Anleitung+Downloadseiten: Bilder auf Schnugiformat bringen mit IrfanView+RIOT

Wie krieg ich ein Bild da rein? Wie geht das mit der Signatur? Technischer SchnickSchnack den man kennen muss um sich zurecht zu finden.
Antworten
keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18299
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Anleitung+Downloadseiten: Bilder auf Schnugiformat bringen mit IrfanView+RIOT

Beitrag von keltoi » So 18. Apr 2010, 15:42

Liebe Schnugis,

ich möchte allen, die es bisher nicht kannten, heute ein absolut geniales Programm vorstellen: IrfanView! (Läuft leider nur unter Windows) Falls Ihr das Programm kennt, schon installiert habt und nur wissen wollt, wie Ihr die Batch-Konvertierung richtig einstellt, klickt bitte hier.

Dieses absolut geniale Programm ist für Privatanwender sowie für Bildungseinrichtungen (Schulen, Bibliotheken,...) und karitative Zwecke kostenlos und kann hier heruntergeladen werden: http://irfanview.de/ (oben rechts kann man die deutsche Version anzeigen lassen, in der Leiste links geht's zum Download)

Wenn Ihr nachträglich Bilder, die bereits die richtige Höhe und Breite haben, nur noch "leichter" machen wollt, und dabei eine möglichst genau definierte Menge an Kilobytes bekommen möchtet, empfehle ich Euch allerwärmstens das "RIOT-Plugin" - RIOT steht für Radical Image Optimization Tool, also radikales Bildoptimierungswerkzeug und ist für Privatanwender ebenfalls kostenlos. Man bekommt es entweder als Bestandteil eines größeren Plugin-Pakets Stand-Alone-Version auf der RIOT Downloadseite Ihr benötigt für IrfanView die Plugin-Version.

Als erstes ladet Ihr Euch also IrfanView herunter und installiert es auf Eurem PC. (Am besten merkt Ihr Euch gleich den Programmpfad, wo es hin installiert wird, den braucht Ihr nachher noch!)

Dann ladet Ihr Euch das RIOT-Plugin herunter. Am besten geht Ihr dazu, wie gesagt auf die RIOT-Seite (weiter oben auf den Link klicken)

Wenn Ihr auf den Downloadlink klickt, bekommt Ihr ein Zip-Archiv. Das entpackt Ihr mit irgendeinem Packprogramm, je nach dem, welches Ihr habt. Oder Ihr doppelklickt auf das Archiv, dann sollte Windows auch in der Lage sein, es zu öffnen. Die Dateien in dem Archiv kopiert Ihr dann in den Plugin-Ordner von IrfanView. Den findet Ihr, indem Ihr in das Verzeichnis geht, wo Ihr IrfanView hin installiert habt. Eine genaue Anleitung ist in dem Zip-Archiv enthalten, wenn ich mich richtig erinnere. Falls Ihr irgendwas nicht hinkriegen solltet, einfach schreien, ich helf dann gern!
(Übrigens gibt es das RIOT-Plugin auch für Gimp) ;)

Tja und jetzt geht's an's Eingemachte. IrfanView ist unglaublich umfangreich! Es kann so viel, dass einem am Anfang wirklich schwindelig werden kann. Lasst Euch davon nicht abschrecken! Die wichtigsten Funktionen gehen wir gleich zusammen durch!
Ich hab grad die Version 4.23 am laufen, also nicht die allerneueste, aber wirklich viel ändert sich meistens nicht, demnach solltet Ihr mit den Screenshots wohl zurecht kommen.


Wenn Ihr das Programm öffnet, seht Ihr ein typisches Fenster. Oben eine Zeile mit verschiedenen Überschriften, hinter denen sich Menüs befinden.
Wir brauchen in erster Linie die ersten beiden, nämlich "Datei" und "Bearbeiten"
Hier das Menü, das sich unter "Datei" versteckt:

Bild

Ich habe um die Menüpunkte, die wir benutzen werden, einen Rahmen gemacht.
Wenn wir ein einzelnes Bild bearbeiten wollen, brauchen wir "öffnen..." und später dann "Speichern für's Web (Plugin)" - dahinter versteckt sich unser RIOT.

