(nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Antworten
keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18008
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

(nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von keltoi » Do 14. Mai 2015, 21:29

Liebe Maruschka,

es hat ein Bisschen gedauert, aber nun ist die Anleitung fertig. Ich habe mich entschlossen, nicht wörtlich zu übersetzen, weil ich einige Passagen sehr schwer verständlich fand. Ich hoffe, ich konnte es etwas besser erklären :)

Du kannst die Anleitung auch gerne als PDF herunterladen

Edit meint noch, es geht um die Anleitung für so einen Schmetterling hier:
Bild

Irisch gehäkelter Schmetterling:

Die Original-Anleitung stammt aus der "Priscilla Irish crochet No. 2" von 1912 - ist somit gemeinfrei.
Der Scan vom Original liegt auf der antique pattern library: http://www.antiquepatternlibrary.org/ht ... -JA025.htm

Die Original-Anleitung benutzt für den Schmetterling Häkelgarn No 100  und als "Padding Cord" (Also Einlegefaden") No. 10 
In Ermangelung eines 100er Garns habe ich alles mit No 10 gehäkelt und dafür entsprechend etwas mehr Einlegefaden verwendet.


Als erstes werden die Ringe für die oberen Flügel hergestellt:
Wickle den Einlegefaden 12x um irgend etwas herum, das ca. 1 Zoll (also ca. 2.5 cm) Umfang hat. - Ich hab hier ein 1cm dickes Rundholz, das ich als Muster verwendet habe - auf die paar Millimeter kommt es nicht an!
(Anm: Wenn Du, wie ich, nur eine Garnstärke verwendest, kannst Du statt 12 Wicklungen auch 16 machen, das sollte in etwa hin kommen)
Diesen Ring umhäkelst Du nun mit festen Maschen (schön eng aneinander, je dichter, desto besser).
Am Ende den Ring mit einer Kettmasche schließen, Faden vernähen. Von diesen Ringen benötigst Du später sechs Stück.
 
Bild

Kopf:

Laut Anleitung soll hier aus dem Einlegefaden ein Ring gelegt werden, der etwas größer als der Griff Deiner Häkelnadel sein soll. Den Einlegefaden nimmst Du doppelt, wenn Du die selbe Garnstärke benutzt wie zum normal häkeln, dann kannst Du ihn auch dreifach legen. Achtung, Du brauchst ihn später noch, er muss einmal um den Körper und zweimal um die Flügel reichen. Diesen Faden nimmst Du nun doppelt (bzw vierfach bei gleicher Garnstärke), sodass am Ende ca. 2,50 Meter Einlegefaden dabei raus kommen (großzügig kalkuliert, aber lieber zu viel als zu wenig). Diese legst Du zu einem klassischen Fadenring (auch unter magic loop bekannt)(Den Einlegefaden am besten etwas aufwickeln und mit einem Knoten sichern.

Bild


In den Ring häkelst Du nun mit Deinem normalen Garn:
8 feste Maschen, dann ein Picot und für den Fühler 16 Luftmaschen, von denen Du die letzten 4 auch wieder zum Picot formst. Dann häkelst Du Kettmaschen, bis Du den Ring wieder erreicht hast.
Dort häkelst Du eine Feste Masche und noch einen Fühler.
Wieder am Kopf angekommen häkelst Du eine feste Masche, darauf ein Picot und zuletzt 11 feste Maschen - Den Ring wieder mit einer Kettmasche schließen und am Einlegefaden straff zusammenziehen. Dann drei Wendeluftmaschen häkeln.

