(Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Fragen & Antworten, Klatsch und Tratsch, etc.

Moderator: Tom

Krimimimmi
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Dez 2015, 17:34

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Krimimimmi » Di 15. Dez 2015, 09:28

Hallo nochmal,
ich habe keine Fotos davon gemacht, ist ja nichts geworden :/:
Also das Problem ist bei dem Lebkuchenhäuschen z.B., dass wir die Ränder vom Dach mit einer ganz feinen/schmalen Zuckergusslinie verzieren wollten, wie Nasturtia schon vermutet hat. Dazu haben wir normales Fimo mit Fimo liquid gemischt, es ist aber immer wieder von Dach "gelaufen".

Ich hab auch schon versucht, Fimo soft ganz dünn zu rollen, aber das habe ich dann nicht heile vom Backpapier abbekommen.
Wie verhindert ihr denn, das Fimo an der Unterlage kleben bleibt? Bzw. wie ist beim Liquid das richtige Mischverhältnis?
War isn't about who is right. It's about who is left.

Nica
Himbär
Himbär
Beiträge: 4234
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Nica » Di 15. Dez 2015, 10:16

So ganz verstehe ich die Frage noch nicht, versuche aber trotzdem mal zu antworten.
Du kannst Fimo gern mehrfach in den Ofen stellen. Deshalb würde ich mein Häuschen fertig bauen und ggf. mit einem Kern aus Alu-Folie backen. Der Kern, nur weil das Fimo beim Backen erstmal weich wird, da könnte das Dach einsacken.
Dann würde ich mein Häuschen verzieren und nochmal backen.

Männeken
Himbär
Himbär
Beiträge: 3951
Registriert: Fr 29. Jan 2010, 13:35
Wohnort: Xanten

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Männeken » Di 15. Dez 2015, 10:24

Hallo Miri,

um "Hexenhäuschen" aus Fimo zu basteln ist eine alte Kachel oder Glasscheibe als Untergrund empfehlenswert. Darauf kannst Du die einzelnen Segmente des Hauses legen und auch mit dünnen Würsten aus Fimo soft verzieren. Dann legst Du die Kachel in den Ofen und härtest das Segment aus.
Wenn ALLE Segmente fertig gehärtet sind, würde ich diese mit Fimo Liquid zum Häuschen zusammen setzen.

Gruß
Reinhard

Nasturtia
Brombär
Brombär
Beiträge: 3339
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Nasturtia » Di 15. Dez 2015, 12:34

Ich Rolle mein Fimo nicht auf Backpapier, sondern auf einer Glasplatte. In aller Regel geht es da gut wieder ab, wenn es mal festklebt hilft eine flache Klinge

Krimimimmi
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Dez 2015, 17:34

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Krimimimmi » Di 15. Dez 2015, 14:16

Ok, also um es für alle nochmal deutlicher zu formulieren: Ich habe es zuerst mit einer Mischung aus Fimo Liquid und softem Fimo versucht, um den Zuckerguss möglichst dünn/filigran hinzubekommen (so stand es in einer Anleitung, die meine Tochter aus der Schule mitgebracht hat). Nur war die Mischung scheinbar zu flüssig, auch wenn ich die dünnen Teile einzeln gebacken habe, hat sich das Fimo immer beim Backen verformt. Oder es ist gebrochen, wenn ich es vom Backpapier lösen wollte. Schätze ich hab da einfach eine blöde Anleitung erwischt :sad:

Vielleicht muss ich es mal auf einer Glasscheibe versuchen, danke für den Tipp! :jap:
War isn't about who is right. It's about who is left.

Uta
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 558
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 00:33

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Uta » Di 13. Jun 2017, 18:41

Hallo Allerseits!

In meinem Kopf schwirrt ja immer noch die Idee, mir aus Fimo die Krone der Uta von Naumburg nachzuarbeiten. Dazu benötige ich natürlich einige gleichartige Teile. Nun war mein Gedanke, mir eine Form zu machen in der ich am besten das Fimo gleich mit backen kann.

Es gibt doch flüssiges Latex. Wenn ich mir nun ein Kronenteil ausarbeite, dieses backe und dann mit diesem flüssigen Latex so oft bestreiche und es trocknen lasse, bis ich eine Art Backform habe, könnte ich dann die weiteren Teile in diese Form pressen und mitsamt der Latexform backen? Ich meine: es gibt doch auch Kuchenbackformen aus Latex.

Hat Jemand Erfahrungen damit? Klappt das oder muß ich mir was Anderes ausdenken? Wenn ja, was? :kopfkratz:

Danke im voraus für Eure Ideen und Antworten.

EDIT: Huch, ich sehe gerade, die letzte Antwort hier ist von 2015, ist dieser Thread überhaupt noch aktuell?

Gruß Uta

doro-patch
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6528
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von doro-patch » Di 13. Jun 2017, 19:40

Hallo Uta!

Wenn keine Fragen sind, dann wird dieser Thread halt ne Weile nicht gebraucht.

Eine Abformung mit Latex würde ich nicht machen, da die Form zu flexibel wird. So Latexformen sind eher für flüssige Massen, z. B. Gips geeignet.

Die Backformen sind aus Silikon. Und von Silikon gibt es verschiedene Sorten, die sich gut zum abformen eignen. (Bestimmt auch dieses tolle Zeugs, das der Zahnarzt Dir in den Mund drückt wenn er Dir eine Spange oder Krone verpassen will......)

Hier ist ein Anbieter bei dem die verschiedenen Sorten auch erklärt werden. Wichtig ist es, das Du ein Silikon verwendest, das 130 Grad im Backofen aushält. Bei kleinen Teilen kann man aber auch eine Form machen, wo die Teile vor dem Backen entnommen werden können.

