Zement kleben

Hier ist der Platz für alle anderen Modelliermassen und Zubehör.
Sprich: alles, was NICHT "Polymerclay" ist, kommt hier rein.

Moderator: Tom

Antworten
Sibylle
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 971
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - zur Zeit hat mich Fimo erwischt und ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt

Zement kleben

Beitrag von Sibylle » Di 4. Apr 2017, 12:06

Jaja - ich weiß: "...aber man bastelt doch mit Beton..." - tut sie aber nicht...
Mal im ganzen Satz: ich habe zwei Stehrümchen zu Ostern geschenkt bekommen - dummerweise ist dem 'ninchen der Puschelschwanz abgebrochen (war ich nicht - der Postbote hat's gewaltsam in den Briefkasten gestopft). Jetzt würde ich den Puschel gerne wieder ankeben, hab aber nicht die geringste Ahnung, womit. Im Netzt finde ich lauter Hinweise auf Zeug, das man schon in kleinen Gebinden von 5 kg bekommt - ich hab' da eine gewaltige Fläche von 3 qcm zu kleben.
Strafverschärfend (oder nicht?) kommt hinzu, daß die herstellende Bastelfee sich den Quatsch mit Betonmischen spart und einfach den reinen Zement verarbeitet :nixweiss:

Nu Ihr: was kann ich nehmen? Pattex? Pritt-Klebestift?

:huhuh:
Sibylle

kibi
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9518
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 18:38

Re: Zement kleben

Beitrag von kibi » Di 4. Apr 2017, 12:58

Sekundenkleber?

doro-patch
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6417
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Zement kleben

Beitrag von doro-patch » Di 4. Apr 2017, 13:12

Sekundenkleber würde wahrscheinlich in den Zement reinziehn und dann klebts nicht richtig.
Pritt-Klebestift halte ich auch nicht für geeignet.
Pattex dürfte schon eher gehen.
Am besten wäre wahrscheinlich ein Zweikomponentenkleber oder dieser Zweikomponentenknetekleber. Ich habe jetzt bei Uhu gekuckt weil das am einfachsten zu beschaffen sein wird. Es gibt aber auch ähnliche Produkte von anderen Herstellern.

Der von mir vorgeschlagene Kleber kann ca. 5 Minuten nach dem Anmischen verarbeitet werden und ist schnell fest. Es gibt noch einen, der braucht nur 2 Minuten, das ist aber relativ knapp. Dann gibt es noch Uhu plus Endfest, das kann man länger verarbeiten (ist aber hier von Nachteil, da dann das zu klebende Teil zu lange festgehalten werden muß) hat dann die größte Endfestigkeit.

Verwendet habe ich alle Sorten schon bei verschiedenen Gelegenheiten. Ich würde Dir nur empfehlen Einmalhandschuhe beim Kleben anzuziehen, den die Kleber sind hartnäckig, wenn sie mal an die Hand kommen. Und die Handschuhe kannst Du einfach wegschmeissen wenn sie vom Kleber versaut sind.

kibi
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9518
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 18:38

Re: Zement kleben

Beitrag von kibi » Di 4. Apr 2017, 13:16

oh, danke für den Hinweis doro, das wusste ich nicht...............wieder was gelernt :;:

Sibylle
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 971
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - zur Zeit hat mich Fimo erwischt und ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt

Re: Zement kleben

Beitrag von Sibylle » Di 4. Apr 2017, 13:33

Danke, Doro!
Der Klebestift sollte ein Scherz sein... :prust: :verlegen:
Uhu+-Endfest hab' ich da, hab' mir damit auch schon mal die Finger zusammengeklebt :gg: und bin seitdem stolzer Besitzer einer 100er-Packung Gummihandschuhe...

Dankeschön!
:huhuh:
Sibylle

doro-patch
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6417
Registriert: So 28. Feb 2010, 10:03

Re: Zement kleben

Beitrag von doro-patch » Di 4. Apr 2017, 13:37

Sibylle hat geschrieben:
Di 4. Apr 2017, 13:33
Danke, Doro!
Der Klebestift sollte ein Scherz sein... :prust: :verlegen:
Uhu+-Endfest hab' ich da, hab' mir damit auch schon mal die Finger zusammengeklebt :gg: und bin seitdem stolzer Besitzer einer 100er-Packung Gummihandschuhe...

Dankeschön!
:huhuh:
Sibylle
Das Endfest kannst Du evtl. sogar tempern, d. h. bei erhöhter Temperatur aushärten lassen. (z. B. bei 50 Grad im Backofen) allerding sollte der Rest des Materials das auch verknuspern können und wenn Du es zu lang machst kann es sein, das der Kleber gelblich wird.

Nica
Himbär
Himbär
Beiträge: 4208
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Zement kleben

Beitrag von Nica » Di 4. Apr 2017, 14:36

Heisskleber vielleicht, habe ich bei Keramikfiguren benutzt.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

Yoro
Himbär
Himbär
Beiträge: 3705
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Zement kleben

Beitrag von Yoro » Di 4. Apr 2017, 14:39

ich hätte es auch zuerst mit der Heißklebepistole versucht, aber die Tips von Doro klingen richtig gut.
Komm auf die dunkle Seite der Spinner - Wir haben Wolle! :dv:

Meine Highlights auf Pinterest

ashada
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6133
Registriert: Di 13. Mai 2008, 01:28
Wohnort: Im Chaos

Re: Zement kleben

Beitrag von ashada » Do 6. Apr 2017, 00:35

Ich kann leider nur beisteuern, was nicht so gut funktioniert hat :rolleyes:

Liegt aber vielleicht auch an meiner Ungeschicklichkeit beim kleben :gacker: bei mir hat sowohl der Alleskleber als auch der Sekundenkleber häßliche Ränder an den Betonbruchstellen produziert,... den Sekundenkleber habe ich tagelang trotz ständigen desinfizieren beim arbeiten nicht wieder von meinen Händen / Fingernägeln ab bekommen,... :rolleyes:
Danach hatte ich erst mal keine Lust mehr weitere Klebevarianten aus zu probieren :verlegen:

Das mit dem Endfest hört sich für mich auch gut an, wollte als nächstes eigentlich einen Zweikomponenten Kleber probieren,... :nixweiss:

Antworten

Zurück zu „Modelliermassen Allgemein“