Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Moderator: Kugelraupe

Antworten
Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Cinni » Sa 16. Feb 2013, 16:25

Sicher ist das schon ein bekanntes Thema, doch ich möchte euch gerne zeigen wie ich das mache.

Um mir selber Masken zu erstellen, stemple ich das Motiv auf transparentes Papier. So sehe ich genau wo ich es auf den Abdruck kleben muss. Danach schneide ich es so genau wie nur möglich aus. Auch kleine Flächen, wie z.B: zwischen den Beinen oder zwischen den Haaren werden nicht verschont. Alles muss weg. ;-)

Wenn ich das fertig habe lege ich mir folgende Dinge zurecht.

- natürlich brauchen wir einen Abdruck, den ich hier mit Memento und einem Stempelgummi von Magnolia gestempelt habe
- die Maske
- "Non permaneten" Kleberoller der ist wieder ablösbar, hält aber die Maske am gewünschten Ort.

Bild

Auf die Rückseite der "Maske" rolle ich nun einen Streifen von dem wieder ablösbaren Klebefilm ab. Auf dem Foto sieht man es ein wenig glänzen, das ist der Klebefilm.

Bild

Dann muss die Maske nur auf den Abdruck geklebt werden. Das muss wirklich sehr genau passieren. Auch wenn die Maske nun klebt, sollte man mit der freien Hand die Maske festhalten. Ihr werdet sehen, das ich einmal nicht richtig festgehalten habe. ;-) Das war hier nun nicht so schlimm, aber wenn das am Gesicht passiert ist das schon bissl doof ;-)
Zuletzt geändert von Cinni am Sa 16. Feb 2013, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Cinni » Sa 16. Feb 2013, 16:34

Zum wischen des Hintergründen benutze ich ein Werkzeug von Tim Hotz. Es schaut wie ein alte Holzstempel aus, aber statt Stempelgummi kann man da Schaumstoffschwämchen auf Klettband anbringen. Außerdem nutze ich super gerne sie Stempelkissen von ihm. Das sind die Distress Ink-Kissen. Diese sind auf Wasserbasis und gerade zum wischen toll geeignet.

Bild

Mit dem Schwämmchen geht ihr nun in kreisenden Bewegungen von der Mitte der Maske aus über euer Papier. So wird der Rand der genau am Abdruck ist, dunkler und wird nach Außen hin heller. Seht ihr unten an den Stiefeln? Da ist mir die Maske weggerutscht. Ich hätte da noch mehr von dem Kleberoller drauf machen, oder halt mit den Fingern festhalten sollen.  :red:

Bild

Der "Himmel" ist fertig, nun das gleiche für den Boden. Ich habe die Stempelfarbe und das Schwämmchen gewechselt und wieder in kreisenden Bewegungen die Farbe aufgetragen/gewischt. Damit eine harte Kante zwischen Boden und Himmel entsteht, bin ich am Ende noch einmal tupfend über die Stelle, wo der Übergang sein soll.

Bild

Wenn man zufrieden ist, die Maske vom Papier lösen und den Klebefilm mit dem Finger ab rubbeln. Selbst wenn etwas Kleber am Papier haftet, kann man diesen leicht mit dem Finger, oder auch mit dem Radiergummi lösen!

Fertig koloriert kann der Abdruck dann so aussehen:

Bild
Zuletzt geändert von Cinni am Sa 16. Feb 2013, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Eressea

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Eressea » Sa 16. Feb 2013, 16:46

Toll gemacht! Dankeschön :liep:

Kugelraupe
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8890
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Kugelraupe » Sa 16. Feb 2013, 17:14

Danke fürs zeigen. :jap: :huguall:

Wenn ich mal sowas mache lege ich mir eine magnetische Metallplatte unter das zu Colorierende und fixiere die Maske mit ein Milimeter flachen Magneten. Das geht sehr gut vorallem wenn die Magnete recht stark sind (Neodymmagnete heißen die glaube ich) :lol:

