Stumpfe Klingen nachschärfen

Moderator: Tom

Tumana

Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Tumana »

Auch Fimoklingen werden stumpf.
Anstatt wegschmeissen und drei neue kaufen müssen (gibt's bis anhin nur im Dreierpack :V:) von denen zwei garantiert noch gut sind da kaum benutzt  :gg: kann man sie auch schleifen / nachschärfen.
Kaufen müsst Ihr sehrwahrscheinlich nichts dazu, manfrau hat's im Küchenschrank  :gg:

Neugierig?

Bild


...ich benutze das auch für Küchenmesser, Cleaver und Schwerter aller Art (ich mag Klingenwaffen, und sei's zum Steak säbeln und Holz hacken  :;:)
Des Rätsels Lösung
Alpenrose

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Alpenrose »

Das hab ich gar nicht gewusst. :O_o: :O_o: :O_o:

Hab aber ein ideales Opfer zum austesten. :gnagna:
majubu
Brombär
Brombär
Beiträge: 3496
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 10:28

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von majubu »

*vordieStirnpatsch* Ja klar - theoretisch gewusst und dann gut in die letzte Hirnecke gepackt, dass man's nur ja nicht findet, wenn man's braucht! Danke für die Ausgrabungsarbeiten!
Bild
Cloclo

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Cloclo »

..und wenn es 'fein' sein soll, noch etwas Feuchtigkeit dazu :gg:
Katinka
Himbär
Himbär
Beiträge: 3930
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:53
Wohnort: Hessen

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Katinka »

Tolle Idee, danke Tumana =)
Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4391
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Chihiro »

Wow, das kommt ja wie gerufen!

Ich dachte schon ich müsste neu bestellen. Meine Klingen sind nämlich auch schon bisserl stumpf... Ich danke Dir Tumana!!!

Normalweise verführt das Schnugis ja dazu eher mehr Geld aus zu geben...  :gg:
Jetzt helft ihr mir sparen! :lol:
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson
Mela
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 09:54
Interessen: Hat die Tier-modellier-und-beplüsch-Sucht!

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Mela »

Guter Tipp!  :jap:
:meeerci: Tumana!!
"Transformation is not a future event, it is a present activity." Jillian Michaels
keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 19745
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von keltoi »

Huhu,

ich hab das auch früher schon versucht (Ich glaub, den Tipp hatte ich mal von meiner Mam) aber stell mich irgendwie zu blöd an. Was meinst Du mit "In Richtung der Klinge ziehen"? Falls Du (bittebitte) noch ein Foto hast, wie (also in welchem Winkel) Du die Schneide ansetzt und dann noch einen Pfeil in Zugrichtung dazu malen könntest, wär ich Dir auf ewige Zeiten dankbar! (Mein Schatzi hat nämlich mein geliebtes Zwiebelmesser stumpf gekriegt aber leider nicht mehr scharf :( )
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest
Tumana

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Tumana »

kelt über dieses Thema kann ich Dir jetzt drei Tage einen Vortrag halten weil das eine Philosophie ist  :D:
Aber prinzipielle und vereinfachte Darstellung: Stell Dir von Du hat ein Messer in der Hand. Du legst das Messer fast flach auf den Rand, nah bein Messerrücken. Jetzt ziehst Du sanft und ohne wirklich Druck zu geben das Messer mit der Klinge Richtung unglasierter Rand. Stell Dir vor Du schleifst einen Keil, das tust Du immer (meist) Richtung Spitze. So geht das auch mit den Messern.
Ob Du nun gerade von Rand zu Klinge oder schräg ziehst ist prinzipiell für den Anfang mal Wurscht. Du wirst fühlen was der Klinge gut tut, da bin ich mir sicher.
Hast Du noch nie ein Fleischmesser abgezogen? Macht Spass  :L: *wetzwetz*
keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 19745
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von keltoi »

Die Klinge auf den Rand zu? Also als wollte ich vom Rand ein Scheibchen abschneiden?
Oder fang ich mit der scharfen Seite quasi in der Luft an und ziehe die stumpfe Seite so lange in Richtung Tassenmitte, bis die scharfe Seite über den Rand geglitten ist? Nein, ich hab noch nie ein Messer abgezogen, außer einmal an einem Wetzstahl versucht, das Messer zu schleifen und hinterher war es stumpfer als vorher :red:
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest
Tumana

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Tumana »

Vom Rücken zur Klinge, wart ich mach ein Bildli für Dich :liep:
Tumana

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Tumana »

So, Bildli  :D:
Ich hab ein Messer genommen zum zeigen das man so nicht wetzen täte, es hat ein paar Zacken  :O_o:
Geht aber nur ums Prinzip.

Die Klinge wird abgezogen, das heisst niemals von sich wegschieben (na gut, niemals ist falsch aber hier in diesem Fall ist es jetzt einfach so).
Nicht drücken, einfach ziehen. Mit dem Messerrücken voran, kannst Du es nachvollziehen auf den Bildern?
Bitte gib Bescheid wenn es noch nicht ganz klar ist, ja?
Dateianhänge
messerchen_001.jpg
messerchen_001.jpg (36.78 KiB) 566 mal betrachtet
messerchen_002.jpg
messerchen_002.jpg (33.01 KiB) 562 mal betrachtet
messerchen_003.jpg
messerchen_003.jpg (33.82 KiB) 578 mal betrachtet
messerchen_004.jpg
messerchen_004.jpg (34.77 KiB) 575 mal betrachtet
keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 19745
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von keltoi »

Ok, so hab ich es jetzt auch verstanden. War nur verwirrt, weil ich mal so einen WMF-Messerschärfer-Luxusdingsi gesehen habe, wo man das Messer so rein schiebt, als würde man die Steine schneiden wollen...

Das Foto macht es klar, einfach nur in Richtung Messerrücken ziehen! Und ohne Druck, ja? Einfach nur locker drauflegen und ziehen... Ich glaub, das versuch ich demnächst auch mal!
Vielen, vielen Dank für das Bild! :kiss: Bist ein Schatz! :liep:

Bussi
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest
Tumana

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Tumana »

Mit der Zeit hast Du das Gefühl dafür und wirst die Handfläche auf das Messer legen  :D:
Aber ja, genau so  :D: Das Gewicht von der Klinge ist schon Druck genug für den Anfang. Lieber hundert mal ziehen als einmal murksen  :;:
Chihiro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4391
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 18:06
Interessen: Schnugi mit schwacher Abwehr gegen Kreativviren

Re: Stumpfe Klingen nachschärfen

Beitrag von Chihiro »

Irgendwie bekomme ich ein bißchen Angst wenn Tumana so leidenschaftlich ihre Messer wetzt...

(Jetzt bloß kein zu großes Foto posten, Chihiro...  :#: :anguri: )
"Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" Homer Simpson
Antworten

Zurück zu „Anleitungen: Werkzeug & Zubehör“