Den mittleren Punkt "Batch-Konvertierung/Umbenennung..." brauchen wir erst mal noch nicht. Was sich dahinter verbirgt, erzähle ich weiter unten.

Unter der Überschrift "Bearbeiten" verbirgt sich dann folgendes Menü:

Bild

Auch hier habe ich zwei Punkte umrandet. "Zeichnen-Dialog anzeigen" braucht Ihr, wenn Ihr in dem Bild irgendwas einfügen möchtet, z.B. so einen schicken roten Rahmen, einen Pfeil, ... oder wenn Ihr bei einer Schnugipost bestimmte Daten unkenntlich machen möchtet. Da öffnet sich dann ein kleines Kästchen, wie man es aus den gängigen Mal- und/oder Bildbearbeitungsprogrammen kennt. Wenn man mit dem Mauszeiger über die Icons fährt, gibt es auch immer eine ausgesprochen detaillierte Erklärung, sodass ich hier erst mal nicht näher drauf eingehen möchte.

Wenn Ihr nun ein Bild habt, auf dem Ihr etwas Gewerkeltes zeigen mögt und drei Viertel des Bildes werden vom Tisch eingenommen, dann macht es natürlich Sinn, das Drumherum abzuschneiden. Sobald das Bild geöffnet ist, steht das Programm automatisch auf Auswählen. Ihr braucht also nichts weiter anzuklicken, sondern könnt einfach wie Ihr das von Eurem Computer gewohnt seid, mit der Maus einen Rahmen um den gewünschten Ausschnitt ziehen. Dann einfach entweder in dem Bearbeiten-Menü auf "Freistellen" klicken oder Ihr drückt strg+y (Ihr habt sicher schon gemerkt, dass hinter einigen Menüpunkten diese Abkürzungen zu finden sind. Wenn man das Programm öfter nutzt, hat man die Abkürzungen schnell intus und man muss nicht so viel mit der Maus klicken... Aber das ist natürlich Geschmackssache ;)

Wenn nun nur noch das gewünschte Motiv auf dem Bild zu sehen ist, geht es an's Verkleinern (natürlich nur für den Fall, dass Euer Bild immer noch größer ist als 599 Pixel und deutlich "schwerer" als 60 Kilobyte) Dafür wählt Ihr aus dem Datei-Dialog das eben bereits erwähnte "speichern für's web". Sollte die Datei sehr, sehr, sehr breit und/oder hoch sein, kann es sein, dass folgendes Fenster aufspringt:

Bild

Nicht erschrecken, Ihr sagt einfach Yes. Damit springt das Größenänderungsmenü auf und Ihr zieht einfach einen Punkt vor, der gleich sowieso gekommen wäre ;)



Wenn diese Meldung nicht kommt, öffnet sich ein Fenster, in dem Euer Bild gleich zweimal drin ist - einmal das Ausgangsbild vor dem Speichern und einmal eine Vorschau auf das Bild, wie es nach dem Speichern in etwa aussieht:

Bild

Damit es nicht ganz so verwirrend ist, hab ich mal einige Bereiche Umrandet.

1.: Hier stellt Ihr das Dateiformat ein. Für's Forum am besten JPEG

2.: Wenn Ihr auf das Bildchen-Icon klickt, kommt Ihr in das Größenänderungsmenü:

