Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Brauchst Du Hilfe? Brauchst Du bunten Mut? Wir sind für Dich da!

Moderator: Ronja

Antworten
Raveprincess
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Zell an der Pram

Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Raveprincess » Do 26. Apr 2012, 16:18

Hallo

ich hoffe ihr könnte mir bitte helfen. Wollte auch mal probieren Wolle zu färben und hab 75%ige Merinowolle mit Ostereierfarben gefärbt. Lief alles reibungslos und wunderbar. Jetzt hab ich beim ersten Strang angefangen socken damit zu stricken aber leider fühlt sich die Wolle gar nicht mehr so kuschlig an wie sie sollte  :???: was habe ich falsch gemacht? oder wird sie wieder weich nach ner Weile? Habe bislang immer nur industrielle normale Sockenwolle verwendet und mit Merino null erfahrung  :red:

Jenny
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6008
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 11:09
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Jenny » Do 26. Apr 2012, 16:20

Stell dich doch bitte erst einmal vor, bevor du mit der Tür ins Haus fällst.

:mod:
Luft, die ich nicht sehen kann, macht mir Angst - ich liebe das Ruhrgebiet :-)

Tumana

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Tumana » Do 26. Apr 2012, 16:20

Joa wenn Du Dich nicht vorstellst dann wird halt Stacheldraht draus.
Strafe muss sein :L:

Bis wir die Wolle kuschelig machen ist hier zu.


Edit: nachdem das geklappt hat mache ich auch gern wieder auf.
Zuletzt geändert von Tumana am Do 26. Apr 2012, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Tumana

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Tumana » Do 26. Apr 2012, 17:15

Wie genau hast Du denn gefärbt?
Ausgespült hast auch?
War die Wolle vorher denn kuschelig?

So ganz ohne Info gibt's kaum eine Chance Dir einen Rat zu geben.

Raveprincess
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Zell an der Pram

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Raveprincess » Do 26. Apr 2012, 17:19

ja vorher war sie kuschlig, bin ganz verzweifelt.

Ich hab die Wolle in Wasser mit etwas Essig einen halben Tag lang ziehen lassen, ausgedrückt dass sie nur mehr feucht ist und dann mit den Ostereierfarben gefärbt. Danach in der Mikrowelle fixiert, langsam abkühlen lassen und wieder mit klarem Wasser ausgespült. Und eben trocknen lassen. Der Strang, bzw. das Knäuel an sich fühlt sich gar nicht so struppig an, aber als gestricktes ganzes fühlt es sich steif an.
Wahrscheinlich liegt der Fehler irgendwo drin aber ich weiss leider nicht weiter  :???:

Tumana

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Tumana » Do 26. Apr 2012, 17:28

Hast Du den Strang etwas zugedeckt gehabt in der Mikrowelle?
Was mir dazu einfällt (und ich fixiere nicht in der Mikrowelle) ist dass es vielleicht angekokelt ist?
Oder der 25% Anteil wasauchimmer keine Mikrowelle mag?

Mir ist mal ein bissi Wolle im Backofen angekokelt, drum frag ich ob es zugedeckt war - und vielleicht noch feucht?
Oder ganz und gar trocken?

Ich tät's in Tafelessig einlegen, kalt spülen und hoffen dass das was bringt.
Wenn's auch nix nützt würde ich es noch mit einer Haarkur / -spülung versuchen, also mit Shampoo waschen, danach Spülung rein, ausspülen -  die Wolle pflegen, sind ja auch nur Haare :;: und wenn das nicht hilft... :(keks:

Raveprincess
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Zell an der Pram

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Raveprincess » Do 26. Apr 2012, 17:32

Ich hatte sie in Frischhaltefolie gewickelt,feucht,  hab gelesen dass man das so machen kann. die 25% sind Polyamid.

ich mach die Socken jetzt mal fertig, hab den zweiten ja schon zu 3/4 fertig und dann so weitermachen wie du schreibst. ich hoffe es hilft

Tumana

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Tumana » Do 26. Apr 2012, 17:48

Hm, komisch.
Warten wir mal auf die Mikrowellenmädels, die wissen vielleicht noch einen Rat.

