welchen Draht? für Mala

Glitter, Glanz und alles was dazu gehört.
zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » Fr 3. Mär 2017, 13:18

Hallo Zusammen,

ich bin sowas von neu im Thema Schmuck also verzeiht meine vielleicht naiven Fragen ;-)

Ich möchte mir ein Mala selber beasten, bzw habe bereits ein gebastelt und daran gefallen gefunden. Meines ist jetzt aus ummanteltem Stahldraht?.Das Mala ist mit kleinen Lavaperlen, Durchmesser 4mm, "bestückt". Ich möchte aber auch 6mm Perlen benutzen.

Das Stahlseil finde ich nicht so toll da das Mala viel in Bewegung ist bricht die Ummantelung (Nylon?) überall auf und ab und ich habe angst das es mir beim Sport reist. Auch Wasser sollte in Zuknunft kein Problem sein.

Die Fragen die ich mir stelle (und kaum eine Antowort auf google finde) sind:

Welchen Draht, Seil, Faden etc nehme ich für eine größtmögliche Stabilität und Langlebigkeit?

Ich möchte auch eines mit einer dehnbaren Schnurr basteln? was habt Ihr für Empfehlungen bzw worauf muss ich achten?

Liebe Grüße
Zabi

coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11242
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von coga1 » Fr 3. Mär 2017, 13:47

Stell dich doch bitte erstmal hier vor und dann wird sich bestimmt jemand finden, der deine Fragen beantwortet.

Und im Anschluss dran könnt mir bitte jemand erklären, was ein Mala ist? ;)
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » Fr 3. Mär 2017, 15:21

erledigt :)

Mala
Mala (Gebetskette), eine im Hinduismus und Buddhismus gebräuchliche Gebetskette
https://de.wikipedia.org/wiki/Mala

mein "Werk" ;)
2017-03-03 15_20_04-C__Users_bwagner_Desktop_2017-03-03 15_18_41-Google Fotos – Google Drive.png - G.gif
2017-03-03 15_20_04-C__Users_bwagner_Desktop_2017-03-03 15_18_41-Google Fotos – Google Drive.png - G.gif (105.43 KiB) 242 mal betrachtet

indian_summer
Brombär
Brombär
Beiträge: 3086
Registriert: Di 21. Mai 2013, 16:25
Interessen: Bullis,Fimo,Filz,häkeln,sticken, stricken und vieles mehr
Wohnort: Saarland

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von indian_summer » Fr 3. Mär 2017, 16:07

Angelschnur vielleicht ? Gibts in verschiedenen Stärken, wäre evtl. eine Möglichkeit.
LG
Chris
Tigger, Max und Bommel im Herzen
Bild
A friend told me that I have too much imagination. I almost fell from my Unicorn.

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4720
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Yoro » Fr 3. Mär 2017, 16:24

Hallo Zabi,
ich würde eine Nylonschnur extra für Perlen empfehlen, die ist fast unkaputtbar,Wasser macht ihr nichts aus und sie ist schön beweglich.
In den diversen China-Shops bei Ebay kriegt man sowas quasi nachgeschmissen, wenns etwas schneller bei dir sein soll, schau z.B. mal hier. Es steht zwar 'elastisch' dabei, hat aber mehr die Konsistenz einer Angelschnur.
Auch Faden zum Rocailles fädeln (das sind diese winzigen Glasperlen mit einem Durchmesser von 1 - 2 mm) sollte gehen, den würde ich für größere Perlen dann doppelt nehmen. Gibts in allen Farben und bekommt man z.B. hier.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » Fr 3. Mär 2017, 16:28

Hallo Yoro, merci für die Antwort. Der Hinweis mit dem Elastisch aber quasi wie Angelschhnur ist gut! Gibt es denn überhaupt einen Unterschied zu Angelschnur?

