gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Nicht nur für Spinner spannend ;-)

Moderator: Yoro

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Mi 27. Feb 2019, 09:32

Genau wie Maruschka hab ich nur angefangen, das tolle Zeugs hier aus meiner Lebkuchenkiste zu verspinnen
Das ist eine Filzwolle in gaaaanz langem Kammzug, der quasi schon lang gezogen ist um direkt ins Einzugloch des Spinnrades zu flutschen
Gelagert hab ich sie in der großen Dose, in der wir früher zu Weihnachten immer die Kekse hatten
2019 aus dünnem Kammzug 01.JPG
Kammzug in der großen Keksdose
2019 aus dünnem Kammzug 01.JPG (41.2 KiB) 157 mal betrachtet
wie Ihr hier sehen könnt, ist die Faser schon schön dünn gezogen
2019 aus dünnem Kammzug 02.JPG
so dünn ausgezogen ist der schon
2019 aus dünnem Kammzug 02.JPG (43.25 KiB) 157 mal betrachtet
jetzt stehe ich vor einer großen Entscheidung
2019 aus dünnem Kammzug 03.JPG
die erste Spule ist (naja) voll
2019 aus dünnem Kammzug 04.JPG
die zweite Spule
2019 aus dünnem Kammzug 04.JPG (32.58 KiB) 157 mal betrachtet
verzwirne ich die zwei Spulen miteinander oder mit dem stahlblauen Flachs, der macht es dann aber 'n ticken grau.
Diesmal bin ich ja auch deutlich dünner als beim Merino, wo ich das erste mal mit Flachs verzwirnt hab.

Aha, das mit dünnem Garn verzwirnen nennt man dann Navajo, hab ich nu erfahren...

Das Verzwirnen mit dem Flachs gibt natürlich eine längere Menge, die aber womöglich nicht so elastisch und flauschig ist.
Das Verzwirnen mit sich selbst gibt nur die Hälfte dieser Länge
Menno :stampf: :klong:
Freiheit ist der Zwang, sich entscheiden zu müssen... :kopfkratz:
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

Maruschka
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2959
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:00
Wohnort: der schöne Odenwald

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von Maruschka » Mi 27. Feb 2019, 10:42

Sieht guuuuut aus. :jap:
Den ich jetzt verspinne hat ja gleiche Farben ist aber noch zusätzlich meliert, aber so einen habe ich auch.

Bei Navajo wird mit nur einem Single gearbeitet. Der Faden wird mit sich selbst verzwirnt, da bleiben auch keine Reste übrich. Es werden langgezogene Luftmaschen gemacht. Luftmasche langziehen und zwirnen.

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Mi 27. Feb 2019, 15:19

Ok, da hab ich das falsch verstanden
ich denke, ich zwirne mit dem Flachsfaden
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8155
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von doro-patch » Mi 27. Feb 2019, 15:30

Kommt ja auch drauf an was Du nachher draus machen willst.

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Mi 27. Feb 2019, 18:15

ich denke, ich strick mir ein RVO-Westchen/Jäckchen
dann kann ich immer noch gucken, wie lang die Ärmel werden und wie lang das ganze Ding selber wird
mal sehen, wie viel das dann so wird, vielleicht doch ein RVO-Kleidchen, wenn's genug wird,
Bringt ja nix, wenn ich immer nur Tücher mache und nur ein paar davon trage
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

doro-patch
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 8155
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von doro-patch » Mi 27. Feb 2019, 22:49

Wenn ich mir was spinnen wollte, dann bräuchte ich definitiv ein paar Gramm mehr Wolle für ein Pullöverchen oder so.

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6511
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von Ronja » Do 28. Feb 2019, 06:19

Ich bin jetzt mal fies und werfe eine weitere Methode zum Verzwirnen in den Raum: Mit Nähgarn! Da bleiben die Farbverläufe und das fertige Garn bleibt fast so dünn wie das Single....
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Do 28. Feb 2019, 12:31

der Flachsfaden ist so dünn wie Nähgarn!
ich fürchte, da werde ich nie was anderes draus machen als Zwirnerei
Die damalige Freunden hat damals das "Maiglöckchen" draus gestrickt, das ich Maruschka mal als Strickschrift in den Atzventzkalenz gepackt hab.
Aber so was werde ich nie machen, da bin ich mir sicher
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Do 28. Feb 2019, 14:42

Hmm, grad hab ich mit Navajo auf YouTube angesehen,
das sieht ja interessant aus
ich muss mal in mich gehen
noch hab ich die dritte Spule leer
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

Yoro
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 4980
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von Yoro » Do 28. Feb 2019, 14:51

Sieht schon sehr schön aus!

Navajo-Zwirnen ist zwar *eigentlich* nicht schwierig, man muß sich aber dran gewöhnen und den Bewegungsablauf verinnerlichen. Unbedingt an einem 'Wegschmeiß-Garn' ausprobieren und lernen, am besten gehts mit dem dünnen Garn von gekauften Wollkonen. Das reißt nicht so schnell, ist sehr gutmütig zu handlen, ist relativ preiswert - und wenns zu Anfang schiefgeht (was so ziemlich jedem passiert), hat man nicht sein wunderschönes Selbstgesponnenes versaut.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Fr 1. Mär 2019, 09:22

ich denke, wenn die zweite Spule voll ist (heute Nachmittag) werde ich mal testen, ob meine Hände das können
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Mo 4. Mär 2019, 07:44

Hab am Wochenende keine wolle gesponnen...
mal sehen, ob ich vor unserem Tourchen noch dazu komme
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Di 19. Mär 2019, 21:09

So, zwei Spulen hab ich mit dem Flachs verzwirnt und gehaspelt
sie baden und kühlen über Nacht ab.
Morgen dürfen sie erst tropfen und dann trocknen
ich bin neugierig...
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6707
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von gomi » Mi 20. Mär 2019, 06:29

ich hab da mal 'n Foto
2019 03 20 die ersten zwei Spulen sind gezwirnt und tropfen vor sich hin.JPG
noch weiß ich nicht, was draus werden soll (Jacke, Mantel)
Wenn ich alles strickfertig hab, werde ich mir genauere Gedanken dazu machen
ich seh in den englischen Krimis immer so schöne Strickmäntel oder Cashubles, das reizt mich doch sehr
das käm auch gut, so um meine Figur drum rum
Lächeln ist die eleganteste Art, anderen Leute die Zähne zu zeigen
[Werner Finck, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller,* 02.05.1902, † 31.07.1978]

Maruschka
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2959
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:00
Wohnort: der schöne Odenwald

Re: gomi spinnt auch aus dünnem Kammzug

Beitrag von Maruschka » Mi 20. Mär 2019, 22:23

Schöööön :applaus: :applaus:
Die Wolle hat die richtige Stärke für eine Kuschel-Jacke.

Habe auch die erste Spule verzwirnt und eben gerade gehaspelt.

Antworten

Zurück zu „Vom Kammzug zum Spinnrad“