Bild


Körper:

In die zuletzt gehäkelte feste Masche des Kopfes 2 Stäbchen, in die folgenden beiden festen Maschen 3 Stäbchen häkeln, dann 1 Wendeluftmasche.
In den folgenden Reihen des Körpers immer in das hintere Maschenglied einstechen!
In die ersten 4 Stäbchen 1 feste Masche, in das mittlere Stäbchen 3 feste Maschen und in die letzten 4 Stäbchen wieder jeweils 1 feste Masche. Nun wieder 1 Wendeluftmasche
In den folgenden Reihen immer in die mittlere Masche 3 feste Maschen, wobei am Anfang und Ende jeder Reihe 1 Masche übersprungen werden muss, um die Maschenzahl immer auf  6 zu halten. Nach 7 Reihen wenden und 1 Stäbchen in jede Masche der Vorreihe häkeln.
Jetzt solltest Du wieder auf der linken Seite angekommen sein. Laut Original-Anleitung folgt nun eine Luftmaschenkette, gerade lang genug, damit Du wieder oben ankommst. Diese Kette wird eigentlich nicht benötigt, sondern dient dazu, dass Du keinen Faden zum Vernähen hast. Wenn Du lieber vernähst, kannst Du oben auch wieder neu ansetzen. Ich hab aber mit Luftmaschen gearbeitet, fällt hinterher nicht auf.
Bereite nun eine zweite Länge Einlegeschnur vor, die doppelt gelegt wird.
Nun häkelst Du eine Kettmasche in die Stelle, wo der Kopf in den Körper mündet und befestigst gleichzeitig mit dieser Kettmasche die Schlaufe der neuen Einlegeschnur. Insgesamt solltest Diese nun 4 (bzw 6) Fäden beinhalten.

Bild

Jetzt umhäkelst Du den Körper, während Du die Einlegeschnur mit einhäkelst: 14 feste Maschen pro Körperseite und einmal in jedes Stäbchen am Körperende. Durch Zug an der Einlegeschnur kannst Du nun die Körperkontur formen, sodass sie plastisch hervor tritt und etwas schlanker wird.

Bild

Rechter oberer Flügel:
Dreh nun den Schmetterling um, sodass Du die Rückseite sehen kannst. Mit Kettmaschen gehst Du nun zur 3. Masche von oben.
**5 Luftmaschen, 1 Stäbchen in die nächste Masche am Körper, wenden.
In den Luftmaschenbogen 4 feste Maschen, 9 Luftmaschen, wenden.
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen, wenden.
In den Luftmaschenbogen: 2 feste Mschen, 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 2 feste Maschen, 10 Luftmaschen, wenden.
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen, wenden.
In den Luftmaschenbogen: 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen,  2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 3 feste Maschen, 11 Luftmaschen, wenden.
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen, wenden.
In den Luftmaschenbogen: 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen,  3 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 4 feste Maschen, 12 Luftmaschen, wenden.
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen - nun ohne zu wenden 5 feste Maschen um jedes Stäbchen bis zum Körper. Dies formt eine feste Rippe zwischen den Flügeln.
1 Kettmasche in die nächste Masche des Körpers, wenden.

*Mit 5 Kettmaschen auf der zuletzt gehäkelten Rippe zurück stechen, 2 Luftmaschen, wenden
1 Stäbchen in die nächste Masche des Körpers, wenden
Über die 2 Luftmaschen 4 feste Maschen
5 Kettmaschen in das nächste Rippen-Segment, 6 Luftmaschen, wenden
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen, wenden.
In den Luftmaschenbogen: 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen,  2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 2 feste Maschen
5 Kettmaschen in das nächste Rippen-Segment, 7 Luftmaschen, wenden
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen, wenden.*
In den Luftmaschenbogen: 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen,  2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 3 feste Maschen
5 Kettmaschen in das nächste Rippen-Segment, 8 Luftmaschen, wenden
Auf das Stäbchen der Vorreihe 1 Stäbchen - nun ohne zu wenden wieder 5 feste Maschen um jedes Stäbchen bis zum Körper; dort wieder eine Kettmasche. Dies formt die zweite Rippe.

Wiederhole nun die Schritte zwischen von * bis *
In den letzten Luftmaschenbogen kommen 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen
Nun 1. Ring mit 1 Kettmasche befestigen (hier solltest Du darauf achten, dass die Ringe alle richtig herum liegen) und in den selben Luftmaschenbogen noch 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 3 feste Maschen.

