Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

doro-patch
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8875
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von doro-patch » Sa 16. Aug 2014, 18:21

Zitronensäure ist auch mein Tip.

Die gibts auch als 375gr. Paket im Supermarkt. Könnte sogar das gleiche sein, wie die Schnellentkalkerpäckchen. Zumindestens gibts die Zitronensäure, die ich meine in dem Großpack und in kleinen Päckchen.

Wenn der Kalk an den Armaturen sitzt, dann kann man auch einen alten Lappen mit der Zitronensäure tränken. Den feuchten Lappen drumwickeln und einwirken lassen.

Zitronensäure hat auch den Vorteil, das sie nicht so riecht wie Essig.

Tumana

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tumana » Sa 16. Aug 2014, 19:00

Wenn es wirklich verkalkt ist, kommst mit Zitronensäure und den Essigmittelchen nicht weiter.

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2822
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Allysonn » Sa 16. Aug 2014, 19:17

Sorry, Miss Tumana! Aber wenn es wirklich verkalkt ist, kommst Du nur mit Säuren weiter. Und zwar so unverdünnt wies geht!

:;:
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Keinhirtamadl
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2062
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 21:27

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Keinhirtamadl » Sa 16. Aug 2014, 19:30

Jepp drumm wirkt ja auch das Harpic Max, da ist Salzsäure drin, und da es Gel ist bleibt es auch schon an Ort und Stelle :D.
Das Glück ist immer da, nur manchmal verreist es für kurze Zeit. Meines macht gerade eine Weltreise.
:fish:

Tumana

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tumana » Sa 16. Aug 2014, 19:34

[quote="Allysonn"]
Sorry, Miss Tumana! Aber wenn es wirklich verkalkt ist, kommst Du nur mit Säuren weiter. Und zwar so unverdünnt wies geht!

:;:
[/quote]

Japp aber ganz bestimmt nicht mit Zitronen- und Essigmittelchen die ohne bestimmte Zertifizirungen erhältlich sind.

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2822
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Allysonn » Sa 16. Aug 2014, 19:36

Ja, eine fette Chromschwefelsäure täte da besser...

Könntste nicht ne Autobatterie auseinandernehmen? Die Akku-säure ist stark (aber zieh Gummilinge und Schutzbrille auf, das Zeuch ist aggressiv!)
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Tumana

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tumana » Sa 16. Aug 2014, 19:42

Ich tu' mir sowas nicht an. Wenn etwas derart verschmutzt ist, lasse ich den Fachmann kommen. Dafür sind sie da.

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von JoyJanaka » So 17. Aug 2014, 13:24

[quote="Tumana"]
Wenn es wirklich verkalkt ist, kommst mit Zitronensäure und den Essigmittelchen nicht weiter.
[/quote]

Also ICH bin vom Schnellentkalker überzeugt. Ich weiß ja nicht, was du/ihr unter wirklich verkalkt versteht, aber der frisst selbst dicke Kalkkrusten weg wie nix. Besteht meines Wissens aus Amidoschwefelsäure. (Aber nagelt mich nicht drauf fest, in Chemie war ich noch nie gut.) Je dicker die Kalkschicht, umso mehr Einwirkzeit muss man geben, das kann natürlich sein. Aber ich würd' jedem raten, dem Schnellentkalker eine Chance zu geben. Bei uns kostet ein 2-fach Beutelchen Blink-Entkalker unter 40Cent in der Müller Drogerie, wenn ich nicht irre. Ich glaub, das ist eine Investition, die man riskieren kann.  :;:
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Tinie Lloyd
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2453
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:39
Wohnort: bei Freiburg

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tinie Lloyd » So 17. Aug 2014, 14:08

Das klingt nach meinem Plan Nummer zwei, falls das mit der Zitronensäure nichts ist. Wenn es überhaupt nur Kalk ist, die Kruste ist nämlich braun :rolleyes:
Ever tried, ever failed.
No matter.
Try again.
Fail again.
Fail better.