Bild

Oben seht Ihr die Originalgröße, darunter im linken Kästchen Width und Heigth - also Breite und Höhe (da stehen zunächst noch die selben Werte drin, aber die ändert Ihr dann. Bei mir ist die längere Seite schon auf 600 Pixel, weil ich das Bild vorher schon optimiert hatte) mit den Werten darin und ein Kästchen neben "Keep aspect ratio" - da macht Ihr unbedingt das Häkchen rein, denn damit legt Ihr fest, dass das Seitenverhältnis gleich bleiben soll!!!
Rechts daneben könnt Ihr angeben, ob Ihr in Prozent oder in Pixeln arbeiten wollt. Prozent ist klar, wenn Ihr da jeweils 50 bei Heigth und Width eingebt, ist das Bild hinterher noch halb so breit und halb so hoch... Wir wollen aber möglichst genau 600 Pixel, also setzen wir den Punkt bei "Pixel" und ändern links die größere Zahl auf 600. Die kleinere Zahl wird natürlich dadurch auch kleiner. (Edit: Da momentan das Forum ein Bisschen spinnt, nehmt bitte lieber 599 Pixel!!!)
Im unteren Teil findet Ihr noch eine Menü mit der Aufschrift "Resampling filter" - Da könnt Ihr ruhig einen Filter wählen, der gute Ergebnisse bringt, ich hab den zweithöchsten gewählt, weil mein Computer ziemlich schnell ist und das 64-Bit-System seine Qualitäten gerade in der Bildbearbeitung zeigt. Wenn das bei Euch viel Rechenzeit in Anspruch nehmen sollte, könnt Ihr natürlich auch eine schlechtere Qualität zugunsten kürzerer Rechenzeit wählen. Probiert es einfach aus.

3a: Der "Compress to size"-Button. Wenn Ihr drauf klickt, geht ein kleines Fensterchen auf:

Bild

Hier einfach den gewünschten Kilobyte-Wert eintragen, z.B. 55

3b: Alternativ könnt Ihr den Schieberegler hin und her schieben oder eine feste Prozentzahl der Bildqualität angeben.

4.: Hier seht Ihr, welche Auswirkungen Eure Einstellung unter 3b auf das Bildformat haben würde.

Einmal Schieberegler auf 100% Bildqualität:

Bild

Und einmal auf 0% Bildqualität. Es ist auch deutlich zu erkennen, dass das Vorschaubild total verpixelt ist!:

Bild

Wenn Ihr mit Pixelgröße, Kilobyte-Zahl und Bildqualität zufrieden seid, klickt Ihr einfach oben links auf die große Diskette (Da hab ich keinen Pfeil hin gemacht, die ist nicht zu übersehen ;) ) und der Rest ist eh klar!


Was sich hinter dem Menüpunkt "Batch-Konvertierung/Umbenennung..." verbirgt, verrate ich Euch gleich in diesem Thread!


Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sein sollten, dürft Ihr die natürlich gerne stellen, ich bin immer froh, wenn ich meine Anleitungen optimieren kann!


Liebe Grüße und bis gleich
Keltoi

Edit 23.07.2015: Links und Bilder repariert
Zuletzt geändert von keltoi am Do 23. Jul 2015, 10:16, insgesamt 3-mal geändert.
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18299
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Bilder auf Schnugiformat bringen mit IrfanView+RIOT - Die Batch-Konvertierung

Beitrag von keltoi » So 18. Apr 2010, 17:42

So, Ihr Lieben, weiter geht's!

Batch-Konvertierung bedeutet nichts Anderes als Stapelverarbeitung. Wie der Name schon sagt, könnt Ihr einen ganzen Stapel mit Bildern nach den selben Spielregeln bearbeiten und entweder die Dateien mit der neuen Version überschreiben, die neue Version in einen anderen Ordner kopieren, den Dateinamen dabei beibehalten oder nach festem Schema ändern... Dass das Programm nicht auch noch Eier legt, Wolle spendet und Milch gibt, ist schon fast ein Wunder, so vielseitig wie es ist ;)

Wozu braucht man sowas überhaupt?

Stellen wir uns vor, Ihr habt eine Fotoserie, z.B. für eine Anleitung bei den Schnugis. Ihr habt Euch mit den Bildern Mühe gegeben und außen herum muss nichts abgeschnitten werden. Vielleicht habt Ihr auch Bilder, die Ihr schon bearbeitet und zugeschnitten habt, die aber noch zu groß und/oder zu schwer für das Schnugiforum sind...
Natürlich könntet Ihr jedes Bild nach der obigen Anleitung einzeln verkleinern und erleichtern... Aber wer will das schon bei 50 Bilder hintereinander machen? Also ich nicht! Ich drücke IrvanView einfach den Stapel Bilder in die Hand und sage ihm, was er damit tun soll, z.B. "So, diese Bilder will ich alle auf höchstens 600x600 Pixel haben. Bilder die viel kleiner sind, vergrößerst Du mir bitte nicht, sondern machst nur Bilder kleiner, die zu lang sind. Außerdem darf hinterher keines schwerer als 60 Kilobyte sein. Die fertigen Bilder benennst Du dann bitte der Reihe nach in Foto1, Foto2, Foto3,... und legst sie in dem und dem Ordner ab! In die linke untere Ecke möchte ich dann jeweils noch einen Text "Copyright by Keltoi" haben!" Jetzt stellt Euch mal vor, ihr müsstet das alles per Hand machen! :shock: Die Batch-Konvertierung kann all das und noch viel mehr!


