Rosscoloration mit Copics

GlitziBlingBling
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2096
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Rosscoloration mit Copics

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 28. Jul 2020, 22:28

Durchdrücken nicht, nein. Aber wenn man zu doll drückt, beult's halt das Papier aus. Das sieht man von hinten dann ganz wunderbar :grrr: (ich mag das nicht).
Woher ich das bloss weiss :anguri: :gacker:

Hanka
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2506
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Essen (D)
Kontaktdaten:

Re: Rosscoloration mit Copics

Beitrag von Hanka » Mi 29. Jul 2020, 11:19

Deine Anleitung ist prima. Ich tu mich immer noch schwer mit hell/dunken und Licht/Schatten richtig zu setzen. Auch wenn ich mir das so vorstelle, wie du es gezeigt hast.
Und Haare werden bei mir letzendlich immer flächig und nicht so schön "strähnig", wie bei Dir. da muss ich nochmal mehr üben.
Pet Cat hat geschrieben:
Di 28. Jul 2020, 20:04
Lieben Dank für die Anleitung. Ich habe mit Alkoholmarker noch so meine Probleme, die dunklen Farben wollen sich nicht mit angrenzenden helleren verblenden lassen. Oft habe ich dicke Farbblöcke nebeneinander, trotz Copicpapier. Nun ja, ich übe weiter. Aber Buntstifte und Aquarell finde ich einfacher.
Bei mir ist es eher andersrum. Mit Copics/Alkoholmarkern bekomme ich recht gute Verläufe hin, aber bei Buntstiften /Polychromos scheitert es. Und bei Aquarell wird es nur Geschmiere.

Eskalero
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 679
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 11:06
Interessen: Von überall a bissi was
Wohnort: Nähe Traunstein

Re: Rosscoloration mit Copics

Beitrag von Eskalero » Sa 1. Aug 2020, 19:52

Ich gäbe was drum,wenn ich so toll colorieren könnte. :applaus: :applaus:
Habe schon mal einen Kurs gemacht und dann auch endlos viel Geld für Copics ausgegeben,aber irgendwie schaut es bei mir einfach nur angemalt aus :(

GlitziBlingBling
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2096
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Rosscoloration mit Copics

Beitrag von GlitziBlingBling » Sa 1. Aug 2020, 22:01

Eskalero hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 19:52
aber irgendwie schaut es bei mir einfach nur angemalt aus
Zeig doch mal :ja: vielleicht ist es etwas so Banales dass es Dir nicht auffällt und jemandem hier fällt's sofort auf :flowiblue:

Was mir manchmal hilft, ich lege es weg, aber so richtig richtig weg, für mindestens einen Monat. So dass ich keine Chance habe, es zu sehen.
Dann krame ich es raus und bin meist erstaunt, wie schön es ist :coga1:
Man ist sich selber - und den Sachen die man macht - oftmals einfach zu nah :D: und viiiiel zu streng mit sich :liep:

Kugelraupe
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9678
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Rosscoloration mit Copics

Beitrag von Kugelraupe » So 2. Aug 2020, 17:49

Eskalero hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 19:52
I...
Habe schon mal einen Kurs gemacht und dann auch endlos viel Geld für Copics ausgegeben,aber irgendwie schaut es bei mir einfach nur angemalt aus :(
Wie Tumana sagt:
Zeig es doch einfach mal.
Manchmal liegt es auch am Papier.
Ich coloriere gerne auf Exacompa Kartei-Karte. Manchmal blutet es aber drauf aus. Aber die Karten verzeihen auch ein mehrmaliges verblenden. Garstig verhalten sich auch manchmal einzelnen Farbgruppen. Da kann man dann ganz sanft mit der hellsten Farbe drüber streicheln.

Nicht aufgeben!!!

Antworten

Zurück zu „Anleitungen Stempeln & Colorieren“