Bild

Mit 5 Kettmaschen zur Spitze der 2. Rippe arbeiten, 3 Luftmaschen, 1 Kettmasche in den Ring und zwar vier Maschen rechts von der Stelle, an der der Ring befestigt ist.
5 feste Maschen über die 3 Luftmaschen zwischen Rippe und Ring.
In den Luftmaschenbogen des mittleren Flügelsegments 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen, 2. Ring einfügen, 2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 3 feste Maschen
Mit 5 Kettmaschen zur Spitze der 1. Rippe arbeiten, 3 Luftmaschen, 1 Kettmasche in den Ring
5 feste Maschen über die 3 Luftmaschen zwischen Rippe und Ring.
In den letzten Luftmaschenbogen 2 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 3 Stäbchen, 3. Ring befestigen, 2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 4 feste Maschen.
3 Luftmaschen und 1 Kettmasche in den Ring. Nun nicht über die Luftmaschen zurück arbeiten, sondern über die obere Hälfte des Rings 5 Bögen aus jeweils 5 Luftmaschen arbeiten.

Zwischen den Ringen 2 Luftmaschen und über die anderen beiden Ringe ebenfalls 5 Bögen häkeln.

Bild


Nun eine kurze Luftmaschenkette arbeiten, um die Spitze der untersten Rippe zu erreichen. Entlang der unteren Rippe mit Kettmaschen zum Körper zurück häkeln.**
Je 1 Kettmasche in die nächsten 7 Maschen des Körpers, 5 Luftmaschen, wenden.
Rechter unterer Flügel

1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in die nächste Masche, 5 Luftmaschen, wenden

1 Stäbchen in den Luftmaschenbogen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den nächsten Bogen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den gleichen Bogen, 5 Luftmaschen, wenden

1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den ersten Luftmaschenbogen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den nächsten Bogen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den letzten Bogen,  5 Luftmaschen, wenden

1 Stäbchen gefolgt von 3 Luftmaschen in alle Luftmaschenbögen. In den letzten Luftmaschenbogen 1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen, 5 Luftmaschen, wenden

1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in den ersten Luftmaschenbogen, In jeden weiteren Bogen
1 Stäbchen. Zwischen den Stäbchen je 3 Luftmaschen, am Ende wieder 5 Luftmaschen, wenden.

1 Stäbchen gefolgt von 3 Luftmaschen in alle Luftmaschenbögen. In den letzten Luftmaschenbogen 1 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen, 3 Luftmaschen. Nicht wenden! In den selben Bogen kommt nun noch eine feste Masche und 3 Luftmaschen. In die folgenden Bögen 1 feste Masche,  gefolgt von 3 Luftmaschen.
Zuletzt 3 Luftmaschen, 1 feste Masche in die nächste Masche des Körpers.

Linker unterer Flügel

Mit Kettmaschen um den Körper herum häkeln, bis Du zu der Masche gegenüber der letzten Masche des rechten unteren Flügels gelangst. Dort häkelst Du 5 Luftmaschen, dann wiederholst Du die Anleitung für den rechten unteren Flügel.

Linker oberer Flügel

Mit Kettmaschen unter dem gerade fertig gestellten Flügel hindurch am Körper entlang nach oben arbeiten. Wenn Du vom Kopf ab gezählt bei der 3. Masche angekommen bist, wenden. Nun arbeitest Du den linken oberen Flügel genau wie zuvor den rechten oberen Flügel von ** bis **

Bild

Die Umrandung

Um den Faden nicht abschneiden zu müssen, häkle nun wieder eine Luftmaschenkette, die gerade lang genug ist, um die 3. Masche unterhalb des Kopfes (also den Beginn des linken oberen Flügels) zu erreichen. Dort von unten her eine Kettmasche arbeiten.