Die wichtigsten Funktionen und Einstellungen habe ich für Euch mal zusammengefasst:

Wenn Ihr IrfanView aufmacht und unter "Datei" auf "Batch-Konvertierung/Umbenennung" klickt, seht Ihr einen Bildschirm der so oder so ähnlich aussieht:

Bild

Zu den blau umrandeten Kästchen komm ich ganz zum Schluss. Natürlich könnt Ihr auch als allererstes die zu bearbeitenden Bilder aussuchen; die Reihenfolge spielt absolut keine Rolle! Das Ganze ist zwar ziemlich intuitiv, aber da wir ja auch PC-Anfänger hier haben, erkläre ich es weiter unten noch genau, wie und wo man die Bilder heraus sucht!

Nun aber zu den Einstellungen:

Vorbereitung und Formatauswahl

Das erste grüne Kästchen im oberen linken Eck legt fest, was Ihr mit den Bildern vor habt. Je nach dem, was die Stapelverarbeitung mit Euren Bildern anstellen soll, klickt Ihr eine der drei Optionen an:

Bei der Batch-Konvertierung bleibt der Dateiname gleich, nur das Bild wird entsprechend Euren Vorgaben geändert.
Bei der Batch-Umbenennung bleibt das Bild gleich, aber der Name ändert sich.
Die Batch Konvertierung+Umbenennung ändert Ihr die Bilddatei UND gebt dem Bild einen neuen Namen!


Dateien stapelweise umbenennen und/oder durchnummerieren

im dritten Kästchen (in diesem Bild ebenfalls grün) könnt Ihr Optionen für die Batch-Umbenennung festlegen. Einfach auf Optionen klicken:

Bild

Wenn Ihr einen festen Namen mit laufender Nummer (z.B: Foto1, Foto2, Foto3,...) vergeben wollt, schreibt Ihr in das Feld "Name (Muster)" einfach "Foto#" (soll die Zahl zwei- oder dreistellig sein, schreibt Ihr entsprechend Foto## oder Foto### ) und bei "Für Zahlen/Ziffern" tragt Ihr unter "Start-Index" die Zahl ein, bei welcher das Ganze startet und bei "Erhöhung" um wie viel sich die Zahl jeweils um erhöhen soll. Sollen die Fotos z.B. nur mit geraden Zahlen ab 40 bezeichnet werden, setzt Ihr als Startwert 40 und erhöht um 2, dann heißen die Bilder hinterher Foto40, Foto42, Foto44,...
Soll der Original-Dateiname behalten werden und nur noch einen Zusatz, z.B. "_bearbeitet" bekommen, gebt Ihr bei "Name (Muster)" dann "$N_bearbeitet" ein, wobei "$N" immer der Platzhalter für den Original-Dateinamen ist!

Weiter unten seht dann noch

Ersetze Text1  ___________  mit ___________
Ersetze Text2  ___________  mit ___________
Ersetze Text3  ___________  mit ___________

Da könnt Ihr z.B. eine Zeichenfolge, die in jedem Eurer Bilder vorkommt, mit einer anderen ersetzen. Z.b. nennt meine Kamera jedes Bild "DCSF..." Ich kann nun also sagen, dass in jeder Datei "DCSF" ersetzt werden soll durch "Foto" . Wenn ich nun noch Bilder von der Handy-kamera habe, die jedes Bild "Bild..:" nennt, und ich aber hinterher einheitliche Namen haben will, dann kann ich bei Ersetze Text2 "Bild" eingeben und mit "Foto" ersetzen.
Oder in einem Teil der Fotos wird der Name eines Menschen genannt, den ich aus Datenschutzgründen unkenntlich machen möchte. Dann gebe ich bei Text3 noch ein, dass das Programm "Huberta" mit "xxx" ersetzen soll...
u.s.w.

