So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Problem beim backen? Fragen zum Backofen? Hier bist Du richtig!

Moderator: Tom

Antworten
Rickli

So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Rickli » Do 7. Okt 2010, 12:52

Ich habe mir für meine FIMO Sachen einen kleinen Mini-Ofen zugelegt.

Dazu natürlich ein separates Backtermometer, weil die kleinen Öfen ja nicht immer sooooo genau stimmen in den Temperaturangaben.

Als erstes hab ich mir nun das Termometer reingerstellt, und dann den Ofen angelassen, um herraus zufinden, wo die Themperatur bei 110 Grad liegt, um das FIMO genau zu backen.

Bei mir liegt es knapp über der 80 Grad Marke :gg: :gg:

Diese Stelle hab ich nun mit einem Wasserfesten Stift markiert.

Bei den erten paar mal FIMO backen hab ich dann gemerkt, dass wenn ich die Temperatur zwar genau habe, und ich nun die Klappe aufmache, und das zu backende FIMO reinstelle, mir die Temperatur runtersaust auf fast 60 Grad.

Ja das geht nun ja echt nicht, hab ich mir gesagt, und mich vor meinen Mini gesetzt, eingeschaltet und mit einer Uhr gemessen, wie lange es dauert bis er die 110 Grad erreicht hat.

Nun schiebe ich meine FIMO Sachen immer in den kalten Ofen und rechne zu den 30 Minuten Backzeit noch die  paar Minuten dazu, welche es braucht um auf 110 Grad zu kommen.

Transparente FIMO-Perlen schmeisse ich sogar, direkt nach dem backen, also noch ganz heiss, ins kalte Wasser.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass dann die Farben noch leuchtender rauskommen sollen.

Keine Ahnung ob sie das tun. Auf jedenfall sind sie auf diese Weise schneller kalt, und können weiter verarbeitet werden... :gg:

Alpenrose

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Alpenrose » Do 7. Okt 2010, 13:01

Dann ist ja mein Öfchen gar nicht so arg. Hab eben festgestellt, dass er wenn ich meine Sächelchen nach dem Vorheizen reinschieb auf 80° zurückfällt. :O_o:

Ich bin noch am austesten. Hab jetzt diese Ladung 10 Min. länger drin gelassen. Bild Noch muss ich warten bis die transparenten Perlchen ausgekühlt sind.

[quote="Rickli"]
Transparente FIMO-Perlen schmeisse ich sogar, direkt nach dem backen, also noch ganz heiss, ins kalte Wasser.
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass dann die Farben noch leuchtender rauskommen sollen.
[/quote]

Das kannste vergessen weil ein Märchen, Tumana hat das ausgetestet. :gg:

Tumana

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Tumana » Do 7. Okt 2010, 13:24

Sehr spannend, danke Rickli :kiss:
Das mit dem kalten Wasser funktioniert leider nur in der Theorie  :(keks:
Positiver Aspekt vom ins Wasser schmeissen bezw. wann ich es warum mache:
Wenn ich auf Holzstäbchen backe ziehe ich die Perlen ab solange sie noch schön warm sind weil sie (bei mir) anpappen am Holz. Im warmen Zustand tun sie dies nicht.
Damit sie sich nicht verformen - da noch warm noch nicht ausgehärtet - lasse ich sie ins kalte Wasser plumpsen. So kriegen sie nicht noch irgendwelche Dellen  :red: Jaaa, ich kann das  :rolleyes:

Ich möchte den Thread irgendwohinschieben wo er nicht so schnell untergeht, hat jemand eine Idee?
Ist ja schon fast eine Anleitung... :kiss:

Rickli

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Rickli » Do 7. Okt 2010, 13:29

Weiss auch nicht wo :kopfkratz: :nixweiss: oder pinnen, bis wir es wissen, damit`s nicht untergeht. Denke das ist was, wass immer wieder aktuell ist.

Ja also bei den transpartenten Farbe hab ich mir auch nicht vorstellen können, dass es deswegen mehr leuchten soll, resp. waren es dann internsiver werden sollte.