Halte nun den Schmetterling mit der Vorderseite zu Dir zeigend fest und hole Deine Einlegefäden nach oben. Während Du die Kontur arbeitest, indem Du den Einlegefaden umhäkelst, solltest Du immer wieder die Spannung prüfen und Deine Arbeit zurecht zupfen.

Fülle alle Lücken an der oberen Flügelkante mit festen Maschen, wobei Du immer den Einlegefaden mit umhäkelst, bis Du zu den Luftmaschenbögen an den Ringen gelangst. Hier Häkelst Du nun 5 Feste Maschen allein um den Einlegefaden, dann 2 feste Maschen über Luftmaschenbogen und Einlegefaden und wieder 5 feste Maschen nur über den Einlegefaden.

Bild


Dies wiederholst Du, bis Du alle 5 Bögen umhäkelt hast. Nach dem letzten Bogen 3 feste Maschen nur über den Einlegefaden, 2 feste Maschen über die Luftmaschen, die die Ringe verbinden und nochmal 3 feste Maschen nur über den Einlegefaden.
Auf die selbe Art und Weise umrandest Du nun auch die Bögen des 2. und 3. Rings; am Ende arbeitest Du nochmal 5 feste Maschen um den Einlegefaden allein. Die Unterkante des Flügels umhäkelst Du genau wie die Oberkante auch, bis hin zum Körper. Dort arbeitest Du 4 feste Maschen zwischen den Flügeln.

Den unteren Flügel umhäkelst Du auf die selbe Art und Weise.

In die Maschen des Körper häkelst Du jeweils 1 feste Masche, mit Ausnahme der mittleren Masche am Körperende. Dort häkelst Du 3 feste Maschen.

Die Flügel auf der linken Seite umhäkelst Du genau wie die beiden rechten Flügel. Ende mit 1 festen Masche am Ende der Reihe nahe dem Kopf. Wenden.

Die finale Reihe arbeitest Du mit der Rückseite zu Dir zeigend. Arbeite 1 feste Masche in jede feste Masche der Umrandung. Hierbei stichst Du immer in das hintere Maschenglied!
In regelmäßigen Abständen Picots arbeiten.

Für die Spitzen der oberen Flügel arbeite über den Einlegefaden allein 8 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 4 Stäbchen, Picot, 4 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 8 feste Maschen. Dabei überspringst Du einige Maschen der unteren Reihe.
Dann fahre fort mit festen Maschen.

Über die Verbindungsstücke zwischen den Ringen häkelst Du 1 langgezogene feste Masche über die zwei mittleren festen Maschen, direkt in den Bogen hinein. Die zwei Maschen davor und danach (je 2 der 3 Maschen, die nur über den Einlegefaden gearbeitet sind) überspringst Du dabei.

Bild


Zwischen den Flügeln häkelst Du 2 feste Maschen in den Körper.

Für die oberen Spitzen der  unteren Flügel arbeite über den Einlegefaden allein 4 feste Maschen,
1 halbes Stäbchen, 3 Stäbchen, Picot, 3 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 4 feste Maschen. Dabei überspringst Du wieder einige Maschen der unteren Reihe.

Für die unteren Spitzen dieser Flügel arbeite über den Einlegefaden allein 8 feste Maschen, 1 halbes Stäbchen, 4 Stäbchen, Picot, 4 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 8 feste Maschen. Auch hier wieder einige Maschen überspringen.

Am untersten Punkt des Körpers arbeite über den Einlegefaden allein 2 feste Maschen, Picot, 2 feste Maschen.

Die Flügel der anderen Seite arbeitest Du wieder wie zuvor beschrieben.

Zum Schluss kannst Du den Körper mit etwas Watte oder dem restlichen Einlegefaden ausstopfen und mit Nadel und Faden sichern (So steht es in der Anleitung) Ich habe einfach nur eine Art Webemuster (wie beim Socken stopfen) mit dem Einlegefaden zwischen dem Körper hin und her gemacht und den restlichen Faden darunter "versteckt".

