Menstruationstasse, was ist das?

...wer hat einen Rat zur Hand? Allgemeines über Haut und Haar
Eressea

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Eressea » Mi 28. Mai 2014, 16:41

In der Gebärmutter, hinter dem Scheideneingang.
Genau weiß ich das nicht.
Auf jeden Fall braucht man ne gute Beckenbodenmuskulatur.

JoyJanaka
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1788
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 19:38

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von JoyJanaka » Mi 28. Mai 2014, 17:11

:kopfkratz:
Bild  Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Tinie Lloyd
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2454
Registriert: Do 15. Sep 2011, 14:39
Wohnort: bei Freiburg

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Tinie Lloyd » Mo 2. Jun 2014, 11:10

Klingt anstrengend :lol:
Ever tried, ever failed.
No matter.
Try again.
Fail again.
Fail better.

Eressea

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Eressea » Mo 2. Jun 2014, 15:48

Isses aber nicht.
Fühl mich damit sauwohl.

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Cinni » Mo 2. Jun 2014, 16:00

Ich kann mir das auch net vorstellen. Einmal heftig husten und man hat den "Salat"

Eressea

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Eressea » Mo 2. Jun 2014, 16:05

Funktioniert bei mir bisher super :)
Trotz häufiger Niesattacken.

Lauser
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 6653
Registriert: Do 2. Mai 2013, 14:52
Interessen: Die spinnt doch ....
Wohnort: Bayern

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Lauser » Mo 2. Jun 2014, 21:20

Ist auf jeden Fall eine super Übung für den Beckenboden :gg:
Sometimes the smallest things take up the most room in your heart (Winnie Pooh)

Lauser auf Pinterest

Bild

Eressea

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Eressea » Di 3. Jun 2014, 00:08

Wenn man ne schwache Muskulatur hat, soll es nicht funktionieren.
Aber ich kneif auch nicht ständig alles zusammen.
Nur mal beim Niesen  :gg:

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4661
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Nica » Mo 6. Jun 2016, 08:58

Ich bin gerade auf die Ruby Cup gestoßen.
Für jede Tasse , die man dort kauft wird eine weitere an ein Mädel gegeben, in Gegenden, in denen die Monatshygiene schwer zu bewältigen ist. Zum Teil gehen die Mädchen nicht in die Schule, wenn sie ihre Tage haben, weil sie keine Hygieneartikel haben.
Es wird dort Aufklärung betrieben und die Cups verteilt.
Nun habe ich bestellt und bin gespannt, wie es "läuft".

Joy
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 552
Registriert: Do 15. Dez 2016, 07:53

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Joy » So 5. Nov 2017, 12:01

So, ich entstaunbe den Thread mal :jaaa: :

Ich verwende jetzt seit 5 Monaten eine Tasse von MeLuna und muss wirklich sagen, schade, dass ich es nicht schon vorher kannte. So extrem unkompliziert und super, das hätte ich nicht gedacht :ja:

Drauf gekommen bin ich, weil ich in regelmäßigen Abständen nach der Menstruation eine Blasenentzündung hatte. Bei Ärzten hieß es immer Antibiotika und am Liebsten überall rein gucken (egal wer ein ähnliches Problem im Bekanntenkreis hat und nachschauen hat lassen, war immer ohne Befund) oder es kam die Aussage: "bei sexuell aktiven Frauen zwischen Mitte 20 und Mitte 30 ist das nichts ungewöhnliches". Na danke und was macht man dagegen? Antibiotika.... :/:

Daraufhin bin ich zu einer Heilpraktikerin, die mich auf die Menstruationstasse aufmerksam gemacht hat, weil eben immer auffallend war, dass es sich immer (eigentlich jedes 2.Mal nach der Menstruation entzündet hat). Und was soll ich sagen (*ganz fest auf Holz klopf*): seitdem ich die Tasse verwende, hatte ich keine Blasenentzündung mehr (also seit 5 Monaten). So lange Ruhe hatte ich in den letzten 2 Jahren nie.

Und die oben genannten Vorteile kann ich auch nur unterschreiben :ja:
Ich habe Chaos im Hirn, das sich manchmal auf die Wohnung überträgt. Mein Mann sagt dann: "Das kreative Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren!" :hamsti:

Ere
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10203
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Interessen: Wolle, Garne, Draht, modellieren und zeichnen

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Ere » So 5. Nov 2017, 12:03

Das klingt toll! :jap:
Bild Baumliebhabär

Do what you can't. - Casey Neistat

Joy
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 552
Registriert: Do 15. Dez 2016, 07:53

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Joy » So 5. Nov 2017, 12:36

Das ist toll :gg: und umso unverständlicher ist es für mich, dass sie Dinger keiner kennt....
Ich habe Chaos im Hirn, das sich manchmal auf die Wohnung überträgt. Mein Mann sagt dann: "Das kreative Hirn arbeitet wieder auf Hochtouren!" :hamsti:

Ere
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10203
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Interessen: Wolle, Garne, Draht, modellieren und zeichnen

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Ere » So 5. Nov 2017, 12:46

Naja, die kauft man einmal und hat die dann. Tampons, Binden und Co bringen mehr Geld :nixweiss:

Ich hab meine Tasse nur für Notfälle und sonst halt die freie Mens mit Stoffbinden als Backup. Vertrag nämlich selbst die Tasse nur bedingt.
Bild Baumliebhabär

Do what you can't. - Casey Neistat

blira
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1389
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:35

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von blira » So 5. Nov 2017, 14:19

Ich verwende die Meluna-Menstruationstasse seit 2014. Bin wirklich sehr zufrieden damit und würde sie nie wieder gegen Tampons oder Binden tauschen.

Feenadine
Viobär
Viobär
Beiträge: 224
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 01:04
Interessen: Stricken, Häkeln und Buchfalten
Wohnort: Linz

Re: Menstruationstasse, was ist das?

Beitrag von Feenadine » Mo 6. Nov 2017, 23:02

Ich hab die Lunette seit knapp 1,5 Jahren da ich nach der Geburt meiner Maus die Tampons so unbequem fand.
Und ich bin auch begeistert. Früher fand ich die Mens einfach nur lästig, jetzt ist es ein normaler Teil des Monatsablaufes geworden.

Ich wüsste echt gern, warum sie so wenig verbreitet sind, keiner aus meinem Freundeskreis nutzen sowas geschweige haben überhaupt davon vorher gehört.

Antworten

Zurück zu „Spieglein, Spieglein an der Wand...“