Marada
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 589
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 17:03

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Marada » Mo 18. Aug 2014, 23:16

nochmal kurz zurück zu Plättli, Fliesen und Kacheln: Wenn die nach den diversen Putzstein- und Zitronen-Orgien schön sauber und kalkfrei sind, Autopolitur drauf. Schön nach Vorschrift, als ob's ne Motorhaube wäre. Da kann auch der jeweilige Mann im Haus schön helfen - ist ja schließlich fast sowas wie Autowaschen ... Mit etwas Überredung (:meeri: oder notfalls :klonk:) macht er das. Und kräftig polieren. Gern auch mit dem elektrischen Polier-Männer-Spielzeug. Danach perlt das Wasser supergut ab und hat keine Chance, Kalkflecken zu hinterlassen.
Hält ungefähr ein halbes Jahr - na ja, je nachdem wie oft man duscht ... :wanne:
Zauberhafte Grüße
Marada

Ankat
Viobär
Viobär
Beiträge: 279
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:49
Wohnort: Munster

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Ankat » Di 19. Aug 2014, 12:54

also ich enkalke immer mit Essigessens, wenn ich dazu was schrubben muss nehme ich 00-Stahlwolle.
damit bekommt man auch wunderbar Kalkränder und Aquarien weg :)
liebe grüße
susi

Tinie Lloyd
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2453
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:39
Wohnort: bei Freiburg

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tinie Lloyd » Di 19. Aug 2014, 20:24

Ich sehe gerade ein Aquarium vor mir, das sich auflöst wenn man mit Zitronensäure putzt :lol:
Ever tried, ever failed.
No matter.
Try again.
Fail again.
Fail better.

Ankat
Viobär
Viobär
Beiträge: 279
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:49
Wohnort: Munster

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Ankat » Di 19. Aug 2014, 21:04

ups^^
meine Klakränder von Aquarien  :red:
liebe grüße
susi

Tinschen
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4575
Registriert: Do 24. Sep 2009, 13:58
Interessen: hat das Herz am rechten Fleck

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Tinschen » Mi 20. Aug 2014, 20:23

Mit Essigessenz kann man  Eierschalen "auflösen". Wenn DAS nicht kalklösend ist, weiß ich auch nicht. Essigreiniger ist lange nicht so effizient, duftet in meinen Nasenlöchern auch überhaupt nicht und hinterlässt gerne Schmierfilme, was Essig nicht macht.
Mir tut es in der Seele weh zu lesen, sehen, hören , riechen, wie aggressivste Chemikalien zum Putzen eingesetzt werden dürfen. Aber das ist mein Problem.
In meinen Putzzeremonien verwende ich ausschließlich Essigessenz, einfachstes Spülmittel (oder Allzweckreiniger) zum Fettlösen und Scheuermilch/ pulver (das allerdings immer gut weggespült werden muss und durchaus auch verboten wird, weil die Partikelchen sich in den Rohren absetzen (aus den Augen aus dem Sinn und so).

In meiner langjährigen Karrierezeit als Putzfrau hab ich damit schon die schlimmsten Toiletten vorm Entsorgen bewahrt und sauber bekommen. Schade, dass es keine Beweisfotos gibt  :cool:
Eines Tages wird die Menschheit zugeben müssen, dass das, was wir Realität nennen, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.
Dalà­

Bild

Elin
Lilabär
Lilabär
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Apr 2014, 13:26
Interessen: Ostpreußischer Spaghettischwab
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Badezimmer (Waschbecken, Dusche, badewanne, Plättli etc.) Helferlein

Beitrag von Elin » Sa 23. Aug 2014, 08:30

Was auch sehr gut hilft, ist das "Glasklar", dass man vor der Erfindung der Tabs in der Spülmaschine verwendet hat. Wir wohnen auch in einer Gegend mit extrem viel Kalk im Wasser, da muss man das Zeug auch einwirken lassen, aber wenn man das öfter macht, reicht tatsächlich nur ein Abspülen mit heißem Wasser. Nix schrubben.
---------------------------
Viele Grüße
-Elin-

Proud to be a Schnugi! <3

Antworten

Zurück zu „Alles sauber!“