Ich backe die Perlen immer auf den Stahlstricknadeln Nummero 2

kibi
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10717
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 18:38

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von kibi » Do 7. Okt 2010, 13:35

Rickli, darf ich fragen, was genau du für einen Ofen hast? Ich hab bisher immer mit dem großen gebacken, aber das geht ganz schön auf den Verbrauch, vor allem muss ich dann immer gleich ne ganze Batterie backen und dazu hab ich nicht immer Lust.
Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, das transparent verarbeitetes  Fimo nach Schleifen und Polieren mehr glänzt als das soft Fimo. Bei classic weiß ich's nicht, da ich das noch nicht verarbeitet hatte. Bei mir zumindest ist da ein deutlicher Unterschied bei meinen Perlen zu sehen.
Grüßle
Birgit

Rickli

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Rickli » Do 7. Okt 2010, 13:39

Also mein Kleiner ist von Satrap...

Tumana

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Tumana » Do 7. Okt 2010, 13:49

[quote="kibi"]
Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, das transparent verarbeitetes  Fimo nach Schleifen und Polieren mehr glänzt als das soft Fimo. Bei classic weiß ich's nicht, da ich das noch nicht verarbeitet hatte. Bei mir zumindest ist da ein deutlicher Unterschied bei meinen Perlen zu sehen.
[/quote]

Jup.
Transparent, Classic, Effekt (ausser Glitzer), Puppenfimo... eignet sich besser als Soft.

Alpenrose

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Alpenrose » Do 7. Okt 2010, 14:20

[quote="Tumana"]
Ich möchte den Thread irgendwohinschieben wo er nicht so schnell untergeht, hat jemand eine Idee?
Ist ja schon fast eine Anleitung... :kiss:
[/quote]

Wär vielleicht eine Abteilung für's Backen eine Idee? :kopfkratz:
Was meint ihr? :D:

Tinchen
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5659
Registriert: Do 12. Feb 2009, 08:52
Kontaktdaten:

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Tinchen » Do 7. Okt 2010, 14:27

Ja, gibt es nicht ein Thema "Wie backt ihr euer Fimo?" Da würde es doch gut hinpassen, oder?

destinydamon
Zombär
Zombär
Beiträge: 19239
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 15:12
Interessen: Sherlock Soapes

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von destinydamon » Do 7. Okt 2010, 14:48

Das ist wirklich ein erhaltenswertes Thema!!!! Ist super geschrieben!!!!

elli81

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von elli81 » Sa 9. Okt 2010, 20:23

[quote="Tumana"]
[quote="kibi"]
Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, das transparent verarbeitetes  Fimo nach Schleifen und Polieren mehr glänzt als das soft Fimo. Bei classic weiß ich's nicht, da ich das noch nicht verarbeitet hatte. Bei mir zumindest ist da ein deutlicher Unterschied bei meinen Perlen zu sehen.
[/quote]

Jup.
Transparent, Classic, Effekt (ausser Glitzer), Puppenfimo... eignet sich besser als Soft.
[/quote]
Oh daß ist ja sehr interessant. Deshalb glänzen meine Sachen wohl auch oft nicht soooo extrem.. Gefallen tun sie mir aber trotzdem.

Alpenrose

Re: So backt Rickli transparentes FIMO und anderes FIMO

Beitrag von Alpenrose » Sa 9. Okt 2010, 21:07

[quote="Tumana"]
[quote="kibi"]
Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, das transparent verarbeitetes  Fimo nach Schleifen und Polieren mehr glänzt als das soft Fimo. Bei classic weiß ich's nicht, da ich das noch nicht verarbeitet hatte. Bei mir zumindest ist da ein deutlicher Unterschied bei meinen Perlen zu sehen.
[/quote]

Jup.
Transparent, Classic, Effekt (ausser Glitzer), Puppenfimo... eignet sich besser als Soft.
[/quote]

Das kann ich beim von Hand schleifen so nicht bestätigen. Ich krieg auch Soft gleich glänzend hin wie Classic, Metallic oder Transparent. :;:

Guck, das ist alles aus Fimo Soft

Bild

Das Soft hat mir allerdings im Rüttelschüttel anders reagiert mit dem Zauberpulver, bzw. bekam ich beim Polieren dann nicht gleich schön hin. Wie es mit den Schleifpulvern ist weiss ich nicht.

Laut der Info, die ich damals von Eberhard Faber bekommen habe, hat das Soft nach dem Backen die gleichen Härtewerte wie Classic.
Mehr Auskunft wollten sie mir leider nicht geben, dabei wollt ich das ja nur wissen wegen der Schleifmittelsuche fürs Rüttelschüttelchen. :lol:

Antworten

Zurück zu „Backofengeflüster“