Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Gegenstände mit Polymerclays verkleiden & verschönern

Moderator: Tom

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 18:33

Im Grunde habe ich nichts anderes gemacht, wie in Tumanas Anleitung beschrieben. Da ich darum geben wurde und jeder doch so seine Art hat und zeig ich es gern ausführlich. Und ich schreib auch gern ausführlich :gg: Lasst euch also bitte nicht von der Länge der Anleitung abschrecken. Solche Stifte sind keine Hexerei.

An Bastelmaterial braucht ihr die folgenden Sachen:

Bild

- Fimo Soft Normal und Fimo Soft Effekt Metallic in Farben eurer Wahl. Ich nehme gerne Gold oder Silber, da kommt das Micashift meist sehr deutlich raus.
- ein Stempel oder eine Texturplatte.
- backbare Kulis. Der hier ist aus Pappe und die Mine kann ganz leicht herausgezogen werden. Besser geht es nicht.
- eine Nudelmaschine ist empfehlenswert (die ist grad kamerascheu) und ein Werkzeug zum Ausrollen auf jeden Fall parat halten.
- eine sehr scharfe Klinge. Bei Micashift komme ich am besten mit einer flexiblen Klinge zurecht.
- ein Werkzeug zum Verschaffen der Übergänge. Ich nehm´ eine Stricknadel bzw. mein gebasteltes Stricknadelwerkzeug.
- Schleifpads oder Schleifpapier mit verschiedenen Körnungen im vierstelligen Bereich.

Dieses Mal nehme ich Gold und Grün. Die beiden Farben knete ich weich und kurbel sie auf der dicksten Stufe durch. Die Länge passe ich schon mal ungefähr dem Kuli an. Dann schneide ich beide Platten schräg an und lege die schrägen Seiten übereinander.

Bild

Was ich hier gemacht hab war nicht so clever. :nein: Ich habe mit dem Fimo gegeizt und die Platten an allen Seiten viel zu knapp abgeschnitten. Bitte nehmt mehr Fimo und macht die Platten etwas größer. Ich hatte furchtbar wenig Spielraum bei der Geschichte. Manchmal bin ich halt dusselig.  :red:

Jetzt kommt die große Kurbelei.  :D:

Bild

Ich falte das Fimo nach jedem Kurbelgang in der Mitte zusammen und jage es wieder durch die Maschine. Immer auf die gleiche Weise falten. Es wird sich erstmal nix tun. Irgendwann erscheinen Streifen. Ist auf dem Bild leider verkehrt rum. Erst sieht es so aus wie unten, dann wird's wie oben. Gut so, weiterkurbeln, ich weiß nicht wie oft. Es scheint Ewigkeiten zu dauern, geht aber doch recht fix.

Bild

Die Streifen verschwinden und heraus kommt ein Farbverlauf. Kurbelt es so lange durch, bis ihr zufrieden seid.

Noch ein Tipp. Versucht die Richtung in der ihr das Fimo durch die Maschine walzt, beizubehalten. Die Partikel vom Micashift ordnen sich in dieser Richtung an und das Muster vom Stempel kommt nachher besser raus. Bei meiner Platte ist der goldfarbene Bereich jetzt gleichmäßig. Keine Schlieren oder Streifen im Gold.

Edit: Bilder testweise neu verlinkt. Der Rest folgt später.
Zuletzt geändert von Kyu am So 5. Mär 2017, 15:23, insgesamt 2-mal geändert.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 18:37

Die Platte mit dem Farbverlauf lege ich auf Frischhaltefolie. Sonst muss ich sie nachher vom Untergrund abkratzen. Aus Fehlern und Frust lernt man.  :rolleyes:
Wer sichergehen möchte, dass kein Fimo im Stempel hängen bleibt oder den Stempel schützen will/muss, legt Frischhaltefolie auf das Fimo und stempelt dann. Ich habe hier eine Texturplatte. Die verträgt sich mit Fimo und lässt sich gut handhaben. Daher verzichte ich auf die Folie.

Bild

Bild

Feste drücken und das Muster ist im Fimo. Die Platte ist zu kurz und ich muss ein zweites Mal ansetzen. Passt schon.

Jetzt schneide ich alle überstehenden Hubbel mit der Klinge ab. Das macht die meiste Arbeit.

