Perlgarn blutet aus

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Fr 9. Mai 2014, 00:31

Hallo!

Ich habe für ein gestricktes Landlust-Dreieckstuch Quasten aus dunkelrotem Anchor Perlgarn gemacht. (Daher das Posting unter Sticken, weil es sich ja eigentlich um Stickgarn handelt.) Heute beim Händewaschen ist versehentlich eine der Quasten nass geworden, mit kaltem Wasser. Beim Trockentupfen mit einem Taschentuch habe ich gesehen, dass das Perlgarn extrem stark ausblutet. Die einzelnen Fäden haben so stark abgefärbt, dass man an den roten Striemen auf dem Taschentuch sogar das Muster erkennen konnte, wie die Fäden verdrillt sind.  :O_o: :O_o: :O_o:

Mich schockt das gerade ziemlich. Bei den Quasten ist das jetzt nicht so kritisch, aber was passiert, wenn ich etwas damit Besticktes mal waschen will? Ist das normal, dass das Garn so stark ausblutet?
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Yoro » Fr 9. Mai 2014, 01:43

normal? Oh nein, ist es nicht, bei einem Marken-Garn wie Anchor dürfte so etwas keinesfalls passieren! Ich würde sämtliche betroffenen Stränge  in den Laden zurückbringen und reklamieren.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Tumana

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Tumana » Fr 9. Mai 2014, 07:20

Dass Wolle und Garne ausbluten können ist normal, ja. Wie es bei Perlgarn ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht, komisch dünkt es mich schon weil das müste ja vorbehalndelt und gewaschen sein ohne Ende.
Ich würd's auch im Laden wo ich's gekauft hab, reklamieren plus dem Hersteller ein E-Mail schreiben mit der Nummer des Färbelots; bestimmt ist er froh wenn er weiss dass was schiefgelaufen ist (so dem denn so ist, ich kenn' mich halt nicht aus).

Puh, wascht Ihr Stickerinnen das Garn erst mal testweise? Ist ja schon fies sowas.

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Yoro » Fr 9. Mai 2014, 12:42

Bei gekaufter (und damit vorbehandelter) Wolle sollte sowas auch nicht passieren, Bei Stickgarn ist es ein absolutes no-go, erst recht bei einer namhaften Marke wie Anchor. Normalerweise kann man ein gesticktes Stück nämlich wegschmeißen, wenn auch nur ein darauf verwendetes Garn ausblutet.
Joy, ich vermute stark, daß du da anstandslos Ersatz bekommst.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Tumana

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Tumana » Fr 9. Mai 2014, 12:49

Doch natürlich, das ist absolut normal und gehört dazu. Natürlich nicht wenn Du gekillte Polytierchen hast :D:
Die ausblutende Farbe bleibt im Wollstück auch nicht hängen mangels Fixiervorgang. Auch nicht in weissen Tüchern, DAS weiss ich :gg:

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Yoro » Fr 9. Mai 2014, 13:09

*grübel* also bei gekaufter 'echter' Wolle ist mir das in meiner gesamten Stricker-Karriere keine fünfmal passiert, und drinne geblieben ist es ein einziges mal. Das war reine Baumwolle, ich hatte ein Muster in Schwarz und Weiß gestrickt - und dann hat das Schwarz aufs Weiß abgefärbt. War ein kompliziertes Muster und ein eigentlich toller Pulli, aber danach konnte ich nur noch nen Putzlappen draus machen  :cry:

Möglicherweise ist das Ausbluten oft auch so gering, daß es gar nicht weiter auffällt? Bin jetzt echt am Zweifeln. Oder reicht ein ganz geringer Poly-Anteil, daß nichts abfärbt? So 80-20-Gemische verwende ich nämlich sehr viel, und da passiert wirklich nichts.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Tumana

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Tumana » Fr 9. Mai 2014, 13:24

Guck, Du schreibst

[quote="Yoro"]
Bei gekaufter (und damit vorbehandelter) Wolle sollte sowas auch nicht passieren,
[/quote]

Und genau darauf antworte ich - bei Wolle ist es üblich, normal und ok. Es färbt auch nicht ab mangels Fixierprozesss.
Wenn Du mit Wolle (tierische Faser) auf Baumwolle oder Leine stickst (tut man das?), wird auch nichts abfärben weil die Farbe gar nicht fähig ist, pflanzliche Fasern zu färben.
Vielleicht hat's einen Schleier, dann ab in Wasser mit einem Schuss Essig und blitzeblank es ist.


Hier allerdings

[quote="Yoro"]
Bei Stickgarn ist es ein absolutes no-go
[/quote]

bin ich ganz bei Dir, kenne mich aber auch nicht aus :nixweiss:
Ich hätte allerdings keine Freude :ohnm8:

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Fr 9. Mai 2014, 20:11

Ich bringe mich auch nochmal mit ein: Auf dem Schleifchen (also dieser kleinen Banderole auf dem Garn) steht, dass es farbecht und bis 95 Grad waschbar ist. Bei mir ist es nur mit kaltem, klaren Leitungswasser in Berührung gekommen. Heute habe ich beim Einkaufen in einem anderen Handarbeitsgeschäft nachgefragt, dort sagte man mir, das Garn ist so intensiv vorgewaschen und behandelt, dass ein Ausbluten nicht sein darf. Meine Mam, die viel mit Perlgarn macht, hat auch gesagt, das darf nicht sein, und dass das Garn normalerweise sogar kochfest sein sollte. Achja, und laut Schleifchen 100% Baumwolle.

