Latexmaske BorgQueen W.I.P.

Moderator: Moderator

Zimtschnecke
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7321
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 15:23
Interessen: Du hast keine Chance, nutze sie!
Wohnort: Karlsruhe, Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Latexmaske BorgQueen W.I.P.

Beitrag von Zimtschnecke » Mo 3. Nov 2008, 11:28

[quote="Nin2001"]
huhu,

fand das kostüm richtig cool  :evil:
hab ja vorher hier NICHTS gelesen und war deshalb noch überraschter ;)
Etwas geschockt war ich aber schon, als die Knete(?) geschmolzen ist. Ich dahcte echt im ersten augenblick du blutest  :shock: :shock: :shock:[/quote]

*lach* Ja, das war echt übel... bin da ja selbst sogar irgendwann mal erschrocken!  :gacker: :gacker: :gacker: Naja, nächstes Mal nehme ich keine rote Knete mehr...  :gg:

[quote="Nin2001"]
bin neugierig, was du an fasching machst  :gg: :gg: :gg:
[/quote]

Gute Frage...  :kopfkratz: Ein Kostüm weiß ich ja schon...  :;: Aber für den schmutzigen Donnerstag muss ich mir noch was einfallen lassen...

Zimtschnecke
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7321
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 15:23
Interessen: Du hast keine Chance, nutze sie!
Wohnort: Karlsruhe, Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Latexmaske BorgQueen W.I.P.

Beitrag von Zimtschnecke » Mo 3. Nov 2008, 11:29

[quote="Kiwi"]
[quote="Kriss2167"]
Ich finde das sieht sehr gut aus und die Clipse in der Haut schmerzen alleine beim anschauen..
[/quote]

Ich als Monk hatte immer Probleme, wenn links ein Clips abstand und rechts nicht...  :gg:
[/quote]

Das glaub ich Dir! :gg: :gg:  :gg: Auf der einen Seite hats geklebt wie Hölle und auf der anderen Seite nicht... versteh das bis heute nicht!  :nixweiss:

Anny
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Nov 2008, 09:35

Re: Latexmaske BorgQueen W.I.P.

Beitrag von Anny » Do 13. Nov 2008, 09:53

Ich hab mal - lang lang ists her - Maskenbildnerin gelernt und viel mit Latex gearbeitet. Auch wenns jetzt ein bisschen spät ist - aber ich denk du wirst ja bestimmt nochmal mit Latex arbeiten: Damit der Pinsel nicht kleben bleibt stell ihn während die Schicht Latexmilch trocknet in ein Glas, in dem du Wasser und Spülmittel vermischt hast. Damit kleben die Borsten nicht zusammen und der Pinsel bleibt geschmeidig. Bevor du die neue Schicht aufträgst, einfach mit ein bisschen Puder über die getrocknete Latexschicht gehen (wenn der Puder farbig/getönt ist färbt sich das Latex mit der Zeit auch ein bisschen und du hast nicht solche Probleme mit dem Schminken).
Ansonsten: Hut ab! Sieht total genial aus. Verdienter erster Platz :-)

Zimtschnecke
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7321
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 15:23
Interessen: Du hast keine Chance, nutze sie!
Wohnort: Karlsruhe, Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Latexmaske BorgQueen W.I.P.

Beitrag von Zimtschnecke » Do 13. Nov 2008, 17:34

[quote="Anny"]
Ich hab mal - lang lang ists her - Maskenbildnerin gelernt und viel mit Latex gearbeitet. Auch wenns jetzt ein bisschen spät ist - aber ich denk du wirst ja bestimmt nochmal mit Latex arbeiten: Damit der Pinsel nicht kleben bleibt stell ihn während die Schicht Latexmilch trocknet in ein Glas, in dem du Wasser und Spülmittel vermischt hast. Damit kleben die Borsten nicht zusammen und der Pinsel bleibt geschmeidig. Bevor du die neue Schicht aufträgst, einfach mit ein bisschen Puder über die getrocknete Latexschicht gehen (wenn der Puder farbig/getönt ist färbt sich das Latex mit der Zeit auch ein bisschen und du hast nicht solche Probleme mit dem Schminken).
Ansonsten: Hut ab! Sieht total genial aus. Verdienter erster Platz :-)
[/quote]

Huhu Anny, vielen Dank für die Tipps...  :jap: :jap: :jap: ...und natürlich auch für Dein Kompliment, da bild ich mir jetzt echt was drauf ein - schließlich bist Du gelernte Maskenbildnerin!  :meeerci: :kiss: :happyjump: :cheer: Wusste nicht, dass man auch zwischenpudern kann... das werd ich mir merken!  :;:

Auf alle Fälle wird es nicht die letzte Maske sein, die ich mache...  :gg:

Antworten

Zurück zu „W.I.P. beendet: Basteleien“