Angel

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Angel » Do 26. Apr 2012, 20:17

:kopfkratz: hmm Wolle kann sich beim färben schon mal etwas verändere.
Ich würde sie einfach verstricken und dann ganz normal mit Wollwaschmittel wie alle Wollsocken waschen und sehen was passiert.
Mit Mikrowelle kenne ich mich nicht aus, habe keine. :nixweiss:

Trollkoenigin
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6763
Registriert: Di 31. Jul 2007, 23:01
Interessen: ???????? Bunt ist meine Farbe ? ??????
Wohnort: Deutschland

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Trollkoenigin » Do 26. Apr 2012, 21:10

Ich nehme, um der Wolle wieder Lanolin zuzuführen, Lanotop von Wollpapst. Dannach ist sie schööön kuschelig.
Alles Liebe von Trolli :0)

abc
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14747
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:17
Interessen: Möchte lieber wieder Orangebär sein.
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von abc » Fr 27. Apr 2012, 06:12

Ich ab noch nicht in der Micro gefärbt. Ein mögliches Problem könnte aber zu hartes Wasser sein. Viel Kalk im Wasser macht die Wolle hart.
Gruß Daniela                             abcs Gummipunkte

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4419
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von zimtzicke » Fr 27. Apr 2012, 10:32

Ich habe zwar noch keine Merino gefärbt, aber andere SoWo-Qualitäten in der Micro.  :;:
Ich habe wohl Merinowolle da, aber wir befinden uns noch eine ganze Weile in der Kuschelphase.  :smile:

Ich nehme dafür extra als microwellengeeignet ausgewiesene Folie, diese hier z.B.
Dafür wickel ich die einzelnen Stränge in die Folie ein, mehrere passen dann gut auf eine größere Microfeste Schale.

Oder ich nehme gleich (bei gleichfarbigen Strängen) eine microgeeignete Schüssel, Stränge rein und Folie drüber.
Falls Du microwellen geeignetes Geschirr hast (evtl. nicht aus Plastik, keine Ahnung ob dann Farbe in der Wolle auf die Schüssel abfärbt !?!) mit passendem Deckel, geht das ganze auch ohne Folie, bunte Wolle in die Schüssel und Deckel drauf. Ich habe dafür so ältere Jena-Glasschüsseln mit Deckeln.

Mir kam auch schon mal selbstgefärbte Wolle beim Verstricken ein wenig kratzig vor, das hat sich aber bisher immer mit der Zeit gegeben, spätestens nach dem 1. Waschgang in der Maschine.
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7913
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von doro-patch » Fr 27. Apr 2012, 11:16

Bei meiner letzten Färbeorgie mit Zimtzicke habe ich Merinowolle gefärbt. Und auch gleich eine Strickprobe mit der Strickmaschine gemacht. Ich meine sie ist immer noch sehr weich im Griff. (Zimtzicke hatte die auch angegrabbelt und war vom Griff angetan.)

Vielleicht liegt es ja dran, das Du die Wolle so lange vorher eingeweicht hast. Dadurch sind evtl. die Stoffe aus der Wolle ausgewaschen worden, die sie weich machen. (Lanolin) Aber da ist dann bestimmt das Waschmittel, das Trolli empholen hat hilfreich.

Raveprincess
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 5
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:45
Wohnort: Zell an der Pram

Re: Merinowolle nach färben nicht mehr kuschlig

Beitrag von Raveprincess » Mo 7. Mai 2012, 15:10

nach einer Balsamkur ist sie jetzt wieder schön weich. Werde das nächste mal versuchen ob es hilft weniger lang einzuweichen. Reicht eine Stunde auch? Oder wie lange macht ihr das?

Antworten

Zurück zu „Wolle färben - Hiiilfe! “