Wenn Du beim Gockel "Silikon zum Abformen" eingibts findest Du auch noch mehr dazu.

adDraconia
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8113
Registriert: Di 27. Sep 2011, 18:56
Interessen: ... liebt alles ungewöhnliche..
Wohnort: Watership down

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von adDraconia » Di 13. Jun 2017, 22:07

Soweit ich weiß, hat Schnoddel damals Formen aus normalen "Baumarktsilikon" hergestellt, gemischt, glaube ich, mit Speisestärke.
Die konnte sie auch mitbacken.
"Dunkel die andere Seite ist..." - "Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!"
Tiefkühlerbsen sind keine Hülsenfrüchte :wurm:
Draci´s GuPu´s

Uta
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 558
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 00:33

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Uta » Mi 14. Jun 2017, 01:39

Stimmt, das ist ja Silikon und nicht Latex. :verlegen:

Das probiere ich mal aus. Ich habe gerade eine angebrochene Kartusche Silikon hier zu liegen, die trocknet sicherlich eh bald ein, wenn ich das Zeugs nicht benutze. Aber wozu Stärke? :kopfkratz: Mit dem Silikon mischen oder nur das Silikon damit einstauben, also als Trennmittel?

Gruß Uta

Ere
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7081
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Kontaktdaten:

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Ere » Mi 14. Jun 2017, 07:28

Ich hatte ne Gießmasse, die wurde auf die Form gegossen, und nach dem Aushärten konnte man Zinn in das negativ gießen.
War auch relativ stabil.
Bild Baumliebhabär

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es nicht das Ende. - Oscar Wilde

Ich auf Pinterest

doro-patch
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6528
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von doro-patch » Mi 14. Jun 2017, 07:48

Kuck mal hier, da ist ein Tutorial. Geht ungefähr eine viertel Stunde, aber es wird auch alles auf Deutsch erklärt.

Uta
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 558
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 00:33

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Uta » Do 15. Jun 2017, 16:16

Vielen lieben Dank, das hilft mir total weiter. Wie beim Video gut erkennbar, werden ja sogar Feinheiten mit abgebildet. Das bedeutet, daß es für meine Zwecke sicherlich ausreicht, da ich ja eine relativ einfache Form machen möchte.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... rg-Uta.JPG
Es geht mir hier in erster Linie um die französische Lilie, die auf der Krone zu sehen ist. Da ist es für mich einfacher, mit so einer Form zu arbeiten.

Ich werde mal einen Test mit einer kleinen Form machen, ob das Fimo in der Form gebacken werden kann oder ob das Silikon zerstört würde. Danke vielmals für Eure Hilfe!

fimolja
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1318
Registriert: So 28. Dez 2014, 20:30
Wohnort: Franken

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von fimolja » Fr 16. Jun 2017, 09:20

Ups, das sehe ich ja jetzt erst...Die Idee finde ich toll, aber mein erster Gedanke war: Bricht das nicht in dieser Größe leicht?
Wenn du sie aufsetzten willst, könnte man vielleicht ja noch Draht oder irgendetwas zum Verstäken nehmen.
Auf das Ergebnis bin ich auf jeden Fall gespannt :ja:
Liebe Grüße von
fimolja
Meine Pinterest-Pinnwände mit schnugeligen und anderen Ideen

Uta
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 558
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 00:33

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Uta » Mo 24. Jul 2017, 01:43

Nein, das wird nicht brechen. Fimo ist sehr elastisch. Außerdem kommt eine Kappe da drunter, so wie beim Original. Also denke das wird schon gehen. Nur habe ich derzeit keine Zeit um sie zu machen, leider.
Außerdem bin ich gerade bei der Schmuckherstellung. Würde auch Bilder hochladen, aber irgendwie scheint sich was geändert zu haben. Da muß ich die Bilder wohl erst einmal auf die Homepage hochladen.

Gruß Uta

adDraconia
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8113
Registriert: Di 27. Sep 2011, 18:56
Interessen: ... liebt alles ungewöhnliche..
Wohnort: Watership down

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von adDraconia » Mo 24. Jul 2017, 06:32

Uta hat geschrieben:
Mo 24. Jul 2017, 01:43
Nein, das wird nicht brechen. Fimo ist sehr elastisch. Außerdem kommt eine Kappe da drunter, so wie beim Original. Also denke das wird schon gehen. Nur habe ich derzeit keine Zeit um sie zu machen, leider.
Außerdem bin ich gerade bei der Schmuckherstellung. Würde auch Bilder hochladen, aber irgendwie scheint sich was geändert zu haben. Da muß ich die Bilder wohl erst einmal auf die Homepage hochladen.

Gruß Uta
Moin Uta *wink*

Du kannst die Bilder immer noch über das Forum hochladen.
Es geht nur nicht über die "Schnellantwort" die sich direkt unter dem Thread befindet. Du musst, wenn du auch Bilder posten willst, schon direkt auf "Antwort erstellen" oder "Vollständiger Editor & Vorschau" klicken.

Ich bringe dir auch noch mal ein paar Links mit, dann weißt du, wie es geht ;)

Link eins : Bilder hochladen im Forum

Link zwei: Wie groß darf ein Bild sein?

Ich hoffe, das hilft dir weiter.
"Dunkel die andere Seite ist..." - "Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!"
Tiefkühlerbsen sind keine Hülsenfrüchte :wurm:
Draci´s GuPu´s

Antworten

Zurück zu „Fimo & Co. allgemein“