Frage zum etchen von Perlen....

Alles rund um den Maschinenpark
Antworten
murmi0
Rosabär
Rosabär
Beiträge: 52
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 12:34
Wohnort: Schweiz

Frage zum etchen von Perlen....

Beitrag von murmi0 » Mo 6. Apr 2009, 08:03

Hallo Perlenfreaks,

ich hab da mal eine Fragen zum Etchen von Perlen, ich find das superschön diese matten Perlen. Ich hab mir auch das "Ätzmittel" bestellt und es funktioniert problemlos, ist ja auch nicht schwer! Irgendwo hab ich auch schon gelesen wie man gewisse Stellen abdecken kann damit nicht die ganze Perle trüb wird, nur kann ich mich nicht mehr daran erinnern! Ich hab auch schon bei einem deutschen online shop gesehen dass es eine Flüssigkeit gibt die man über die gewünschten, nicht zu etchtenden Stellen geben kann, aber in der Schweiz hab ich noch nichts dergleichen gefunden!Habt Ihr da schon was ausprobiert? Nagellack oder sonst ein Zaubermittelchen? wahrscheinlich stehts auch in einem meiner Bücher, aber meitens möchte ich mit perlendrehen  loslegen ohne noch vorher zu suchen und lesen....  :red:ich geh mal googeln, vielleicht  find ich da was, wenn ich was hab schreib ich euchs und wenns geklappt hat gibts sowieso Fotos...ob mit oder ohne abgedeckten Stellen.... :;:

murmi0
Rosabär
Rosabär
Beiträge: 52
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 12:34
Wohnort: Schweiz

Re: Frage zum etchen von Perlen....

Beitrag von murmi0 » Mo 6. Apr 2009, 08:20

also habe gerade bemerkt dass ich eiegntlich in der falschen Rubrik meine Frage gestellt habe?!! sorry- wie kann ich mich verschieben?und in welche Rubrik passt meine Frage?

Hab unterdessen im Perlen - wiki schon eine Antwort gefunden, vielleicht intressiert euch das ja auch, hier die Antwort zum Thema ätzen von Perlen:

Ätzmittel benutzt man zum Mattieren von Glasperlen.

Es gibt 2 Varianten:

    * flüssig
    * dickflüssig

In die flüssige Variante kann man die ganze Perle hineinhängen - zB an einem Nylonfaden. Will man Stellen nicht mattiert haben, kann man zB Nagellack oder Asphaltlack aber auch WindowColor oder bestimmte Eddings (nur die Lackstifte) benutzen um diese vor dem Ätzen zu schützen. Auftragen kann man den Lack zB mit einem kleinen Pinsel oder Zahnstocher. Lack bzw. WindowColor gut trocknen lassen, bevor die Perle ins Ätzmittel kommt.

Die dickflüssige Variante des Ätzmittels (Ätzpaste) kann selbst mit dem Pinsel aufgetragen werden.

Ein Beispiel für Ätzmittel ist zB.Etch All

Diese Ätzmittel enthalten Ammoniumbifluorid. Diese Verbindung stellt die zum Ätzen notwendige Konzentration an Flusssäure zur Verfügung.

Um das Abdeckmittel anschließend zu enfernen nimmt man Nagellackenferner, Aceton oder gegen den Edding einfach Spiritus. WindowColor geht einfach mit Wasser wieder herunter.


Antworten

Zurück zu „Brenner, Werkzeug, Zubehör“