in der Mikro fixieren

Brauchst Du Hilfe? Brauchst Du bunten Mut? Wir sind für Dich da!

Moderator: Ronja

Antworten
Prärie
Graubär
Graubär
Beiträge: 26
Registriert: So 2. Okt 2011, 17:19

in der Mikro fixieren

Beitrag von Prärie » Do 13. Jun 2013, 14:34

Grüezi rundherum!

ich habe heute Morgen wieder mal :;: 3 Strangen gefärbt mit Ashford und in der Mikrowelle fixiert. Ich halte mich dabei mehr oder weniger genau an die Angaben im Buch von Gabriele Breuer.

Sie empfiehlt ein grosses, mikrowellengeeignetes Plastikgefäss mit Deckel. In dem sollen die mit Folie eingepackten Strangen in der Mikrowelle fixiert werden.
Bei mir funktioniert das knapp 3 Min. auf 600°, dann explodiert der Deckel weg. Bei den nächsten Schritten dauert das nicht mehr 3 Min. weil Gefäss und Strang schon heiss sind.

Meine Frage: ist es wirklich notwendig, die Strangen in das Plastikgefäss zu legen?

Ich fixiere 100g Wolle während 3x3 Minuten, bis jetzt hat noch nie etwas abgefärbt; das Spülwasser war immer farblos.

Vielen Dank für Tipps und eure Erfahrungsberichte!
Susanne

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7963
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von doro-patch » Do 13. Jun 2013, 15:02

Normal haben mikrowellengeeignete Gefäße eine Stelle, wo man eine kleine Öffnung aufmachen kann. Die sollte offen sein, damit überschüssiger Dampt aus der Form rauskann. Bleibt das Gefäß an der Stelle zu, dann steigt der Druck und der Deckel wird abgesprengt.

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11308
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von coga1 » Do 13. Jun 2013, 16:05

Meine Schüsseln hatten als frühere Bewohner Lebkuchen, mikrowellengeeignet sind sie meines Wissens nach nicht, was mir aber völlig ganz und gar egal ist. Der Deckel liegt auch nur auf und fixiert werden 3-4 Stränge gleichzeitig bei 2 mal 5 Minuten, mitunter kriegen sie auch 3 mal 4 Minuten. Zwischen den einzelnen Durchgängen mach ich das Gerät auf, wisch das Kondenswasser von der Tür und mach die Schüssel auf. Auch da hats noch nie ausgeblutet.
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

Prärie
Graubär
Graubär
Beiträge: 26
Registriert: So 2. Okt 2011, 17:19

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von Prärie » Sa 15. Jun 2013, 05:57

guten Tag!

vielen Dank für eure Antworten. Sie beruhigen mich - ich mache nichts falsch  :lol: beim fixieren. Ja, meine Schüssel war auch eine Verpackung von Backwaren.

Und auch der Umgang mit den Ashfordfarben ist offenbar nicht so heikel wie in dem genannten Buch beschrieben, wir leben alle noch so gut wie vorher. Nur...... ein extra Mikrogerät für die Wolle habe ich gekauft: der beste aller Ehemänner mag den Essiggeruch in der Küche einfach gar nicht. Das transportable wird nun nach Bedarf in die Waschküche gestellt und alle sind zufrieden.

mit freundlichen Grüssen
Susannne

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7963
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von doro-patch » Sa 15. Jun 2013, 19:25

Wenn ich mit Zimtzicke Wolle färbe, dann nehmen wir meistens feuerfeste Glasschüsseln mit Deckel, die gehen auch. Und die sind auch Mikrowellengeeignet.

Trollkoenigin
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6763
Registriert: Di 31. Jul 2007, 23:01
Interessen: ???????? Bunt ist meine Farbe ? ??????
Wohnort: Deutschland

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von Trollkoenigin » Fr 21. Jun 2013, 10:31

Ich nehme mitlerweile so ziemlich alle Gefäße die irgendwie in den Mikro passen :D
Einen zweiten Mikro hab ich auch, aber nicht, weil jemanden den Essiggeruch stört, sondern damit ich mehr färben kann ;)
Alles Liebe von Trolli :0)

destinydamon
Zombär
Zombär
Beiträge: 19239
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 15:12
Interessen: Sherlock Soapes

Re: in der Mikro fixieren

Beitrag von destinydamon » Fr 21. Jun 2013, 15:06

Trolline mein Herz :inlove:

Antworten

Zurück zu „Wolle färben - Hiiilfe! “