Faden schräg vernähen

Moderator: Yoro

Antworten
abc
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14747
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:17
Interessen: Möchte lieber wieder Orangebär sein.
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Faden schräg vernähen

Beitrag von abc » Mo 1. Okt 2012, 20:09

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Fäden zu vernähen. Bei glatt rechts gestrickten Teilen vernähe ich den Faden normalerweise schräg.

Man braucht eine dickere Nadel durch die das Garn passt. Ob man eine Nadel mit oder ohne Spitze nimmt bleibt jedem selber überlassen. Mit der Zeit merkt man womit man besser zurecht kommt. Mir ist es egal, ich benutze Nadeln mit oder ohne Spitze. Meistens werden aber Nadeln ohne Spitze empfohlen.

Zuerst das Garn in die Nadel einfädeln und dann schräg durch die halben Maschenglieder auf der Rückseite des Strickstücks vernähen.

Bild

So sieht das auch wenn man ein Stück Garn vernäht hat:

Bild

Auf der Vorderseite sieht man gar nichts davon:

Bild
Gruß Daniela                             abcs Gummipunkte

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4661
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Faden schräg vernähen

Beitrag von Nica » Mo 1. Okt 2012, 20:41

Ähm, ich so als Strickniete muss mal fragen.
Machst Du keinen Knoten? Bei dem Faden da unten in der Ecke, da kann sich ja nichts aufziehen, aber wenn ich an der Seite Fadenenden habe, wg. Farbwechsel oder Knäuel zu Ende und es dann nur quer durchziehe, hätte ich jetzt die Befürchtung, daß es sich aufribbelt. Aber wenn das so einfach geht, dann könnte ja sogar ich Fäden vernähen.

Ich kann es jetzt nicht so gut erkennen, aber geht die Nadel durch den Faden hindurch oder unter dem Faden entlang?

Aber nebenbei: Du strickst ja so wundervoll gleichmäßig.  :inlove:

Edith hat mich gerade auf Deinen Thread hingewiesen, in dem Du das vernähen am Rand erklärt hast.  :red: Und damit ist dann auch alles klar.
Zuletzt geändert von Nica am Mo 1. Okt 2012, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

abc
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14747
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:17
Interessen: Möchte lieber wieder Orangebär sein.
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Faden schräg vernähen

Beitrag von abc » Mo 1. Okt 2012, 20:57

Es ist halt unterschiedlich je nachdem was man vernäht. Ich mache nie nie nie Knoten damit die sich nicht nach aussen durchdrücken. Wenn man Angst hat, dass es aufgeht kann man zweimal durch den selben Faden nähen, quasi in einer kleinen Schlinge, aber nötig ist das meist nicht. Und ich nähe immer durch den halben Faden weil das dann besser hält und weniger zu sehen ist.
Gruß Daniela                             abcs Gummipunkte

Antworten

Zurück zu „Strickanleitungen: Basics!“