Bild


Wenn Du willst, kannst Du nun noch Perlen in die Fadenringe der oberen Flügel nähen.

Jetzt kannst Du Deinen Schmetterling nass machen (gerne auch stärken) und sorgfältig spannen.



Falls irgendwas nicht verständlich gewesen sein sollte oder Fragen dazu auftauchen sollten, stehe ich natürlich jederzeit gerne zur Verfügung :)

Viele Grüße
Kelt
Zuletzt geändert von keltoi am Do 14. Mai 2015, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Froschkönigin
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2262
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 12:35
Wohnort: Thun

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von Froschkönigin » Do 14. Mai 2015, 22:12

Wow, vielen lieben Dank für deine Arbeit! Ist eine super Anleitung geworden :meeerci:
Bild

Pywi
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2022
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 06:36
Interessen: Multikultibasteltanti
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von Pywi » Fr 15. Mai 2015, 04:37

Eine Superanleitung, danke Kelt  :liep:
mit lieben Grüssen Pia :mosh:
____________________________________
Aufstehen, Krönchen richten, weitermachen...

Elfinchen
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1380
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 12:16
Interessen: Fimo - leider nur noch selten, weil die Ziele fehlen
Karten - die Virus habe ich mir hier geholt und steht nun an 1. Stelle
Seifen und Badezusatz - macht riesig Spaß, nur wo hin mit den Mengen??
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von Elfinchen » Fr 15. Mai 2015, 06:16

Ich habe zwar keine Ahnung vom häkeln und darum nicht viel verstanden  :red: :red: , aber    WOW .

Der Schmetterling sieht so toll aus und du kannst gut erklären. Und extra noch mal einen gehäkelt  :O_o: Das wäre für mich eine Jahresaufgabe  :red:

Ich bin gespannt, was du als nächstes ausprobiertst. Da waren ja noch viele hübsche Dinge zu sehen.  :;:
Liebe Grüße von Elfinchen


Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel                    Johann Wolfgang von Goethe

Meiiiiiinnnnneee Guuuuummiiiiiiipuuuunkteeee

kibi
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10240
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 18:38

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von kibi » Fr 15. Mai 2015, 07:51

boah, super gut erklärt  :jap:.
Ist aber schon ne ganz schöne Arbeit  :shock:
Grüßle
Birgit

Maruschka
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2736
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:00
Wohnort: der schöne Odenwald

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von Maruschka » Fr 15. Mai 2015, 11:18

Vielen Dank, keltoi, für die Anleitung. :huguall: :huguall: :huguall: :huguall:
Das hast Du super gemacht.  :s-super:
Ist schon ausgedruckt und wird noch heute ausprobiert.
"Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser" - Sokrates-

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7715
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von doro-patch » Fr 15. Mai 2015, 11:30

Wenn Maruschka den vortestet, dann überleg ich es mir vielleicht doch noch, ob ich den auch mal ausprobiere. Maruschka kann mir dann ja helfen, wenn ich nicht weiterkomme.  :gnagna:  Sie hat da viel mehr Erfahrung im Häkeln.  :flowiblue:

(Muß eh noch ein bischen warten, hab mir ganz blöd in den Finger geschnitten, das muß erst abheilen - man merkt erst, wofür und wieoft man einen Finger braucht, wenn er mal verletzt ist und jeder kleine Stubs zwickt - aber das geht ja vorrüber.)

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18008
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: (nicht nur) für Maruschka: Anleitung irisch gehäkelter Schmetterling

Beitrag von keltoi » Fr 15. Mai 2015, 11:47

Autsch, Doro, was machst du denn für Sachen?

Maruschka, ich bin gespannt, wie Dein Schmetterling aussehen wird.

Meinen neuen werde ich färben müssen, da das rote Garn leider beim Spannen total ausgeblutet ist :-(

Wenn Du Hilfe brauchst, meld Dich einfach bei. Mir :-)

Liebe Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Antworten

Zurück zu „Häkelanleitungen“