NoPoo - die Testreihe

...wer hat einen Rat zur Hand? Allgemeines über Haut und Haar
Ere

NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » Fr 15. Jan 2016, 16:05

Da will ich es nochmal in Angriff nehmen.
Kein Shampoo mehr für meine Haare! :panik:
Also bisher gab's auch schon kein Shampoo mehr, aber selbstgesiedete Seife. Und das aller zwei-drei Tage, sonst wurden die Guten so fettig, daß man damit Arbeitsbrote hätte schmieren können :oink:

Also heute morgen mal keine Seife ins Haar geschmiert, sondern Roggenmehlpampe.

Einfach Roggenmehl mit etwas warmen Wasser angerührt und dann wie ein Shampoo einmassiert, kurz einwirken lassen und wieder rausgewaschen.

1. Hinweis - nicht in die Ohren laufen lassen *üarks*

Gekämmt wird mit ner Wildschweinbürste
Ich hab eher feines Haar

Auf auf zum Shampoo- und seifenfreien Kopf :lol:
Dateianhänge
IMG_20160115_154549.jpg
IMG_20160115_154549.jpg (23.88 KiB) 278 mal betrachtet

Timberell
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5711
Registriert: Di 5. Okt 2010, 13:33

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Timberell » Fr 15. Jan 2016, 20:49

Hab ich auch mal versucht, allerdings lediglich gut Bürsten mit den Schweineborsten und dann pures Wasser.
War auch ok.
Aber ich mag das Gefühl von gewaschenem Haar. Mit meiner Haarseife wasche ich jetzt alle 3-4 Tage.

Bin gespannt, wie Du es findest.
There Is Treasure Everywhere
Calvin & Hobbes

Timberells GuPus

Elfinchen
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1401
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 12:16
Interessen: Fimo - leider nur noch selten, weil die Ziele fehlen
Karten - die Virus habe ich mir hier geholt und steht nun an 1. Stelle
Seifen und Badezusatz - macht riesig Spaß, nur wo hin mit den Mengen??
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Elfinchen » Fr 15. Jan 2016, 20:51

Mal eine blöde Frage: Warum machst du das? Soll das Haar gesünder werden? Ich dachte immer nur die Spülung schädigt, wegen dem Silkon?
Liebe Grüße von Elfinchen


Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel                    Johann Wolfgang von Goethe

Meiiiiiinnnnneee Guuuuummiiiiiiipuuuunkteeee

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » Fr 15. Jan 2016, 20:57

Bin zu faul immer neue Seife zu sieden :verlegen:

Außerdem hab ich gelesen, daß das Fetten weniger werden soll. Also toi toi :D:
Wär schon schick, wenn ich nicht mehr aller zwei Tage waschen muß.

Nur Wasser und Bürsten geht bei mir gaar nicht. Bei meinem Mann klappt das prima, der hat aber dickere Haare. Vielleicht liegts daran :nixweiss:

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18105
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von keltoi » Fr 15. Jan 2016, 21:12

Also nur Wasser und Bürsten ging bei mir komplett in die Hose. Auf Nackenhöhe hatte ich irgendwann einen total klebrigen Fettbatzen, das war echt ekelig.
Dann hab ichs mit Hausnatron probiert - völliges Desaster, zu dem Fettgefühl kam noch das Gefühl dazu, dass sich die Haare rauh und steif anfühlten und am schlimmsten war, dass sie sich überhaupt nicht mehr bürsten ließen.

Inzwischen habe ich aufgegeben und wasche einmal pro Woche mit verdünntem Shampoo und einmal im Monat mit richtig viel Shampoo und anschließender Spülung - aber beides silikonfrei und mit natürlichen Tensiden. (Also kein SLS und wie sie alle heißen)

Vielleicht habe ich damals aber auch einfach nur zu früh aufgegeben. Und möglicherweise spielt auch das Wasser eine Rolle. Wir haben hier unendlich harte Kalksuppe - da ist auch Seife eher nicht so der Bringer.

Jedenfalls verfolge ich Dein Experiment mit sehr großer Spannung!

