(Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Fragen & Antworten, Klatsch und Tratsch, etc.

Moderator: Tom

Nasturtia
Himbär
Himbär
Beiträge: 4085
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Nasturtia » Mo 25. Mai 2015, 19:33

Also ich habe eine CD-Rom von so einer uralten Spindel genommen. Ich vermute, sie ist vom Aldi. Dennoch krieg ich die Folie weder mit noch ohne Fimo runter. Auch mal ne Stunde liegen lassen hat nix gebracht

Pet Cat
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4396
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Pet Cat » Mi 27. Mai 2015, 11:42

Nica hat auf eine Anleitung von Bettina Walker hingewiesen. Dort wird als benötigtes Werkzeug der CORE Adapter für den Extruder angegeben. Damit macht man dünne Schnüre mit Loch in der Mitte. Jetzt meine Frage: Das geht doch bestimmt auch ohne? Wo bekomme ich so dünne Nadeln her, um die ich dann Fimo zum Backen der dünnen Röhre geben kann?
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild
Pet Cat auf Facebook

Uta
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 690
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 00:33

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Uta » Mi 27. Mai 2015, 13:21

Je nachdem wie lang die Röhre werden soll, würde ich entweder Stopfnadeln nehmen, die sind dicker als normale Nähnadeln. Oder vielleicht einfach entsprechend dicken Draht.

Gruß Uta
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.
Rosa Luxemburg, (1871–1919)

Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.
Galileo Galilei (1564 - 1641)

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4661
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Nica » Mi 27. Mai 2015, 16:53

Den Core-Adapter kann man auch selber machen. Einfach eine der Scheiben mit mehreren Löchern nehmen, es muss aber ein Loch in der Mitte sein. Durch das Mittige Loch einen Nagel stecken und dann kann man diese Scheibe wie den Core-Adapter nutzen. Es wird also der Extruder mit Fimo gefüllt, dann kommt die Nagelscheibe, dann ein Gummiring, dann die Lochscheibe mit dem gewünschten Aussendurchmesser, dann wird die Endkappe aufgeschraubt.

Ansonsten nehme ich Stricknadeln aus nem Nadelspiel und backe meine Perlen da drauf.
Einigermaßen gleichmäßige Röhren mache ich, in dem ich mein Fimo zu einer möglichst gleichmäßigen Schnur rolle. Diese Schnur wickle ich um meine Stricknadel, schön gleichmäßig. Dann rolle ich mit irgendeinem flachen Teil, z.B. eine große Acrylplatte vom stempeln, das ganze schön gleichmäßig rund.  Nicht zu doll drücken, denn dann vergrößert sich das Loch.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

Morgana
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8888
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 17:46

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von Morgana » So 28. Jun 2015, 20:40

Ich weiss jetzt nicht, ob diese Frage evtl schon gestellt wurde. Bin ehrlich. die ganzen 116 Seiten habe ich nicht nachgelesen.

Kann man gebackenes Fimo anmalen? Also wenn ich jetzt z.B. weißes Fimo bzw. Premo nehme und dann nach dem Backen anmalen möchte.
Denke, wahrscheinlich dann eher an Permanent Stifte.
Hat das schon einer getestet?
Bild

Nasturtia
Himbär
Himbär
Beiträge: 4085
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von Nasturtia » So 28. Jun 2015, 20:54

Also mit Acrylfarben gehts problemlos.

blira
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1386
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:35

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von blira » So 28. Jun 2015, 21:09

Also ich habe öfter Augen usw. mit Edding aufgemalt, das war zumindest kein Problem :D: Größere Flächen habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4661
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von Nica » So 28. Jun 2015, 21:34

Geht grundsätzlich, aber vorsichtig mit Lackstiften, die könnten unverträgliche Lösungsmittel enthalten. Alkoholmarker gehen gut, hier ist das Lösungsmittel der Alkohol und der schadet normalerweise nicht.
Mit den Staedtler Lumocolor hatte ich bisher keine Probleme, mit Alkoholmarkern auch nicht. Auf jeden Fall vorher Teststückchen machen. Manche Stifte werden angelöst, wenn Lack drüber kommt, da kann man dann z.B. Mit Fimo Liquid versiegeln.

Morgana
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8888
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 17:46

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von Morgana » So 28. Jun 2015, 21:41

Ah dankeschön.
Noch bin ich nicht soweit. Habe halt eine Idee im Kopf spuken.

Also muss ich die Stücke, nachdem ich sie angemalt habe mit Lack versiegeln?
Bild

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4661
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine F

Beitrag von Nica » So 28. Jun 2015, 22:17

Musst nicht, wenn Du nicht viel dran rumfummelst. Schmuck würde ich lackieren, etwas fürs Regal würde ich nicht lackieren.

fimolja
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1535
Registriert: So 28. Dez 2014, 20:30
Wohnort: Franken

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von fimolja » Mo 13. Jul 2015, 14:29

Ich hab ne Frage: Warum soll Fimo eigentlich nicht mit heißem Metall (Drahr etc.) in Verbindung gebracht werden?
Bei mir ist bis jetzt nie was passiert. War das Glückssache?
Zuletzt geändert von fimolja am Mo 13. Jul 2015, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

Tumana

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Tumana » Mo 13. Jul 2015, 17:02

Hast Du einen Link zu der AUssage? Ich weiss, ich wiederhole mich :;: aber ich fürchte, die Aussage ist irgendwie aus dem Zusammenhang gerissen.

fimolja
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1535
Registriert: So 28. Dez 2014, 20:30
Wohnort: Franken

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von fimolja » Mo 13. Jul 2015, 19:42

Link nicht, aber auf jeder Fimopackung steht hinten im kleingedruckten wortwörtlich:

Nicht in Kontakt mit offener Flamme oder heißem Messer/Draht bringen.

Hab mich halt nur gewundert warum. :kopfkratz:
Liebe Grüße von
fimolja
Meine Pinterest-Pinnwände mit schnugeligen und anderen Ideen

Nasturtia
Himbär
Himbär
Beiträge: 4085
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Nasturtia » Mo 13. Jul 2015, 19:59

Vielleicht weil so ein Stück heißes Metall gegebenenfalls wärmer ist als 110 °C? :kopfkratz:

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7049
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: (Nicht nur) für Anfänger: der runde Tisch - allgemeine Fimofragen, Soforthilfe

Beitrag von Kyu » Mo 13. Jul 2015, 20:26

Vermutlich bezieht sich das auf die Verarbeitungphase, bevor es in den Ofen kommt. Bei jeder Hitze fängt das Fimo an auszuhärten und kann nicht mehr bearbeitet werden. Ich hatte es mal auf eine Lampe gelegt und dachte, die Wärme hält es schön geschmeidig. Von wegen. Nach gut 20 Minuten war der Fimoklumpen wie Gummi und halb durchgebacken.

Hat vielleicht ein paar Spezialisten gegeben, die ihren Fimoblock mit einem heißen Messer zerteilt haben und sich nachher über die harten Brocken gewundert haben :gacker:
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Antworten

Zurück zu „Fimo & Co. allgemein“