Dr. Robert + Katherine McDaniel - Soap Maker´s Workshop

Das Bücherregal der ganz besonders schönen Art
Antworten
destinydamon
Zombär
Zombär
Beiträge: 19239
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 15:12
Interessen: Sherlock Soapes

Dr. Robert + Katherine McDaniel - Soap Maker´s Workshop

Beitrag von destinydamon » Di 9. Jul 2013, 10:22

Autor: Dr. Robert + Katherine McDaniel
Titel: Soap Maker´s Workshop
Schwierigkeitsgrad: **Anfänger bedingt geeignet, vor allem weil in Englisch
Preis: ca 20,-- €
Seiten: 159
ISBN: 978-1440207914
Verlag: Krause Publications
Erschienen: 7-10
Preis/Leistungsverhältnis: sehr gut

Hartes Softcoverbuch, etwas kleiner als Din A 4.
Es ist ein reines Seifenbuch über verschiedene Seifen.
Am Anfang sind wirklich interessante Kapitel über die Entstehung von Seife, was hier toll gemacht ist, es ist mit aktuellen Bilder anschaulich gemacht, wie zum Beispiel die Lauge durch Sand gefiltert wurde. Echt informativ!
Dann wird die schwarze Seife aus Afrika beschrieben und was traditionell rein kommt.
Dann kommen ausführliche Kapitel über Sicherheit, Ausrüstug (auch Crockpot!) Basis Fette/Öle, sowie Zutaten um Effekte zu erreichen wie Überfettung etc....Beduftung, Seife aus vorhandener Basis wie geriebener Seife, oder Melt an Pour Seife (Schmelzseife). Dann folgt die Laugenseife und was man beachten soll. Hier wird unterteilt in kalt und heiß Prozessverseifung hier 6 Crockpotseifen und eine OHP.

Ein Kapitel geht um Bisonseife. Ich finde es furchtbar ekelhaft und würde es nicht machen wollen, aber wer will darf es selbst entscheiden.

Dann kommen ein paar einfache Flüssigprodukte und deren Biozutaten. Es folgt der Rezeptteil für kalte Seifen mit Rezepten wie verschiedene Teebaumölseifen, Bienenwachs, Schmalz (würg), Gesichtsreinigungswaschstück, Tierseifen etc...
Wo ich sehr lachen musste: Dr. Bob´s  Facial Soap + Feel good Soap (wegen Dr. Bob...)
Dann folgt ein Kapitel über Ätherische Öle teilweise mit Bildern der Pflanzen und ein Kapitel mit FAQ´s.

Es liegt eine DVD bei, wo man live sieht, wie Seife gemacht wird, ich bin ehrlich, ich hab die DVD noch nicht gesehen, mir fehlte die Zeit, aber das werde ich noch updaten.

Ich empfehle es bedingt für Anfänger, da es in englisch ist. Wer nicht weiß was Essential Oil ist, sollte sich vielleicht erstmal nur mit deutschen Büchern beschäftigen.
Die Rezepte sind trotzdem ganz gut verständlich, auch wenn bei den meisten kalten Seifen nur kurz steht, was rein kommt. Dafür ist das drumrum sehr ausführlich

Destys persönliches Fazit: ein wirklich lohnenswertes Buch!
Dateianhänge
Workshop.JPG
Workshop.JPG (16.67 KiB) 83 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Beauty-Fachliteratur“