Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Moderator: Moderator

Antworten
Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Mo 10. Dez 2018, 23:58

Hallo zusammen,

wie oft steht man vor dem Problem, daß man etwas fotografisch präsentieren möchte,
aber keinen geeigneten Platz findet, an dem man das Objekt in einem gewissen Rahmen präsentieren kann.

Klar, man kann ein weißes Tuch hernehmen, es irgendwo drüberwerfen, das Objekt draufdrapieren, ablichten, fertig.
Man kann auch einfach ohne Vorbereitung auf dem Küchentisch aufbauen und fotografieren.

Oder aber, man baut sich eine Kulisse. Nach Möglichkeit sollte man sich dabei auf das Wesentliche beschränken,
der Blick soll ja auf das Objekt und nicht auf das Drumherum geleitet werden.

Ich versuche - im Wettstreit mit anderen Sammlerkollegen? - meinen Modellautos einen würdigen Rahmen zu geben.
Ich baute vor einigen Wochen zwei Kulissen, dort zu sehen. Der Hintergrund "Berge" entstand zuerst.
Nachdem ich die anderen Hintergründe gestaltet hatte, war ich mit den Bergen nicht mehr so recht zufrieden.
Also habe ich das Thema "Berge" neu interpretiert.

Was brauche ich? Ein passendes Stück Karton als Unterbau, farbigen Bastelkarton in möglichst passender Größe und Farbe,
eine Schere, einen Bleistift, ein Lineal und Kleberstifte. Los geht's!

Der Pappedeckel als Unterbau
P1090085.JPG
Ein blauer Kartonbogen für den Himmel. Ich stellte fest, daß Hellblau auf Fotos unter Kunstlicht eher grau wirkt,
daher ein etwas kräftigerer Farbton.
P1090086.JPG
Den Kartonbogen in der Mitte geteilt und je eine Hälfte auf beide Seiten des Unterbaus geklebt.
P1090087.JPG
P1090089.JPG
VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 00:15

Die höchsten Berge werden zuerst gestaltet. In diesem Falle schneebedecktes Hochgebirge.
Ein Bogen weißen Bastelkartons in passende Streifen geschnitten und Berge aufgezeichnet.
Achtung, ich arbeite seitenverkehrt, zeichne also auf der Rückseite an.
P1090090.JPG
Berge ausschneiden.
P1090091.JPG
Mit passenden Stücken eines Bogens Reinweiß werden die Berge schattiert.
Im Grunde ein Fehler, Reinweiß wirkt unter Kunstlicht dunkler als normales Weiß,
ich hätte also die Berge aus Reinweiß ausschneiden sollen und mit normalem Weiß schattieren.
P1090092.JPG
Nachdem die Berge gestaltet sind, werden sie auf den Unterbau geklebt.
P1090093.JPG
VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 00:38

Die Vorberge in der zweiten Reihe.
Ich schneide einen passenden Streifen Dunkelgrün zu.
P1090094.JPG
Eine Horizontlinie zeichnen und ausschneiden.
P1090095.JPG
Um eine gewisse räumliche Tiefe zu suggerieren, muß man mit Licht und Schatten arbeiten.
Die Sonne scheint von links an die Berge, also werden die Bergflanken linksseits heller gestaltet.
Dabei ist zu beachten, daß Berge nicht in Reih' und Glied stehen,
also auf keinen Fall die helleren Bergflanken allesamt bis zum Boden durchziehen!
P1090096.JPG
P1090097.JPG
Ich vergaß natürlich wieder, ein Foto von der endgültig angeklebten Bergkette zu schießen,
aber man sieht es im nächsten Beitrag trotzdem noch recht gut.

VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 00:49

Die erste Reihe Vorberge. Im Grunde nach dem selben System gestaltet,
allerdings mit dem Handicap, keinen farblich passenden großen Bogen zur Verfügung zu haben,
sondern aus einem kleinen mehrere nebeneinander liegende Teile anfertigen zu müssen.
Man muß dann eben die Übergänge bestmöglich kaschieren.

Die Horizontlinie der ersten Reihe.
P1090098.JPG
Eins ....
P1090099.JPG
zwei ...
P1090100.JPG
drei und fertig!
P1090101.JPG
Wie ich die Rückseite gestalte, steht noch in den Sternen.
Fakt ist, es wird ein Hintergrund mit blauem Himmel :;: .

VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 00:55

So sieht das nun in Gebrauch aus:
P1090104.jpg
P1090109.jpg
P1090111.JPG
P1090113.JPG
W.I.P. beendet. Vorab vielen Dank für Euer Interesse!
Möglicherweise konnte ich ja ein paar Anregungen geben.

VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Ere

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Ere » Di 11. Dez 2018, 03:15

So stark.
Ich kann außer mein Lob und meine Bewunderung leider keine Anregungen beisteuern :verlegen:

GlitziBlingBling
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 472
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 11. Dez 2018, 08:35

Das ist sooo cool! :applaus: :applaus: :applaus:
Danke dass Du uns zugucken lässe :kiss:

Ich habe eine Bitte :verlegen: magst was für mich ausprobieren? :verlegen:
Wenn Du die Strasse nicht festklebst sondern nur drauflegst, schieb sie doch mal bissel weiter nach Vorne zum Rand, näher an die Kamera ran.
Blende mehr aufmachen so dass der Hintergrund etwas unschärfer wird.
Mich würd's sooooo interessieren wie die Fotos aussehen würden, wenn der Hintergrund etwas Unschärfe drin hätte :verlegen:
Nicht dass es besser aussieht - es ist reine und pure Neugierde.

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 09:52

Hallo Tumana,

wie Du auf den Fotos erkennen kannst, gestaltete ich den Untergrund mit Straße bewußt asymmetrisch,
um zumindest zwei unterschiedliche Abstände zum Hintergrund realisieren zu können.
Es sind auch diverse Winkel möglich, so daß der Hintergrund jedes Mal etwas anders wirkt.
Beim Fotografieren habe ich jetzt mal ausschließlich das Objekt fokussiert.
(Ich bitte um Verzeihung, die Fotos sind mal eben zwischen Tür und Angel geschossen,
normalerweise treibe ich mehr Aufwand, richte die Autos besser aus).
P1090122.JPG
P1090123.JPG
P1090124.JPG
P1090125.JPG
P1090126.JPG
P1090127.JPG
P1090128.JPG
P1090129.JPG
VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

GlitziBlingBling
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 472
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von GlitziBlingBling » Di 11. Dez 2018, 09:59

Danke :kiss: Deine "hurtig-hurtig"-Fotos sind klasse!
Ja die Asymmetrie habe ich gesehen - das ist eh super gemacht!
Hm, Bewegungsunschärfe rein und *saus* :D: (nicht geeignet für Fotos für den Verkauf, nur so, zum spielen).

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4434
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Sibylle » Di 11. Dez 2018, 10:11

Das ist wieder so toll geworden! :applaus:
...und diesmal bin ich nicht reingefallen :;: Ein genialer Effekt!

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Di 11. Dez 2018, 10:50

Ich habe noch mal einen - was wäre passender - Hispano-Suiza (ein Matchbox-Modell aus der Serie "Models of Yesteryear") in Szene gesetzt.
Übrigens, mein Schweizer Sammlerkollege hat den Berg ganz rechts (auf dem letzten Foto allein zu sehen) auf "Mount Toblerone" getauft.
P1090130.JPG
P1090131.JPG
P1090132.JPG
P1090133.JPG
P1090134.JPG
P1090137.JPG
P1090139.JPG
P1090140.JPG
P1090141.JPG
P1090143.JPG
P1090144.JPG
P1090145.JPG
VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Schnoddel
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 736
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 22:48
Interessen: Schnoddels Welt ist 1 : 3,5
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Schnoddel » So 3. Feb 2019, 22:34

Der WIP ist klasse. Vielen Dank Tom. Ich überlege bei Anschauen, ob Du einfach drauflos machst oder vorher probiert hast, wie es wirkt.
Es ist umwerfend, wie einfach alles aussieht und wie groß die Wirkung ist.
Bild

Tom
Pandabär
Pandabär
Beiträge: 2440
Registriert: So 30. Okt 2011, 18:48
Interessen: Fimo-Grenzgänger
Kontaktdaten:

Re: Bau einer Kulisse, um Modellautos zu fotografieren

Beitrag von Tom » Fr 8. Feb 2019, 21:52

Vielen Dank!

Ich habe eine gewisse Vorstellung davon, wie der Hintergrund aussehen soll. Die Berge habe ich vorher - spiegelverkehrt - aufgezeichnet.
Ich probiere natürlich auch aus, wie meine Bastelei aussieht und wirkt, bevor ich die Teile verklebe.
Wie habe ich nun herausgebracht, wie hoch der Hintergrund sein darf, damit auch immer noch Himmel zu sehen ist? Ganz einfach!
P1080831.JPG
VG Thomas
Holzwege eröffnen einem manchmal vollkommen neue Perspektiven. Allerdings enden sie über kurz oder lang im Wald.

Antworten

Zurück zu „W.I.P. beendet: Papier & Karton“