Wie backt Ihr Euer Fimo?

Problem beim backen? Fragen zum Backofen? Hier bist Du richtig!

Moderator: Tom

In welchen Backofen stopft Ihr das Fimo?

Normaler Backofen in der Küche, das grosse Ding
60
40%
Ich backe mit Umluft
18
12%
Ich backe mit Ober- und Unterhitze
46
31%
Wieso, ist das wichtig?
3
2%
Ich habe einen kleinen Backofen, extra für Fimo
22
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 149

NoAngel63
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 934
Registriert: Fr 9. Mai 2008, 14:55
Wohnort: Schweiz

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von NoAngel63 » Fr 23. Jul 2010, 15:48

@Madman: eigentlich wollte ich hier nichts zum "Gift" von Fimo schreiben.
Deine Bemerkungen betreffs der kleinen Kinder regen mich aber auf und nun mische ich mich hier ein.
Hast du medizinische oder chemische Kenntnisse?

Eine Keimbelastung (Bakterien, Viren) des Körpers kannst du nicht in dieselbe Schublade schmeissen wie eine chemische Belastung/Vergiftung des Körpers.
Früher war alles anders, weil man es noch nicht bessser wusste. Und es sind viele Menschen an Infektionen oder Vergiftungen gestorben. Gegen Gift kannst du nicht resistent werden.
Oder meinst du, noch irgendein Feuerwehrmann/freiwilliger Helfer des 11.September würde noch einmal dasselbe tun? Hätten sie es besser gewusst, welche Gifte sie einatmen mussten, wären sie jetzt nicht alle krank oder bereits verstorben. Das beziehe ich nicht auf das Fimo, sondern auf deinen Bemerkung, dass früher alles anders war und man trotzdem überlebt hat.
Bild

Tumana

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Tumana » Fr 23. Jul 2010, 16:04

Machen wir ein Bäumchen  :bump:
Vom Fimo zu den Helden Amerikas  :lol:

weil

[quote="NoAngel63"]
Oder meinst du, noch irgendein Feuerwehrmann/freiwilliger Helfer des 11.September würde noch einmal dasselbe tun? .
[/quote]

DAS verspreche ich Dir.
Die Feuerwehr im Amiland hat einen weitaus andern Status und eine ganz andere Philosophie denn in unsern Breitengraden.
Und ja, jeder einzelne von denen würde geraudeaus wieder reinmarschieren und exakt genau das selbe tun: seinen Job, seine Pflicht.
DER Vergleich war jetzt nicht ideal.


Aber macht nichts  :D:
Es ist nicht unpassender als Fimo und "Gift" in einem Satz zu sagen  :;:
Wobei wir auch gerne erörtern können was Gift genau ist und was in welcher Dosierung....

Huapi

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Huapi » Fr 23. Jul 2010, 16:35

wenn ich alles lese, dreht sich mein Gehirn krumm und dumm.  Ich halte mich schlicht und einfach an die Gebrauchsanweisung und meinen Menschenverstand, basta.
"Seien wir doch ehrlich, im Grunde ist alles Leben lebensgefährlich" von ich weiss nicht mehr wem, aber es ist so. punkt.

Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4392
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Chihiro » Fr 23. Jul 2010, 20:46

Ich hab jetzt einen kleine Ofen und bin glücklich!  :gg:
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson

Alpenrose

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Alpenrose » Fr 23. Jul 2010, 21:25

:jap: Zeigen! :bump: :bump: :bump:

Tumana

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Tumana » Fr 23. Jul 2010, 21:25

:applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :jap: :liep:

Madman-Maniac
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:57
Wohnort: Steinhagen
Kontaktdaten:

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Madman-Maniac » Sa 24. Jul 2010, 15:29

[quote="NoAngel63"]
@Madman: eigentlich wollte ich hier nichts zum "Gift" von Fimo schreiben.
Deine Bemerkungen betreffs der kleinen Kinder regen mich aber auf und nun mische ich mich hier ein.
Hast du medizinische oder chemische Kenntnisse?[/quote]
Medizinisch nur rudimentär, aber chemisch etwas mehr. Sonst hätte ich niemals den Chemie LK gewählt...

Was machen denn Bakterien und co.? Gifte absondern... Und die sind auch nichts anderes als Chemikalien. Alles hat mit Chemie zu tun.

Und ja, alles ist tödlich! Es kommt auf die Dosierung an. Das ist alles, was ich gesagt habe. Kleine Mengen Fimo im großen Ofen bringen niemanden um. Große Mengen Vitamintabletten (so gesund sie in ihrer empfohlenen Dosierung sein mögen) sind sehr schädlich.
Natürlich kannst du dich mit Fimo schädigen. Ist "ganz leicht". Du musst nur große Mengen davon bei viel zu hohen Temperaturen in den Ofen stopfen und alle Fenster und Türen abdichten. Aber warum sollte man das tun wollen? :O_o:
Geringe Mengen Blei oder Quecksilber wird man wohl auch unbemerkt überleben.
Ich will auch gar nicht wissen, was ich in meinem Leben schon alles zu mir genommen habe, was in geringfügig größeren Mengen schädlich oder gar tödlich wäre.
Keine generierten Signaturen bitte. Das klappt nicht. Danke.

Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4392
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Chihiro » Sa 24. Jul 2010, 15:33

[quote="Alpenrose"]
:jap: Zeigen! :bump: :bump: :bump:
[/quote]

Ich hab den kleinen Backi gekauft der hier bei Lidl gerade im Angebot ist. Nix spektakuläres. :;:
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18043
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von keltoi » Sa 24. Jul 2010, 21:21

Ohne mich jetzt an der aktuellen Diskussion beteiligen zu wollen, nur eine Kleinigkeit aus der medizinischen Ecke:

[quote="NoAngel63"]
Gegen Gift kannst du nicht resistent werden.

[/quote]

Das kannst Du so pauschal nicht sagen!
Alkohol zum Beispiel- Ein Nervengift. Es gibt "geübte" Trinker, die nehmen ein Vielfaches der normalerweise tödlichen Dosis Alkohol zu sich und überleben das Ganze. Bis die Leber kaputt geht, kann das durchaus ne Weile dauern, muss nichtmal passieren!
Auch sonstige Nervengifte und psychoaktive Substanzen, Schlaftabletten u.s.w. sind Gifte, gegen die man resistent werden kann.
Dann gibt es da noch diesen Schlangenzüchter, der sich - als "Impfung" wöchentlich einen Giftcoctail seiner Schlangen spritzt, der Dich und mich binnen weniger Minuten töten würde.

Und sogar gegen bestimmte Arten von radioaktiver Strahlung kann man vermutlich theoretisch "abhärten", indem man sich geringsten Mengen regelmäßig aussetzt!
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Madman-Maniac
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:57
Wohnort: Steinhagen
Kontaktdaten:

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Madman-Maniac » So 25. Jul 2010, 19:54

Experiment beendet.

Eine kleine Wurst Fimo (ca. 1cm x 0,5cm) lag jetzt von Freitag bis eben in Essigessenz.

Ergebnis: Das Fimo wird butterweich und bröselig. Es löst sich also auf.

Somit ist die These, Fimo würde bei Kontakt mit (Magen-)Säure hart, nicht bestätigt.

Natürlich ist - wie ich schon sagte - Essigessenz kein 100%iger Ersatz für Magensäure, aber da der Anteil an Säure im Magen nunmal recht hoch ist, wüsste ich nicht, warum Fimo im Magen anders als in meinem Experiment reagieren sollte.

Selbstverständlich sollte man Fimo deswegen trotzdem nicht verschlucken. Es besteht nur kein Verletzungsrisiko dabei ;)

Ich kann nur hoffen, dass einem nach Verschlucken von Fimo so übel wird, dass man es gleich wieder erbricht, so dass es gar nicht erst zur Zersetzung kommt. Gesundheitsförderlich ist das nämlich sicher nicht.
Keine generierten Signaturen bitte. Das klappt nicht. Danke.

Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4392
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Chihiro » Mo 26. Jul 2010, 11:36

Hmmm... soweit ich weiß haben wir 5%ig Salzsäure im Magen...

Aber das könnte ich spaßeshalber auch mal ausprobieren.  :gg:
Also jetzt nicht an mir selbst, aber in nem kleinen Glas.
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson

Madman-Maniac
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:57
Wohnort: Steinhagen
Kontaktdaten:

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Madman-Maniac » Mo 26. Jul 2010, 15:45

Nicht ganz. Es sind nur 0,5% Salzsäure. Zumindest bei nüchterem Magen. Quelle

Öhm... habe gerade mal einen Blick in die englischsprachige WP geworfen: Da steht, dass im Magen viel KCl (Kaliumchlorid) und NaCl (Natriumchlorid; Kochsalz) enthalten sind. Wie wirken sich diese Salze auf die Konsistenz von Fimo aus? Tun sie das überhaupt?

Essigessenz ist übrigens 25%ige-Essigsäure. Nur als Hinweis ^^
Keine generierten Signaturen bitte. Das klappt nicht. Danke.

Huapi

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Huapi » Mo 26. Jul 2010, 19:09

das liest sich ja hochwissenschaftlich.
Ich habe keinen Schimmer davon, es kommt mir aber so vor, wie vor Jahren als ich als junge Mami dauernd über das Kaugummi-runterschlucken belämmert wurde..... (Ich schlucke den schon seit Jahren runter  Tgl ca 2 St. und auch bei einer Magen- und Darmspiegelung wurden keine Kaugummiklumpen gefunden...)
Ich wiederhole mich wie vor ein paar Tagen, Gebrauchsanweisung lesen, nicht kiloweise Fimo mampfen und mit Menschenverstand handeln.

Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4392
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von Chihiro » Mo 26. Jul 2010, 19:36

Oh es sind nur 0,5%. Okay.  :D:

Das mit Essigessenz wusste ich.  :;:
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson

quiltmum66
Pinkbär
Pinkbär
Beiträge: 70
Registriert: Mi 5. Mai 2010, 14:00
Wohnort: Bad Wildungen / Nordhessen

Re: Wie backt Ihr Euer Fimo?

Beitrag von quiltmum66 » So 3. Okt 2010, 16:54

Also ich backe mein Fimo im normalen Backofen bei Umluft. :) Bis jetzt habe ich nur zwei Häkelnadeln gehabt, die gerissen sind, weiß aber nicht ob es daran lag, das sie einen Kunststoffgriff unter dem Fimo haben oder ob es zu heiß war. Habe Fimosoft benutzt und normal bei 100 Grad gebacken.

Antworten

Zurück zu „Backofengeflüster“