Bild

Ganz vorsichtig, Stück für Stück. Wir haben Zeit. Das hier ist ein Hobby und keine Fließbandarbeit.
Unter den Hubbeln kommen schon die Geister zum Vorschein. Nach dem Backen werden sie noch deutlicher. Wenn ich zu tief schneide, ist das Geisterchen weg. Also lieber zwei-, dreimal über eine Stelle säbeln, anstatt in einem Rutsch die Klinge durchziehen.

Bild

Nachdem alles Überstehende weg ist, rolle ich es mit meinem improvisierten Fimoroller glatt. Ihr könnt es auch noch mal durch die Nudelmaschine jagen, aber bitte nicht viel dünner walzen. Das Muster verzieht sich sonst und das kann dann interessant aussehen, muss es aber nicht.  :teufelsche:

Auf dem Foto ist es nicht gut zu sehen, aber das Micashift geht tief ins Grün hinein. Dort wo ich die Spitze vom Stift angelegt hab, kann ich es noch erkennen.  :O_o:
Zuletzt geändert von Kyu am So 5. Mär 2017, 15:23, insgesamt 2-mal geändert.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 18:39

Bild

Fast fertig. Die Platte schneide ich von der Länge noch mal zu und passe sie auch dem Umfang des Kulis an. Was übersteht, säbel ich weg.

Bild

Da war ich zu säbelfreudig :gg: Ich habe zu knapp abgeschnitten. Nicht schlimm, wenn der Übergang nicht 100%ig passt. Das drücke ich zurecht.

Bild

Den großen Übergang verschaffe ich mit der Stricknadel. Einfach die Nadel immer in einer Richtung über das Fimo streichen. Bald ist der Übergang verschwunden. Die kleinen Unregelmäßigkeiten rolle ich nachher weg.

Bild

Die Spitze forme ich auch noch ein bisschen und passe sie der Kulimine an. Die Mine mache ich anschließend gut sauber, damit das frische Fimo nicht das Plastik angreift.
Zuletzt geändert von Kyu am So 5. Mär 2017, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 18:40

Bild

Das obere Ende verschließe ich, indem ich das Fimo vorsichtig mit den Fingern zur Mitte ziehe. Bisschen drauf rumrubbeln, bisschen mit der Nadel nachhelfen und schon ist das Löchlein zu. Hier könnte man auch eine Perle oder einen Schmuckstein einsetzen. Ganz wie ihr mögt. :gnagna:

Bild

Zum Abschluss rolle noch mal schön rund, auch damit die Fingerdatschen weggehen. Nicht zu doll, damit sich die Enden nicht wieder verformen.

Bild

Gebacken wird der Stift im Mehlbett. So gibt es keine Auflagefläche und das Fimo bleibt wie es ist.
Zuletzt geändert von Kyu am So 5. Mär 2017, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 18:44

Nachdem der Stift gebacken wurde und im Idealfall 2 Tage Ruhephase hatte, kommt die Nachbearbeitung. Ich nehme nix anderes mehr wie diese Schleifpads mit Körnung 1.500 bis 12.000. Damit kriege ich genau das, was ich haben will.

Bild

Bild

Den Stift schleife ich nass und ausgiebig. Mit Körnung 1.800 fange ich an, wechsel dann zu 3.200, danach je eine Runde mit 4.000 und 6.000 und zum Schluss Körnung 12.000. Ich kann deutlich fühlen, wie die Oberfläche vom Fimo nach jedem Schleifgang glatter wird. Für den ultimativen Glanz schrubbel ich den Stift mit einem alten Frotteehandtuch ab.

Bild

Da isser dann, der Stift in eurer eigenen Limited Edition :;:

Versucht es doch mal. Ich bin vor Farbverläufen immer zurückgeschreckt. Erschien mir als zu viel Arbeit, wozu brauch ich das usw. Jetzt schüttel ich meinen Kopf und denke, warum nicht schon eher. Es macht Spaß, ist nicht schwer und die Ergebnisse sind einfach spannend.

Wenn Ihr Fragen oder Vorschläge habt, zögert bitte nicht hier zu schreiben. :write:

Ich bin fertig und wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Edit: die Verlinkung zum Bildsafe hat nicht mehr geklappt, daher neu verlinkt.
Zuletzt geändert von Kyu am So 5. Mär 2017, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Cinni » Di 3. Jun 2014, 18:54

Wenn ich groß bin und so Roh-Kugelschreiber habe, dann versuche ich es auch mal. Dein Kuli ist einfach nur traumhaft schön!

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18532
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von keltoi » Di 3. Jun 2014, 19:06

Tolle Anleitung :) Und wirklich ein wunderwunderschöner Kuli!!! :kugelraupe:
Da krieg ich auch gleich mal wieder Lust aufs Kulisieren...