Ere
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 10181
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 09:42
Interessen: Wolle, Garne, Draht, modellieren und zeichnen

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Ere » Fr 3. Mär 2017, 16:31

Angelschnur ging bei mir immer relativ schnell kaputt. Da ist die bestimmt stabiler
Bild Baumliebhabär

Do what you can't. - Casey Neistat

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4720
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Yoro » Fr 3. Mär 2017, 16:40

Stimmt, Ere, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Echte Angelschnur ist lange nicht so stabil wie eben diese Nylonschnüre, die ausdrücklich für Perlen konzipiert sind.
Diese Perlenschnüre halten echt was aus und wenn sie aufgehen, dann eigentlich nur, wenn man keinen vernünftigen Verschluß nimmt bzw. nur verknotet. Aber sie sind halt nicht wirklich elastisch, dazu brauchtest du ein dünnes Gummiband. Geht natürlich auch, hält aber lange nicht so viel aus und wird auch irgendwann brüchig.
Und wenn wir schon dabei sind, welche Art von Verschluß hast du geplant?
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » Fr 3. Mär 2017, 19:05

geplant ist zuviel gesagt. Bei der jetzigen Kette habe ich Quetschperlen benutzt und den Draht mehrmals rein und wieder raus geführt und anschließend zugedrückt. funktioniert das bei den Nylonschnüren auch?

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4720
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Yoro » Fr 3. Mär 2017, 20:36

ja, das sollte klappen.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6382
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Ronja » Sa 4. Mär 2017, 08:23

Huhu!

Ich hab mich bei meiner Mala erstmal für doppelt genommenen gewachsten Zwirn entschieden und alle 10 Perlen einen Knoten gemacht. Sollte sie mir reißen, dann gehen nur die 10 Perlen stiften!
Aber bisher kann ich noch keine Erfahrungswerte geben, da ich sie zwar schon gereinigt, aber noch nicht aufgeladen hab. Ach so, neugieriges ich will wissen: Nutzt Du die Mala als Zählhilfe, oder darüber hinaus?

Conny, ganz schnell und einfach erklärt: Die Mala ist sowas wie ein Rosenkranz, hat aber mehr Perlen.
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » Sa 4. Mär 2017, 11:42

huhu ronja,

Die Idee mit dem Knoten ist gut :) Ich setzte dann alle 9 perlen einen dann werden es gleichgroße Teile. Aufgeladen nur in dem Sinne das ich es immer trage, meist am Fußgelenk. Sowohl im prana Flow, meditieren, Bouldern etc. Bei einer Puja war das gute Stück noch nicht dabei. Beim meditieren zähle ich die Mantras nicht, ich gehöre nicht zu den Yogies die genau x Mantren rezitieren oder kein Kaffe trinken ;) aber das Thema is wohl ehe was für private Nachrichten. Für mich ist es etwas am Körper das mich daran erinnert wo wir herkommen, wo wir enden und an meine Leitsätze.

Zurück zum Thema. Ich werde dann wohl 2 sehr feine Nylonfäden nehmen, dann bin ich vorgewarnt.
Wenn einer reist, weiß ich das der nächste bald folgt. Und natürlich alle 9 perlen ein Knoten oder eine Quetschperle. Als Verschluss einen kleinen karabiner oder ein federing? Der federing isr kleiner, der karabinier kommt mir aber stabilier vor. Wie sieht es denn bei den vor Nachteilen der beidne aus oder gibt es noch was "besseres"?

Liebe grüße und vielen vielen Dank für die Tipps von euch! :)

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6382
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Ronja » So 5. Mär 2017, 09:06

Jaaaa, das ist wirklich eher was für den PN Bereich, hat ja mit Basteln an sich nichts zu tun!

Ich habe als Verschluss die klassische Abschlussperle mit den 3 Löchern und noch Anhänger. Ich muss heute echt mal paar Bilder machen...
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

zabulus
Weissbär
Weissbär
Beiträge: 9
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:08

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von zabulus » So 5. Mär 2017, 13:01

Abschlussperle? Muss ich mal googeln heute abend! ja mach mal Bilder, bin schon neugierig :)

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6382
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: welchen Draht? für Mala

Beitrag von Ronja » So 5. Mär 2017, 16:52

Guckst Du hier meine Mala
Die Abschlussperle ist die etwas dickere grüne mit dem Kegel dran.
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

Antworten

Zurück zu „Schmuck, Draht & Perlen“