Tumana

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Tumana » Sa 16. Feb 2013, 17:31

...und ich dachte der Hintergrund ist auch gecopict :lol:
Danke für die tolle Anleitung :kiss: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Macke
Himbär
Himbär
Beiträge: 3635
Registriert: Di 21. Dez 2010, 17:16
Interessen: Fimolierendes strickhäkelnähdrahtperlendes Schnugi
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Macke » Sa 16. Feb 2013, 17:32

Danke für die klasse Anleitung! Meine Stempelhintergründe sind immer so weiß... :rolleyes:  bis jetzt :jap:

Wie ich sehe, hast du auch deinen Datumsstempel schon eingeweiht :;:
Auf dem Grabstein des Kapitalismus wird stehen: "Zu viel war nicht genug."
      Volker Pispers

Meine Gummipunkte

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Cinni » Sa 16. Feb 2013, 17:45

Ja, musste ich gleich testen ;-)

criollo
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1273
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 13:27

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von criollo » So 17. Feb 2013, 08:23

Super Erklärung, vielen Dank!
A friend told me that I was delusional. I almost fell off my unicorn.

sweetsunshine
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9459
Registriert: Do 28. Apr 2011, 14:13
Interessen: backendes Stempelschnugi
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von sweetsunshine » So 17. Feb 2013, 11:39

Danke für die Anleitung.
Ich seh aber nix bei den Stiefel, fällt also nicht auf.

Ist das orange echt wieder ablösbar?
Ich hab mein eingebildet, dass diese auch permanent sind (meine ich gelesen zu haben).
Wenn dem nicht so ist, brauch ich mich nicht wundern, warum alles abgeht  :/:
LG Sweet
Ich habe auch Gummipunkte, aber wo? ..... -
[url=http://www.keltoi-online.de/schnugis/gu ... nshine.htm]..... da!

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Cinni » So 17. Feb 2013, 12:09

Ja da steht auch "non permanent" drauf.

Schön das die Anleitung euch gefällt!

Hanka
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2378
Registriert: Mi 27. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Essen (D)
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Hanka » So 17. Feb 2013, 12:21

Danke Cinni, für die tolle Anleitung.  :kiss:
Bisher habe ich immer versucht einen Hintergrund mit Copics um das Motiv herum zu malen. Das ist aber nie richtig was gewordenn. Nur kleine Schatten klappen so gut.
Aber jetzt weiß ich ja, wie ich einen tollen großen Hintergrund zaubern kann.
Klappt das mit anderen Stempelkissen auf Wasserbasis auch? Oder müssen es DistressInkts sein?
Es grüßt die Hanka.

"Ist ein Bleistiftstrich, den man ausradiert, nicht total frustriert?"
Wise Guys, Besserwisser

[url=https://de.pinterest.com/hanka89/]Mein Pinterest[url]

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Cinni » So 17. Feb 2013, 12:26

Das klappt sicher auch mit anderen!

sweetsunshine
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9459
Registriert: Do 28. Apr 2011, 14:13
Interessen: backendes Stempelschnugi
Kontaktdaten:

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von sweetsunshine » So 17. Feb 2013, 12:35

Und ich dachte, da steht permanent drauf  :(:
Aber jetzt weiß ich es und da kann ich das Band ja fürs Masken festhalten nehmen.
LG Sweet
Ich habe auch Gummipunkte, aber wo? ..... -
[url=http://www.keltoi-online.de/schnugis/gu ... nshine.htm]..... da!

Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4392
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Hintergrund gestalten mit selbstgemachten Masken

Beitrag von Chihiro » So 17. Feb 2013, 15:56

Cinni, vielen lieben Dank für die klasse Anleitung!!!  :kiss:

Hast Dir echt super viel Mühe gegeben!!!
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson

Antworten

Zurück zu „Anleitungen Stempeln & Colorieren“