Rippenmuster - einfach mal anders

Moderator: Yoro

Antworten
zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 16:46

Nachdem mein Wiki Jessi ja nun ihre Wichtelsocke bereits bekommen hat und ich vorher versprochen hatte das Muster der Allgemeinheit zugänglich zu machen, folgt hier also nun meine allererste Anleitung.

Es ist ein einfaches Rippenmuster, aber nicht nur re - li , sondern mit "Hebe-/Patentmaschen", welche sich im gesamten Strickbild schön abheben, das Muster wird dadurch schön elastisch und passt sich gut an, z.B. bei einer Socke.
Möglich dass dieses Muster anderen ähnelt, aber so wie die hier steht ist sie allein meinem eigenen wirren Hirn entsprungen.  :blblblbl:

Hier zunächst die Strickschrift, incl. Symbolerklärungen, dann ein Foto vom Musterstück.

Das Musterstück zeigt einen doppelten Mustersatz (30 Maschen + 2 Randmaschen).
Dateianhänge
strickmusterrippenanders01.jpg
strickmusterrippenanders01.jpg (53.64 KiB) 1261 mal betrachtet
strickmusterrippenandersvorne01.JPG
strickmusterrippenandersvorne01.JPG (40.47 KiB) 1234 mal betrachtet
Zuletzt geändert von zimtzicke am Sa 14. Aug 2010, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 16:53

Wie ich diese Patentmasche stricke zeige ich nun.  :;:
Achtung ich bin "Faden-Rechts-Halter", für die "linke Fraktion" habe ich aber auch versucht Fotos zu machen.  :smile:

Bild 1: Faden liegt vor der Arbeit
Bild 2: Masche (Patentmasche) von links einstechen, Faden immernoch vorne
Bild 3: Masche abheben, ohne Abstricken, Faden wie gehabt vorne
Bild 4: Faden über abgehobene Masche und rechte Nadel nach hinten legen
Dateianhänge
1.JPG
1.JPG (25.39 KiB) 1211 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (19.33 KiB) 1206 mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (21.45 KiB) 1204 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (23.02 KiB) 1253 mal betrachtet
Zuletzt geändert von zimtzicke am Sa 14. Aug 2010, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 16:57

Bild 5: Faden nun auf der linken Seite der zuvor abgehobenen Masche wieder nach vorne holen
Bild 6: nochmal zum Zeigen, so sollte der Faden um die abgehobene Masche und die rechte Nadel laufen
Dateianhänge
5.JPG
5.JPG (24.33 KiB) 1206 mal betrachtet
6.JPG
6.JPG (19.77 KiB) 1187 mal betrachtet
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 17:04

Hier kommt nun die Links-Abteilung.

Bilder 7-9 gleiche Schritte wie Bilder 1-3.
Dateianhänge
7.JPG
7.JPG (29.83 KiB) 532 mal betrachtet
8.JPG
8.JPG (24.03 KiB) 1187 mal betrachtet
9.JPG
9.JPG (24.46 KiB) 1171 mal betrachtet
Zuletzt geändert von zimtzicke am Sa 14. Aug 2010, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 17:12

Bild 10 + 11: gleiche Schritte wie Bild 4 + 5

In den Folgereihen wird diese Masche incl. dem Umschlag dann links abgestrickt, in Runden (z.B. für Socken) einfach rechts abstricken.
Dateianhänge
10.JPG
10.JPG (25.17 KiB) 1181 mal betrachtet
11.JPG
11.JPG (25.15 KiB) 1161 mal betrachtet
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Sa 14. Aug 2010, 17:15

Und so sieht das Musterstück von hinten aus.  :;:
Die untere Nadel, hab ich nur zum Spannen des Musters reingeschoben, damit man alles besser erkennt, weil es sich beim stricken ansonsten zusammenzieht, aber dehnbar ist.
Das Musterstück zeigt einen doppelten Mustersatz (30 Maschen + 2 Randmaschen).

Soweit ist meine kleine Anleitung fertig, sorry für die miese Quali der Fotos aber ich hoffe es ist dennoch alles zu erkennen.
Dateianhänge
strickmusterrippenandershinten01.jpg
strickmusterrippenandershinten01.jpg (48.04 KiB) 1164 mal betrachtet
Zuletzt geändert von zimtzicke am Sa 14. Aug 2010, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

Alpenrose

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von Alpenrose » Sa 14. Aug 2010, 17:49

Danke für die supertolle Anleitung :kiss:

Jetzt muss ich aber doch fragen. :verlegen: Du strickst von rechts nach links, hälst aber den Faden in der rechten Hand? :O_o:
Bist du so eine Strickerin, die bei jeder Masche mit rechter Nadel und Faden die für uns ulkig aussehende Bewegung macht, linke Nadel unterm Arm eingeklemmt? :D:

nima
Engelbärt
Engelbärt
Beiträge: 8369
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 21:50
Interessen: Kuschelschnugi
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von nima » So 15. Aug 2010, 12:00

Die Anleitung ist super genial geworden :inlove: Und die Erklärung dazu ist toll! Ich glaub das probier ich demnächst mal aus  :;:

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Mo 16. Aug 2010, 12:56

Danke schön.  :smile:

@ Alpenrose: Wie Nadel unter den linken Arm geklemmt  :?: So lange Nadeln hab ich nicht, dass ich die mir während  :stricksel: unter den Arm klemmen könnte.  :prust:
Ich weiss nicht ganz wie ich das erklären kann, ich stricke von rechts nach links, halte dabei den Arbeitsfaden in der rechten Hand und mache dann mit dem rechten Zeigefinger (bei dem ist der Faden drumgelegt) dann, je nach dem welche Masche folgt, einen Bogen um die nächste abzustrickende Masche. Sorry kann´s nicht besser erklären.  :red:
Meine Freundin bekommt immer ne Krise wenn sie mich stricken sieht.  :gakker:
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

meermaid
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1703
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:04
Interessen: Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Wohnort: OWL in NRW
Kontaktdaten:

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von meermaid » Mo 16. Aug 2010, 13:17

Tolle Muster, Zimti,
ich werd's bei den nächsten Socken dann testen, danke schön  :D:
LG Mona

Gummipunkt

Tinchen
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5648
Registriert: Do 12. Feb 2009, 08:52
Kontaktdaten:

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von Tinchen » Mo 16. Aug 2010, 13:42

Toll Anleitung  :applaus:

Ich stricke auch mit dem Arbeitsfaden über der rechten Hand  :gg: Aber die linke Nadel unterm Arm hab ich auch nicht  :gacker:
Die Strickrichtung ist die gleiche, man hält die Nadeln auch ganz normal, nur heben wir quasi den Arbeitsfaden mit dem rechten Zeigefinger über die rechte Nadel, anstatt den Faden zu "häkeln". Ich hab´s von meiner einen Oma so gelernt. Die andere Oma strickt anders und wundert sich immer, wenn ich stricke, dass ich so schnell voran komme  :gg:

Jessi
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 1991
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 14:42

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von Jessi » Mo 16. Aug 2010, 14:08

Ich stricke auch mit dem Faden über der rechten Hand (klar, hab ja die selbe oma wie Tinchen  :gg: ). Ich hab aber die Nadel auch nicht unter dem Arm  :lol: Meine fertig gestrickte Nadel wird immer fallengelassen  :verlegen: weil ich schon oft eine falsche Nadel gezogen habe und zack waren alle Maschen verloren  :motz:
***Music was my first love and it will be my last***

Leporella
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2339
Registriert: Mo 14. Mai 2007, 16:20
Interessen: Et kütt, wie et kütt ...
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von Leporella » Mo 4. Okt 2010, 20:16

Ich weiß ja nicht, ob es wen interessiert, aber das Halten des Strickwerkes und vor allem die Art der Fadenführung, spielte für deutsche Frauen in der Kriegs- und Nachkriegszeit eine sicherheitsrelevante Rolle.

Während im angelsächsischen, teilweise auch französischen, niederländischen und italienischen Raum, der Faden überwiegend mit der rechten Hand geführt wird , wurde zur damaligen Zeit nur im deutschsprachigen Raum der Faden mit der linken Hand geführt.

So waren die strickenden Frauen in den Zügen, zum Beispiel auf den so genannten  Hamsterfahrten immer auszumachen; dass sie strickten war zu dieser Zeit obligat, denn damit wurden nicht nur die Soldaten versorgt, sondern auch diejenigen, die gar nichts mehr hatten.

Es führte dazu, dass diese Frauen es sich angewöhnten, in der Öffentlichkeit ebenfalls den Faden mit der rechten Hand zu führen, um nicht durch die Art zu stricken einer Nationalität zugeordnet zu werden, was teilweise verheerende Formen hätte annehmen können und teilweise sogar angenommen hatte.

Tante Edit hat geschimpft: "oh, wie unhöflich"!: nicht nur Klugscheißen, sondern auch die Arbeit würdigen: aaaaaaaaaaaaalssssooooooooo liebe Zimtzicke: du hast das so wunderbar beschrieben, dass selbst ich Dödel, das begriffen habe, ein größeres Kompliment kann ich dir leider nicht machen  :red:
Zuletzt geändert von Leporella am Mo 4. Okt 2010, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
Mit internetten -GuPu- Grüßen
Leporella
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an.

zimtzicke
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4367
Registriert: Do 25. Feb 2010, 09:32

Re: Rippenmuster - einfach mal anders

Beitrag von zimtzicke » Mo 4. Okt 2010, 21:11

Oi das war mir bisher gänzlich unbekannt, dass sowas auch solch höchst politische Ausmaße haben kann uiuiui und auch deswegen u.U. dem Wandel unterliegt.
Wie meine Oma früher strickte weiss ich nicht mehr, ich war zu klein um mich dran zu erinnnern, meine Mutter hats mir später mit Fadenführung an der rechten Hand gezeigt, also so wie ich heute stricke.
Danke Leporella für die Hintergrund Infos, warum vielleicht der eine links geführt und der andere rechts geführt strickt.  :smile:

Es freut mich, wenn ich es die Anleitung gut rüberbringen konnte.  :smile:
meine Gummipunkte
Jeder spinnt auf seine Weise.
Der eine laut - der andere leise. (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Strickanleitungen: Basics!“