Tunika/Leiberl/oderso.

Alles rund ums Häkeln - hereinspaziert
Antworten
coga1
Dagobär(t)
Dagobär(t)
Beiträge: 11078
Registriert: Do 30. Dez 2010, 19:49
Interessen: Chaosbarbie :)
Wohnort: Wiener Neudorf

Tunika/Leiberl/oderso.

Beitrag von coga1 » Do 3. Mai 2018, 19:33

Das ist Bobbel. Bobbel sitzt in einer Bobbeltasche von Rickli. Bobbel hat 1000Meter auf 200 Gramm und besteht aus 3fädigem gefachten Baumwoll-Farbverlaufsgarn.
20180503_192325.jpg
20180503_192325.jpg (50.58 KiB) 80 mal betrachtet
Das ist Häkelmuster. Häkelmuster ist im Original ein kurzärmliges Oberteil. Eins wo Rückenteil, Vorderteil und Ärmel jeweils einzeln gehäkelt werden. Ich möchte aber Bobbel in Häkelmuster verwandeln.
20180503_192353.jpg
20180503_192353.jpg (46.13 KiB) 80 mal betrachtet
Ich bin Conny: irre wie eh und je, kann Häkelschrift lesen, aber kein gleichmäßiges Maschenbild häkeln. Dafür is es ziemlich labberig geworden. Außer meinem Butterfly-Stitch-Prayer-Shawl hab ich noch nix größeres gehäkelt. Und gestrickt auch nicht.

Um Bobbel in Häkelmuster verwandeln zu können würd ich gern ein Raglanteil basteln. Kann mir da jetzt wer von euch helfen? Bitte?

Edit: alternativ könntet ihr mir den Wahnsinn auch versuchen auszureden. :lol:
Liebe Grüße,
conny.

"Laughter is timeless, imagination has no age and dreams are forever." - Tinkerbell

Wo sind meine Gummipunkte? - DAAAAAAAA sind meine Gummipunkte ;)

gomi
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5689
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Kreativität - weit gefächert
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Tunika/Leiberl/oderso.

Beitrag von gomi » Fr 4. Mai 2018, 05:37

Hmm, ich würde wohl erst mal den Ausschnitt messen,
dann das als Luftmaschenkette häkeln und ein zwei Reihen feste Maschen als stabilen Start machen,
dann mit dem Muster anfangen
und am Ausschnitt und dem vorderen Rand ein paar faste Manschen oder Stäbchen machen, damit das Teil da nicht so labbert.
Das schöne am Raglan ist ja, dann man immer anprobieren kann.
Und ich denke, gleichmäßig wird das Muster vielleicht, wenn es nachher gespannt wird.
Ich bin ja mal neugierig, wie das dann aussieht
Vielleicht würde ich auf der Schulter oder bei den Raglanlinien bei Stäbchen oder festen Maschen bleiben,
auch damit das Muster beieinander bleibt.


ich hab mal die weise Tante gefragt ( https://www.handarbeitsfrau.de/thema/So ... lan.31900/ )
das ist allerdings nur mit Stäbchen
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.
Konrad Adenauer (OB Köln, Bundeskanzler)

Antworten

Zurück zu „Häkeln“