Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Eignet sich Fimolack für Malereien auf Keramik?

Moderator: Tom

Antworten
Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » So 21. Jul 2013, 09:20

Moin und Mahlzeit!

Was wir zu tun hatten, ist ja schon von der Chefin erklärt worden. Also leg ich direkt los.

Bei mir kamen erstmal Fimo-Glanzlack (der mit dem roten Deckel) von Staedtler und Perfect Pearls (Forever Blue) zum Einsatz. Beim Mischen habe ich mich ungeschickt angestellt. Ich habe ordentlich viel Pigment da reingebuttert. Dadurch gab es viele kleine Klümpchen, die sich partout nicht auflösen wollten. Na ja, Übungssache. Ich hätte besser nach und nach die Pigmente reingemischt. Ansonsten haben die beiden sich gut vertragen.

Mit der Mischung habe ich auf die weiße Tasse ein Blumenmuster gepinselt. Da, wo ich gewohnheitsgemäß den Mund ansetzen würde, habe ich frei gelassen. Weil der Lack nicht lebensmittelecht ist.

Die Tasse ist ein 0815-Standardpott aus dem Bastelladen. Ich hatte noch welche auf Lager. Der farbige Lack ließ sich einigermaßen gut auftragen, war schnell trocken und ich habe stellenweise noch eine zweite Schicht aufgepinselt. Hat mich schon ein bisschen an Porzellanmalfarbe erinnert.

Auf den Fotos sieht es matt aus, aber im Licht glitzern die Pigmente ganz toll. Ich war zufrieden und habe die Tasse zwei Tage in Ruhe gelassen.
Dateianhänge
Experiment_Kyu_01.jpg
Experiment_Kyu_01.jpg (39.42 KiB) 471 mal betrachtet
Experiment_Kyu_02.jpg
Experiment_Kyu_02.jpg (55.07 KiB) 467 mal betrachtet
Experiment_Kyu_03.jpg
Experiment_Kyu_03.jpg (36.01 KiB) 468 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » So 21. Jul 2013, 09:28

Die trockene Lackschicht war wischfest und ich konnte darauf rumrubbeln. Hat dem Lack nichts gemacht.

Vor dem ersten Benutzen wollte ich eine saubere Tasse. Ich spüle mit der Hand und am liebsten sehr heiß. Das Wasser hatte an dem Tag rund 60 °C. Mit Handschuhen kann ich das ab. Feuer frei  :gg:

Der Lack hat es leider nicht überstanden. Bei der ersten Berührung mit dem Schwamm löste er sich von der Tasse und zog Fäden wie Pizzakäse. Dreimal drüber gewischt und die ganze Pracht schwamm im Spülwasser. Die Tasse war blitzeblank und ich wieder am Anfang des Experiments.

Das war leider nix. Es sei denn, man hat so Angewohnheiten wie manche Kollegen von mir und man spült seine Lieblingstasse nur kurz mit kaltem Wasser aus. Dann wäre die Bemalung was für die Ewigkeit und ihr könnt sicher sein, dass niemand sonst eure Tasse benutzen mag. :gg:
Dateianhänge
Experiment_Kyu_04.jpg
Experiment_Kyu_04.jpg (59.04 KiB) 465 mal betrachtet
Experiment_Kyu_05.jpg
Experiment_Kyu_05.jpg (45.54 KiB) 466 mal betrachtet
Experiment_Kyu_06.jpg
Experiment_Kyu_06.jpg (41.92 KiB) 462 mal betrachtet
Experiment_Kyu_07.jpg
Experiment_Kyu_07.jpg (43.62 KiB) 467 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » So 21. Jul 2013, 09:35

Ok, halb so wild, ich hab eine neue Idee gehabt. Experiment Nr. 2 wurde gestartet. Es war ja noch was Zeit bis zum 20. Juli.

Wieder mit dem Fimo-Glanzlack, Perfect Pearls (Perfect Gold, Forever Red und Perfect Pearl) und der Tasse. Dieses Mal habe ich mit schwarzer Konturenfarbe für Porzellanmalerei Motive auf die Tasse aufgemalt. Das Mischen der Pigmente klappte schon besser. Ich bin also noch lernfähig :D:

Eine Sache ist mir hierbei aufgefallen. Der Lack trocknete sehr schnell auf der Fliese. Logisch, weil es sich großflächig ausbreitet und die Schicht dementsprechend dünn ist. Als ich zum Schluss das Rot angemischt habe, war der Lack teilweise schon bröckelig und unbrauchbar. So schnell kann ich nicht arbeiten. Wenn ich nochmal längere Zeit mit dem Lack was mache, würde ich ihn in einem Mischkasten (irgendwas mit einer Vertiefung eben) anrühren.