Cinni, ich hab hier noch gaaaaaaaaaaanz ganz viele. Wenn Du's mal ausprobieren magst, schreib mir ne PN (Gerne mit Deiner Adresse, ich bin ein oller Schussel und weiß nicht, von wem ich schon mal die Addi hatte und von wem nicht) dann schick ich Dir eine Handvoll zu ;)

Liebe Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Kade
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7162
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:47

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kade » Di 3. Jun 2014, 19:12

Ich bin schon so groß, daß ich viele, viele Pappkulis zuhause habe.  :gg:
Cinni - brauchst Du welche?

Die ersten hatte ich von Keltoi.  :;:


Und bevor ich es vergesse: Kyu, danke für die Anleitung! Ein wunderschöner Stift! :applaus: :applaus:


Nicht gedremelt, nur mit Frotteehandtuch gerubbelt?!  :O_o:  Her mit den Handtüchern!

indian_summer
Brombär
Brombär
Beiträge: 3314
Registriert: Di 21. Mai 2013, 16:25
Interessen: Bullis,Fimo,Filz,häkeln,sticken, stricken und vieles mehr
Wohnort: Saarland

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von indian_summer » Di 3. Jun 2014, 19:16

Danke für die ausführliche Anleitung  :meeerci: :s-danke:
Der Stift ist wunderschön  :kugelraupe: :kugelraupe: :kugelraupe: :jap: :jap:
LG
Chris mit Robin
Tigger, Max und Bommel im Herzen
Bild
A friend told me that I have too much imagination. I almost fell from my Unicorn.

Tumana

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Tumana » Di 3. Jun 2014, 19:31

Super erklärt, danke :kiss: Tolle Anleitung :inlove: und toller Kugi  :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Kyu
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7083
Registriert: Di 7. Aug 2012, 19:26
Interessen: Ist ein Herr Bär ;)

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Kyu » Di 3. Jun 2014, 19:35

Bitte, bitte, gern geschehen.  :huguall: Mir hat's Spaß gemacht mal wieder eine Anleitung zu schreiben.

Ja Cinni, versuch es mal. Das geht in jedem Alter und das du prima mit Fimo umgehen kannst, hab ich hier schon gesehen. Ich hab auch noch ganz viele Kulis von keltoi. Sie muss eine nie versiegende Kuli-Quelle haben  :O_o:

@Kade: ist wirklich nur mit den Handtuch geschrubbelt. Immer feste bis das Fimo glüht :D:
Wir machen hier keine Fehler, uns passieren glückliche, kleine Missgeschicke. - Bob Ross
Gummipunkte? Gummipunkte!

Cinni
Tomatenbär
Tomatenbär
Beiträge: 14960
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:04
Interessen: EulenBärchen
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von Cinni » Di 3. Jun 2014, 19:37

Meine Güte seit ihr lieb! Jetzt weiß ich gar net wen ich mal anschnorre soll wegen Kulis ;-) Ich würde das Angebot nämlich echt annehmen. Hm......Keltoi war die erste und hat nun den Salat *Kicher PN kommt gleich ;-)

sweetsunshine
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9459
Registriert: Do 28. Apr 2011, 14:13
Interessen: backendes Stempelschnugi
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von sweetsunshine » Di 3. Jun 2014, 20:30

:O_o:
Boah, ist der schön!!!!!!!!!!!!!
LG Sweet
Ich habe auch Gummipunkte, aber wo? ..... -
[url=http://www.keltoi-online.de/schnugis/gu ... nshine.htm]..... da!

blira
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1389
Registriert: Do 14. Okt 2010, 17:35

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von blira » Di 3. Jun 2014, 21:27

Die sehen so super aus, das werde ich bestimmt irgendwann auch mal machen (Wenn ich Kulis besorgt habe, mir Zeit verschafft habe, gescheite Stempel dafür habe, ...  :gg:)
Danke :kugelraupe:
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" - Albert Einstein

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18532
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Anleitung für Kuli mit Micashift-Farbverlauf

Beitrag von keltoi » Di 3. Jun 2014, 21:42

Naja, nie versiegende Quelle würd ich nicht sagen, aber so knapp über 100 Stück sind es schon noch ;)
Also kann ich gern was abgeben... so zum Anfixen... Blira, Du auch? ;-)

Liebe Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Antworten

Zurück zu „Anleitungen: Verschönern & umhüllen“