Der Rest des Menüs erklärt sich, glaube ich, von selbst - also bestätigen wir das ganze mit OK oder brechen es ab, falls wir es uns anders überlegt haben und kehren zurück zur Übersicht.

Bilder "leichter" machen

Die beiden rot umrandeten Kästchen auf dem ersten Bild beziehen sich auf die Zieldatei und legen Format und Speicherort sowie die Aufträge für die Batch-Konvertierung fest. (klingt kompliziert, ist es aber nicht)
Für's Internet wählt Ihr am besten als Dateiformat JPG/JPEG aus. Der Speicherort ist der Ort, an dem Ihr die fertig umgewandelten Bilder hinterher finden wollt - Bei mir ist das der Ordner "Bilder im Schnugiformat", wo nur Bilder hinein kommen, die den Ansprüchen des Forums genügen.

Neben dem Dateiformat seht Ihr einen Knopf "Optionen" - da wählt Ihr die Speicheroptionen für das fertig umgewandelte Bild aus:

Bild

Wenn Ihr auf mich gehört und das RIOT-Plugin installiert habt, könnt Ihr ganz einfach unten ein Häkchen bei "Dateigröße setzen" machen (Ok, das Häkchen machen könnt Ihr auch ohne das Plug-In, aber dann gibt es eine Fehlermeldung ;) ) und die gewünschte KB-Zahl eingeben. Meist stell ich hier 55 ein.
Wenn Ihr aus nicht nachvollziehbaren Gründen kein RIOT habt, dann müsst Ihr etwas experimentieren und einfach die Qualität an dem Schieberegler oben etwas runter schrauben.

Wenn das erledigt ist, machen wir die Optionen wieder zu.


Bilder verkleinern

Nun widmen wir uns den "Spezial-optionen" (eins weiter unten), indem wir erst mal links das Häkchen setzen und dann rechts auf "Setzen" klicken:

Bild

Am besten macht Ihr in den beiden linken, von mir rot umrandeten Kästchen die Einstellungen genau so, wie ich sie auch habe! (Edit: Nehmt besser 599 Pixel, das Forum ist gerade etwas zickig!)
Warum sind die Einstellungen von mir so gewählt worden und was passiert dadurch?

Größe ändern hab ich angehakt, weil ich haben will, dass alle Bilder, die ich durch den Batch jage, hinterher höchstens noch 599 Pixel auf der längeren Seite haben. Da ich nicht nur Bilder im Querformat sondern auch hochformatige habe, setze ich nicht einfach pauschal die Breite oder Höhe, sondern sage dem Programm, indem ich den entsprechenden Punkt dort anklicke, dass er die "Lange Seite setzen" soll. Und zwar auf 599. Rechts klicke ich Pixel an, weil ich weder 599cm noch 599nch sondern eben 599 Pixel haben will!

Damit das Bild nicht hinterher total zusammen gestaucht aussieht, klicke ich in dem unteren Bereich noch "Proportional" an - sonst setzt das Programm die längere Seite auf 599, behält aber die kürzere Seite genau so bei, wie sie vorher war. Das sieht zwar lustig aus, aber ist nicht das, was wir eigentlich wollten.
Außerdem mache ich ein Häkchen bei "Kleine Bilder nicht vergrößern" - sonst setzt er nämlich alle Bilder auf die vorgegebenen Pixel. Wenn wir in unserem Stapel aber ein kleines Bildchen mit unerwünschtem Dateinamen und/oder hoher KB-Zahl haben, das wir lediglich zwecks Umbenennen oder Diätkur durch die Batch-Konvertierung laufen lassen, vergrößert das Programm das Bild auf 600 Pixel, was dann hinterher ziemlich unscharf und grobkörnig wirkt. Deswegen verbieten wir dem Computer also, dass er kleinere Bilder künstlich "aufbläst".