Ich habe mal ein Mail an den Hersteller geschickt, mit allen Angaben auf dem Schleifchen und wo ich das Garn gekauft habe. In meinem Fall ist es jetzt nicht ganz so tragisch, weil es wie gesagt nur Quasten für mein gestricktes Dreieckstuch sind. Hätte ich aber eine große Stickerei damit gemacht, wie die Hardanger-Vorhänge meiner Mam oder Tischdecken in Gerstenkornstickerei, dann wäre ich echt ordentlich stinkig wenn das alles ruiniert wäre!!
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Tumana

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Tumana » Fr 9. Mai 2014, 20:13

:jap: ich bin sehr gespannt was Du für eine Antwort bekommst :ja:

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Mo 12. Mai 2014, 17:02

Bis dato noch gar keine... *wart*
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Fr 16. Mai 2014, 10:09

Ich habe telefonisch nochmal nachgehakt, weil keine Antwort kam... :kopfnuss:
Folgendes E-Mail ist bald daraufhin eingetrudelt:

Edit by Tumana: E-Mails dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht veröffentlicht werden.
Du kannst gerne den Inhalt erzählen, zitieren aber ist  :nope:
Bitte entschuldige :liep:
Zuletzt geändert von JoyJanaka am Fr 16. Mai 2014, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Cinni » Fr 16. Mai 2014, 10:42

Viel Blabla und doch keine Antwort.

Tumana

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von Tumana » Fr 16. Mai 2014, 11:08

Sorry Maus :liep: musste es wegmachen.
Ich würde jetzt antworten dass ich mit der Antwort alles andere als zufrieden bin und einen besseren Lösungsvorschlag will.
Das ist so nicht ok. Auch wenn sie Recht haben, ok ist das nicht.
Jeder Billighersteller reagiert besser.

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Fr 16. Mai 2014, 18:35

[quote="JoyJanaka"]
Ich habe telefonisch nochmal nachgehakt, weil keine Antwort kam... :kopfnuss:
Folgendes E-Mail ist bald daraufhin eingetrudelt:

Edit by Tumana: E-Mails dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht veröffentlicht werden.
Du kannst gerne den Inhalt erzählen, zitieren aber ist  :nope:
Bitte entschuldige :liep:

[/quote]

Oh! Achso! Das war mir nicht bewusst, bitte entschuldige.
Ich bin eben grad schon etwas in Eile, aber ich poste in den kommenden Tagen nochmal eine sinngemäße Zusammenfassung der Kernaussage.  :ja:
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Perlgarn blutet aus

Beitrag von JoyJanaka » Mo 19. Mai 2014, 15:00

So, nun habe ich mal eben kurz Zeit.

Nachdem also keine Antwort auf mein Mail kam, was ich grundsätzlich schonmal unverschämt finde, habe ich dort angerufen - ein Auslandsgespräch, das vermutlich mehr kostet als der Strang von dem Garn. Aber wir wollen ja wissen, was los ist. Es kam dann tatsächlich bald darauf eine Antwort per Mail zurück:

Zusammengefasst habe ich eine Auflistung allgemeiner Wasch- und Pflegehinweise erhalten. In Bezug auf meinen Fall wurde mir mitgeteilt, dass kaltes oder lauwarmes Wasser Farbpigmente aus dem Garn löst, welche dann Verfärbungen hinterlassen. Man soll die Stücke also eigentlich nur ganz heiß waschen, am besten bei 95 Grad. Ist der Schaden erstmal passiert und das Garn auf die Handarbeit ausgeblutet, soll man alles nochmal so heiß wie möglich waschen und mehrere Farbfangtücher in die Wäsche dazugeben. (Die man sich natürlich selber kaufen muss.) Sie meinen, das sollte die Verfärbungen auswaschen. Reklamationen bearbeiten sie nicht, dazu soll ich in das Geschäft gehen, wo ich das Garn gekauft habe.

Oooookaaaayyy...?

Wenn ich das Garn aber für Quasten an einem Landlust-Wolltuch verwendet habe, das ich nur lauwarm mit der Hand waschen kann? Sagen die mir dann, dass ich damit leben muss, dass das Garn ausblutet wie :oink:? Und dass das für ein FARBECHTES Garn offenbar normal ist?

Soll ich jetzt mit dem Fitzelschnürchen das von dem Garn noch übrig ist in das Geschäft fahren und dort die Verkäuferin zur Schnecke machen? Was kann die denn dafür, wenn der Hersteller so einen Mist liefert? Und was hab' ich dann davon? Krieg' ich dann die zwei Euro irgendwas für den Garnstrang ersetzt und brauch' mich dafür dann nie mehr dort anschauen lassen? Was soll die Verkäuferin bezüglich der Reklamation machen, was der Hersteller nicht machen kann?

Und die Frage aller Fragen: Warum darf da farbecht draufstehen, wenn es nicht farbecht ist?
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Antworten

Zurück zu „Sticken“