ein paar Sachen klären, wie schauts da denn z.B. mit dem Zubehör aus? Ist man, was die Drahtbinderücken angeht, an die Produkte von Zutter gebunden, oder passen auch 08/15 NoName - Binder, die um ein Vielfaches günstiger und einfacher zu bekommen sind? Ich denke mir halt, die BIA arbeitet mit Zoll und wir haben hier nun mal cm und mm. Hat da schon jemand Erfahrungswerte, ob das funktioniert oder nicht?

Dann das Papier, die Deckblätter sind kein Problem, die kann man sich zurechtschneiden. Aber wie ist es mit dem 'Innenleben'? Ich schreibe z.B. am liebsten auf kariertem Papier; kann man da auch gewöhnliche Ringbucheinlagen in A4 oder A5 verwenden, oder sitzt deren bereits vorhandene Lochung dann an völlig anderen Stellen als die BIA-Stanzlöcher?

Sorry für die möglicherweise blöde Fragen  :red:, aber selbstgemachte Notiz- u. Skizzenbücher sind völliges Neuland für mich.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: BIA - Kompatibilitätsfragen

Beitrag von Cinni » Do 27. Nov 2014, 17:33

Ich benutze nur Drahtbinderücken die es z.b. bei dani peuss gibt (im Moment hat die 20%auf fast alles :gg: ) Habe noch nix anderes probiert.

Die Lochungen von normalen Ringbucheinlagen passen, denke ich, nicht. Die BiA macht 6 rechteckige Löcher nebeneinander. Das kommt sich dann sicher in die quere. Aber man kann sich ja einen Block mit kariertem Papier kaufen und das dann zuschneiden oder so kleine karierte Hefte nehmen.

Tumana

Re: BIA - Kompatibilitätsfragen

Beitrag von Tumana » Do 27. Nov 2014, 18:16

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben dass es Drahtbindungen geben soll, die passen.
Aber prinzipiell täte ich mich drauf einschiessen dass Du alles original nehmen musst.

Ich würd' auch selber lochen mit dem Bindi, wie Cinni das sagt.
Ist ja auch der Spass dran :gnagna:

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: BIA - Kompatibilitätsfragen

Beitrag von Yoro » Do 27. Nov 2014, 18:41

Danke euch, und mittlerweile hab ich rausgekriegt, daß man alle Drahtrücken nehmen kann, die eine 2:1 Teilung haben.

Ich hab jetzt schon Deckwand-Karton rausgesucht, und karierte Briefblöcke, und Karteikarten gibts ja auch in blanko, und wenn das mit den Drähten auch noch klappt .... es nimmt Formen an *g*.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: BIA - Kompatibilitätsfragen

Beitrag von Yoro » Fr 28. Nov 2014, 00:18

So, wollte nur vermelden, daß ich jetzt eine bestellt habe  :kugelraupe: :happyjump: *hibbel*
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Antworten

Zurück zu „Werkzeuge & Hilfsmittel“