Viele Grüße
Kelt
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » Fr 15. Jan 2016, 21:19

Ich bin auch gespannt wie's wird. :D:

Tumana

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Tumana » Fr 15. Jan 2016, 21:47

Ich muss gestehen, das ist der Grund warum ich bei langhaarigen Bewerbern immer sehr zurückhaltend war. Mich graust das :nixweiss:
Auch wenn's funktioniert, natürlich ist, wunderbar - ich find's *bäh*
Kein Shampoo, sehr seltenes haarewaschen und was es sonst noch so gibt *brrrrr*

Ich wünsche Dir aber natürlich viel viel Glück und toi toi toi dass es so wird, wie Du es Dir wünschst :flowiblue:

Yoro
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4794
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Yoro » Sa 16. Jan 2016, 01:06

statt Roggenmehlpampe könntest du es auch mal mit Lavaerde (=afrikanische Tonerde) versuchen, da schwören sehr viele Leute mit fettenden Haaren drauf. Bei den meisten scheints auch zu funktionieren, wichtig ist wohl, daß man hinterher mit einer sauren Rinse nachspült.
Hier diverse Infos dazu und hier ein Bezugslink bei Amazon nebst vielen Kundenmeinungen.
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » Sa 16. Jan 2016, 02:52

Zum Glück werde ich mich in nächster Zeit nicht bewerben :gg:
Und ich hoffe natürlich, daß es nicht auffällt..

Danke Yoro! :D:
Ich versuch es erstmal mit einheimischen Zeugs. Soll ja leicht zu beschaffen sein :;:

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4663
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Nica » Sa 16. Jan 2016, 10:48

Ich glaube schon, dass es funktionieren kann. Meinen Junior habe ich von Anfang an wenig gebadet, einfach nur dann, wenn er schmutzig war, und dann auch nur mit Wasser. Inzwischen benutzt er auch shampoo, aber selten, und die Haare fetten immer noch nicht. Da stinkt nix.
Meinen Hund wasche ich ja auch nur, wenn er wirklich schmutzig ist.
Den Übergang stelle ich mir schwer vor, weil ja die Fettproduktion erst langsam nachlässt.

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » Sa 16. Jan 2016, 11:05

Vor Übergang hab ich auch ein bißchen Angst :rolleyes:

Tumana

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Tumana » Sa 16. Jan 2016, 23:37

Ne, keine Angst! Einfach durchhalten :D:
...ich kenn das von ähm Reisen und so :gacker: auch wenn Du die Haare gar nicht wäscht, erst mal hast Du Pampe aufm Kopp, dann reguliert sich das. Pack Dir ein Hütchen auf den Kopf oder ein Tuch oder so wenn es Dich zu arg stört.
Oder/und schmier Öl rein :gg: dann hast Du's absichtlich fettig gemacht :;:

...wer nicht selber langes Haar hat, rechnet gar nicht damit dass es Leute gibt, die tagelang ihr Haar nicht waschen *grusel* und den Langhaarigen wiederum ist das in der Regel egal, ich bin eine extrem seltene Ausnahme :D:

enele
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5691
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 21:09
Interessen: Virenmagnet

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von enele » So 17. Jan 2016, 00:42

Ich wasche so ziemlich jeden Tag und das komische Chlorwasser hier macht mich fertig :ohnm8:
Bin mal gespannt was du so berichtest :jap:

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » So 17. Jan 2016, 01:27

Na du machst mir ja Mut Tumana :gacker:
Ich strick mir mal schnell noch ne Mütze :gg:

Chlorwasser? :#:
Wieder ein Grund, warum die USA eher nix für mich sind :L:

Ere

Re: NoPoo - die Testreihe

Beitrag von Ere » So 17. Jan 2016, 20:47

Waschtag für die Haare.

Und auch heute nochmal:
Schüttet euch das Gelump nicht in die Ohren!!! :prust: :#:

Sehen noch gut aus, oder?
Dateianhänge
IMG_20160117_204348.jpg
IMG_20160117_204348.jpg (21.96 KiB) 161 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Spieglein, Spieglein an der Wand...“