In dem rechten unteren Block sagen wir dem Programm noch, was es tun soll, wenn im Zielordner eine gleichnamige Datei herum liegt und was mit dem ursprünglichen Bild geschehen soll. Wie wir ja wissen, mag ein PC es absolut nicht, wenn im selben Ordner zwei Dateien liegen, die den selben Namen haben. Das verwirrt ihn! Also müssen wir ihm sagen, ob er die alte Datei wegwerfen und durch die neue Datei ersetzen darf. Das würde ich nicht tun, weil wir manchmal hinterher feststellen, dass wir einen Fehler begangen haben und dann ist das Bild hinterher unwiederbringlich verloren! Wenn wir uns aber schon sicher sind, dass wir die Bilder hinterher im Original nicht mehr brauchen, können wir dem Programm auch sagen, dass es diese - unabhängig vom gewählten Speicherort - nach der Stapelverarbeitung löschen soll. Wenn wir keinen extra Speicherort angegeben haben, können wir auch festlegen, dass jeweils in das Verzeichnis, wo die ursprüngliche Datei herkommt, einen Unterordner legen und dort die Bilder speichern soll. Die anderen Kästchen brauchen wir nicht wirklich.

Diese Einstellungen können wir nun auch speichern, damit wir sie nicht dauernd neu eingeben müssen. Man kann auch verschiedene Einstellungen speichern und hinterher darauf zurückgreifen (laden) wenn man z.B. in anderen Foren vielleicht größere oder kleinere Bilder einstellen kann/darf/soll...

Nun bestätigen wir unsere Auswahl mit "OK" und kommen wieder auf die Hauptansicht der Batch-Verarbeitung.


Zu konvertierende Bilder auswählen


Sofern das noch nicht geschehen ist, suchen wir uns jetzt die zu konvertierenden Bilder aus.

Dazu brauchen wir die im ersten Bild blau markierten Felder. Oben geben wir das Verzeichnis ein, aus dem wir die Bilder konvertieren möchten, wählen in dem Ordner einzelne oder mehrere Dateien und klicken unten auf Hinzufügen (oder, falls der gesamte Ordnerinhalt konvertiert werden soll, auf "Alle hinzufügen")
Alternativ könnt Ihr auch die Bilder einfach grabschen und in das untere weiße Feld hinein ziehen.
Dann könnt Ihr gegebenenfalls noch aus weiteren Ordnern Dateien auswählen oder versehentlich ausgewählte Dateien entfernen und zu guterletzt auf START drücken. Damit übergebt Ihr alle Dateien, die da unten stehen, der Batch-Verarbeitung und es gibt kein Entrinnen mehr...

Bild


Fertig!

Am Ende werden Euch ggf. Warnungen und/oder Fehlermeldungen angezeigt. Falls Ihr z.B. als Zielordner den Startordner gewählt aber dem Programm sowohl das Umbenennen als auch das Überschreiben der Dateien verboten habt, beschwert sich der Computer, weil er verwirrt ist. Im Zweifel macht er dann also mit den Dateien lieber gar nichts, als dass er dann Haue kriegt, weil er sich über ein Verbot hinweg setzt!
Eine Warnung gibt es, wenn Ihr das Überschreiben erlaubt habt. Dann jammert er, dass er die Datei durch qualitativ minderwertige Bilder ersetzen musste :gg:


Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Freude an dem Programm wie ich. Unsere Wiener Schnugis können gern persönlich bei Irfan Skiljan vorbei gehen und ihm die Hand schütteln ;) Wenn Ihr das Programm so richtig toll findet, dürft Ihr auch gern spenden oder für 10 Euro eine Lizenz erwerben.

Kritik an der Anleitung ist mir natürlich immer willkommen! Wo und wie Ihr mich findet, wisst Ihr ja!


Liebe Grüße und viel Spaß beim Stapelverarbeiten
Keltoi

Edit 23.07.2015: Bilder repariert.
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Antworten

Zurück zu „Das Forum und wie man es benutzt“