einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Antworten
Schnugiguard
Staffy
Staffy
Beiträge: 66
Registriert: Sa 25. Aug 2007, 10:37

einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von Schnugiguard » Mi 12. Sep 2007, 20:17

[quote="krimskrams"]
Hallo Barbara,

es ist ein bißchen schwierig generell zu sagen was man braucht, den das kommt zum einen auf den Untergrund und die verwendeten Mosaikteilchen, und zum anderen auf den Verwendungszweck an.

Für die Treppe habe ich mir im Baumarkt einen frostfesten Fliesenkleber für keramische Fliesen geholt und dazu eine frostfeste Fugenmasse. Dann habe ich etliche Tassen und Teller mit dem Hammer zerschlagen und dabei viel geflucht. Es ist sehr ratsam ein festes Tuch auf die Geschirrteile zu legen, damit nicht lauter kleine Scherben in der Gegend rumfliegen. Aber dann sieht man halt auch nicht mehr so gut wo man hinschlägt, und die Teile bekommen nicht immer die gewünschte Form. Dickere Geschirrteile z.B. der untere Wulst vom Teller lassen sich gar nicht richtig zerschlagen. Und dann gibt es auch immer wieder Geschirr, bei dem die Glasur abplatzt.

Die vielen kleinen Teilchen habe ich dann, nach Farben sortiert auf ein großes Holztablett gelegt, damit mir die Auswahl der Teilchen beim Verarbeiten leichter fällt.

Dann habe ich ein bißchen Fliesenkleber in so einem schwarzen Gipsbecherchen angerührt (mit wenig Wasser anfangen, ist so ähnlich wie beim Zuckerguß für den Kuchen). Der Kleber sollte so eine zahnpastaähnliche Konsistent haben.

Nun habe ich mich mit Kleber, Steinchen, einer Spachtel und einem Lappen bewaffnet, auf die Treppe gesetzt. Mit der Spachtel habe ich auf einem überschaubaren Stück Mauer den Kleber aufgetragen. Nicht zu dünn, weil die Teilchen ja nicht ganz eben sind und sonst nicht halten und nicht zu dick, weil ja in den Fugen nicht so viel Kleber hochquellen soll. Die Sonne in der Mitte hatte ich mit Kreide vorgemalt und dann zunächst den Kleber nur auf die Sonne, erst später in die Zwischenräume aufgetragen, damit ich einen Anhaltspunkt für die Form hatte. Bei der Blume an der Vorderseite habe ich den Kleber direkt auf die Scherben aufgetragen.

Dann habe ich auf meinen Tablett geschaut welches Teilchen von der Form gerade am besten passt, und so Stück für Stück beklebt.

Das ganze mußte dann möglichst ohne Regen lt. Angabe auf der Kleberpackung 12 Stunden trocknen. Ich habe auch schon gelesen, dass ein Mosaik im Freien 2-3 Tage trocknen soll, bevor es verfugt wird, aber soviel Geduld hatte ich nicht.

Am nächsten Tag habe ich dann also verfugt. Die Fugenmasse habe ich ähnlich wie den Kleber in einer zahnpastaähnlichen Konsistenz, aber in etwas größerer Menge angerührt. Die Fugenmasse soll man nun mit einem Spatel mit Gummilippe auftragen. Aber ich mache das lieber mit den Fingern. Dabei soll man unbedingt Handschuhe tragen, denn die Fugenmasse hat einen Bestandteil der das Wasser und Fett aus der Haut zieht. Aber ich kann nicht gescheit mit Handschuhen arbeiten, und hab den Finger lieber hinterher dick mit Bepanthen gecremt. Da die Scherben noch scharfe Kanten haben muß man dabei aber sehr vorsichtig sein.

Als die Fugenmasse angezogen war, habe ich sie wieder mit dem Finger (hier wird ein feuchter Schwamm empfohlen) von den Steinchen abgerubbelt und dabei die Fugen noch ein bißchen geglättet. Ganz zum Schluß habe ich die Steinchen noch mit einem feuchten Tuch gesäubert.

So, ich hoffe der lange Text hat euch jetzt nicht ganz abgeschreckt. Für Innen braucht man natürlich keinen frostfesten Kleber und Fugenmasse. Da kann man z.B. auch Fliesenkleber nehmen, der fertig im Eimerchen angerührt ist. Will man Mosaike mit durchsichtigen Glassteinchen machen, sollte man transparentes Silikon nehmen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Ach ja, wenn man Mosaik auf Holz oder Terracotta oder so machen möchte, sollte man den Untergrund vorher grundieren, da sonst Kleber und Fugenmasse zu schnell aufgesaugt werden.

Viele Grüße, Gaby

P.S.: Ja, Tinko, genau die. Sie hat eine eigene Homepage, auf der man sich die Sachen anschauen kann. Einfach genial
[/quote]

ich habe mir erlaubt deinen Beitrag zu klauen und werde den gleich oben festtakkern.

Edit: tumana bitte antakkern  :;: ich kann das nicht  :kopfkratz:
Zuletzt geändert von Schnugiguard am Mi 12. Sep 2007, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse eure Miki alias Schnugiguard

Tumana

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von Tumana » Mi 12. Sep 2007, 20:20

Hab ich gemacht Ma'am  :chapeau:

Schnugiguard
Staffy
Staffy
Beiträge: 66
Registriert: Sa 25. Aug 2007, 10:37

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von Schnugiguard » Mi 12. Sep 2007, 20:21

danke schön  :liep: :kiss:
Liebe Grüsse eure Miki alias Schnugiguard

mikila
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7506
Registriert: Di 27. Mär 2007, 08:36
Interessen: eure Hexe Befana
Wohnort: Kanton Aargau
Kontaktdaten:

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von mikila » Mi 12. Sep 2007, 20:30

ich kann mich kaum sattlesen daran  :chapeau: :chapeau: :chapeau:
Liebe Grüsse Barbara alias mikila  :soso:
Bild

tinko
Himbär
Himbär
Beiträge: 4214
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 00:28
Kontaktdaten:

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von tinko » Mi 12. Sep 2007, 20:35

:lol: joo ne, da kriegt man gleich lust auf plus :gg:
Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts.
F.Hebel


Wetterwachs
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2109
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 18:32
Kontaktdaten:

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von Wetterwachs » Mi 12. Sep 2007, 23:24

Watt ne schöne Anleitung!!!  :gg:
Esmeralda Wetterwachs

sam
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 833
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 19:04

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von sam » Di 29. Apr 2008, 15:31

ja klasse anleitung!

und wo ist das ergebnis zu sehen?

lieben gruß
sam
wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, bau was schönes draus!!!!
:bungee:

mikila
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7506
Registriert: Di 27. Mär 2007, 08:36
Interessen: eure Hexe Befana
Wohnort: Kanton Aargau
Kontaktdaten:

Re: einfache Anleitung um mit Mosaik zu arbeiten

Beitrag von mikila » Mi 30. Apr 2008, 04:43

sam guck mal da rein  :;:
Liebe Grüsse Barbara alias mikila  :soso:
Bild

Antworten

Zurück zu „Anleitungen Mosaik“