Das Ausmalen ging ganz gut. Die rote Farbe in den Blüten ist stark verlaufen, je nachdem wie ich die Tasse gehalten habe. Ich hab da ordentlich Lack reingepinselt. War aber nicht schlimm. Die Konturfarbe hat den Lack aufgehalten und die unregelmäßige Färbung gefällt mir sogar ganz gut. Nach 20 Minuten Trocknungszeit habe ich die schwarzen Konturen noch einmal mit Porzellanmalfarbe übermalt, weil die unter dem Lack verschwunden waren.
Dateianhänge
Experiment2_Kyu_01.jpg
Experiment2_Kyu_01.jpg (44.52 KiB) 461 mal betrachtet
Experiment2_Kyu_02.jpg
Experiment2_Kyu_02.jpg (53.35 KiB) 459 mal betrachtet
Experiment2_Kyu_03.jpg
Experiment2_Kyu_03.jpg (35.18 KiB) 463 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » So 21. Jul 2013, 09:46

Porzellanmalfarbe muss im Ofen bei 160 °C für 90 Minuten "gebrannt" werden. Und das musste diese Tasse über sich ergehen lassen.  :teufelsche:

Ich hatte auch die Hoffnung, dass sich der Lack einbrennt. Es verlief ohne große Zwischenfälle. Die Tasse habe ich im Ofen auskühlen lassen. Der Lack hat sich ruhig verhalten, keine Blasen geworfen oder so. Nur das Perlmutt hat sich rötlich verfärbt. Und es war eine schmierige Schicht darauf.

Igittibäh.  :#:

Auf dem Bild sieht man es ganz gut. Den Schmier konnte ich abwaschen, nur die Verfärbung war in dem Perlmutt drin. Das ist verbrannt. So wie weißes Fimo bei zu hohen Temperaturen.

Die Tasse durfte einen Tag ruhen, dann habe ich sie gespült. Dieses Mal hatte das Wasser nur 45 °C. Der Lack war auch im warmen Wasser wischfest und hat mitgespielt. Prima, nächster Test.

Kaffeezeit, ich will Cappuccino. Pulver in die Tasse und kochendes Wasser drauf. Das hat der Lack erstmal ausgehalten, aber er fühlte sich gummiartig an. Die Lackschicht wurde ganz weich und ich konnte sie mühelos mit einem Fingernagel abschälen. Da, ein Testkratzer in der Mitte der Blume. Hmpf, ich hatte gehofft, es wäre robuster. 

Also, die ganze Experimentiererei war recht spannend und ich fand es aufschlussreich. Meinen Ansprüchen an benutzbares Geschirr genügt diese Lackmischung aber nicht. Hitze ist ihr größter Feind. Für Essgeschirr werde ich es nicht mehr verwenden. Ich kann mir aber vorstellen, diese Farbmischung für Vasen oder Dosen zu verwenden. Also Keramiksachen, die man nicht unbedingt spülen muss und ständig in die Hände nimmt.

Ideen mit Fimolack habe ich erstmal keine mehr, aber ich möchte die Perfect Pearls noch mit Porzellanmalfarben mischen. Das gehört aber sicher in einen anderen Bereich.

Ich bin gespannt, was ihr experimentiert habt und vielleicht kommt mir ja doch noch die ein oder andere Idee.  :flowiblue:
Dateianhänge
Experiment2_Kyu_04.jpg
Experiment2_Kyu_04.jpg (52.59 KiB) 453 mal betrachtet
Experiment2_Kyu_05.jpg
Experiment2_Kyu_05.jpg (43.41 KiB) 457 mal betrachtet
Experiment2_Kyu_06.jpg
Experiment2_Kyu_06.jpg (31.81 KiB) 457 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Tumana

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Tumana » So 21. Jul 2013, 11:39

Ich denke der Lack ist zu dick, bezw. die Trocknungszeit für die Menge Lack zu wenig.
Ich hab ja Lacktests en masse gemacht (und noch keinen einzigen online gestellt :rolleyes: :lol:) und kann sagen dass jede Schicht Lack trocknet irgendwann :lol:
Was sich gummig anfühlt wird iiiiiiiiiiiiiiiirgendwann hart. Bei einigen Stücken habe ich durchaus Wochen / Monate gewartet bis es nimmer gummig war. Aber frag nicht wie viel Lack ich da reingeschüttet hab :gg:

Dass sich Perfect Pearls verfärben finde ich extrem spannend :O_o: danke für die Erkenntnis, finde ich cool :jap:

Bei Essgeschirr bin ich auch skeptisch, die Belastung ist ja schon extrem.
Aber was ist ein Test ohne Extrembelastung :gnagna:

Danke fürs mithelfen :kiss:
Ich find' auch gerade Misserfolge sehr sehr interessant :jap:

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18053
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von keltoi » So 21. Jul 2013, 11:40

Hihi, Solarim-Snoopy :gg:
Die Blümchen sehen toll aus - schade, dass das Ganze nicht besser hält. Ich glaub, bevor ich meins in den Geschirrspüler geb, werd ich auch erstmal per Hand spülen. 60°C halte ich auch mit Handschuhen nicht aus, aber 40-45° ist normale Härte. Das muss mein Geschirr, sollte ich so eine Mischung zum Tassen außen bemalen verwenden, aushalten!

Viele Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » Mo 22. Jul 2013, 20:02

@Tumana: Das ist gut zu wissen. Da ist schon ordentlich Lack draufgeklatscht.  :D:

Ich war nicht sicher, was ich mit der Tasse jetzt anfange und hab sie einfach mal beiseite gestellt. Der Lack kann gern noch ein paar Wochen in Ruhe trocknen. Dann teste ich sie wieder und werde berichten.

Gelohnt hat sich das Experiment allemal. Das war eine gute Idee von dir  :jap:

@Kelt:  :gg: ja, der Snoopy hat eine sehr gesunde Farbe. Das mit den Blumen ist nicht schlimm. Kann ich ja wieder machen, aber dann mit waschfesten Farben :gnagna:
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » Sa 27. Jul 2013, 18:55

Noch ein Versuch, leider ein sehr kurzer.  :twisted:

Dieses Mal wollte ich eine Vase, das runde Ding da, bemalen und den Lack mit Eisengallus-Tinte mischen. Hat nicht geklappt. So ganz und gar nicht. Es ließ mir keine Chance und verklumpte schneller als ich rühren konnte.

Gibt also nur Bilder von dem Klumpatsch. Gemalt habe ich damit nicht mehr.

Na ja, war kurz und schmerzlos  :gg:
Dateianhänge
Lacktest01.jpg
Lacktest01.jpg (46.33 KiB) 403 mal betrachtet
Lacktest02.jpg
Lacktest02.jpg (43.36 KiB) 407 mal betrachtet
Lacktest03.jpg
Lacktest03.jpg (34.27 KiB) 407 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » So 18. Aug 2013, 09:45

In der Zwischenzeit ist die Snoopy Tasse drei Mal von Hand gespült worden. Immer schön mit heißem Spülwasser und ich bin ehrlich gesagt erstaunt. Das hat den Lack bisher kalt gelassen. Er wird zwar weich, aber ich müsste gezielt mit den Nägeln oder einem Messer dran rumkratzen, um den Lack zu beschädigen.

Beim Einfüllen von heißen Getränken wird der Lack nach wie vor superweich, verhält sich sonst aber ruhig. Ich werde sie noch weiter benutzen und testen.
Dateianhänge
Tasse_3mal_gespült.jpg
Tasse_3mal_gespült.jpg (46.83 KiB) 380 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18053
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von keltoi » So 18. Aug 2013, 10:52

Oh, das ist ja super! Einfach nicht dran rumknubbeln und es hält? Wär ja auch äußerst schade um den süßen Wuff!

Liebe Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest


Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » Mo 16. Sep 2013, 19:02

Erste Abnutzungserscheinungen. Woodstock blättert ab  :#:

Anscheinend trocknet der Lack so langsam aus.
Dateianhänge
Woodstock blätterblätter.jpg
Woodstock blätterblätter.jpg (39.33 KiB) 364 mal betrachtet
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Tumana

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Tumana » Mo 16. Sep 2013, 20:06

Drüberembossen? :pscht:

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Kyu hat's auch getan - das verrückte Experiment 2013

Beitrag von Kyu » Di 17. Sep 2013, 19:58

... :O_o:  :i:
Ja, klar! Das muss ich ausprobieren. Ach, da krieg ich sofort wieder ganz viele Ideen und hab doch im Moment nicht so viel Zeit für Experimente.  :panik:
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Antworten

Zurück zu „Unser verrücktes Experiment im Sommer 2013: Fimolack + Keramik“