Tagesdecke

Moderator: Allysonn

Jeany1980
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 995
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:45
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Tagesdecke

Beitrag von Jeany1980 » Mo 18. Jun 2018, 07:42

Ronja, so hab ich es geplant. Es sei denn, ich verzweifel beim nähen total :gakker:

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6511
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: Tagesdecke

Beitrag von Ronja » Mo 18. Jun 2018, 09:41

wichtig beim absteppen ist sicherlich, mit ganz vielen Sicherheitsnadeln abstecken und immer von der Mitte nach aussen zu nähen.
Und gegengleich. Also erst von der Mitte nach aussen und dann die gleiche Naht von der Mitte zum "anderen aussen" zu Ende führen.
Dann eine weiter Naht von der Mitte aus, aber diesmal zu den anderen beiden Aussenkanten.

Hmpf....weißt Du, was ich meine?
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

Jeany1980
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 995
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:45
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Tagesdecke

Beitrag von Jeany1980 » Mo 18. Jun 2018, 09:57

Ronja, ich weiß genau, was du meinst. Hab das auch genauso vor. Allerdings grübel ich noch, wie ich den Rand drumherum mache. Bei kleinen Babydecken näht man die ja auf links mit Wendeöffnung. Könnte bei der großen Decke eher hinderlich sein. Evtl. verzieht sich dann was beim nähen.

Pywi
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2054
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 06:36
Interessen: Multikultibasteltanti
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Tagesdecke

Beitrag von Pywi » Mo 18. Jun 2018, 10:23

Ich verstehe ja nicht so viel vom Nähen und mir bleibt gerade der Mund offen vor lauter Bewunderung. Diese Decke ist einmalig schön.

Ronja
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 6511
Registriert: Di 23. Sep 2014, 13:06
Interessen: Immun gegen Bastelviren! Bestimmt! Ganz sicher!
Wohnort: bei Landshut

Re: Tagesdecke

Beitrag von Ronja » Mo 18. Jun 2018, 17:48

Vom Patchwork her weiss ich, dass man da den Rand erst nach dem Absteppen macht. Aber ich könnte mir vorstellen, dass wenn Du erst vorne und hinten auf links zusammennähst, dann stürzt, bügeln, mit ganz vielen Sicherheitsnadeln fixierst, könnte es gehen. Ich würde dann nicht bis ganz an den Rand raus absteppen, sondern ca. 10cm oder so rundum vorher stoppen. Und als letzte Naht dann quasi nochmal komplett aussen einmal rum.

Aber ich bin ja auch kein Profi!

Doro????
Ally????

Euer Fachwissen wird gebraucht!
_________________________
Liebe Grüße, Ronja
Bild
"Es gibt niemanden, der auf dem Sterbebett bedauert, nicht ein bisschen mehr gearbeitet zu haben" Judith Holofernes
meine Gummipunkte

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2755
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Tagesdecke

Beitrag von Allysonn » Mo 18. Jun 2018, 19:29

Den "Rand" arbeitet man bereits mit dem Tuch mit.

Was Ihr vielleicht meint, ist das sogenannte Binding. Das verschließt quasi die offenen Außenkanten, die beim klassischen Quilten entstehen (Obertuch, Füllung, Untertuch).
Dieses Binding kann man auf zwei verschiedene Weise arbeiten:
- man näht es als Abschluß (nach dem kompletten Quilten) als Band fest
- man nimmt Ober- oder Unterstoff um einige Zentimeter breiter als den Rest und klappt das nach dem Quilten auf die Gegenseite.
Das Verstürzen (mit Wendeöffnung zusammennähen und dann wenden) ist eher für kleine, handliche Objekte geeignet. Je größer ein Stück wird, um so fuddeliger wird das ganze, um es gerade zu bekommen. Und noch nervtötender ist es, wenn danach noch eine Kuscheleinlage reingefummelt werden muss.

Und, egal, wofür Du Dich entscheidest: Quilte den Rand unbedingt mit. Der hängt sonst traurig die Ohren und wellt sich, weil ihm die Spannung fehlt...
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Jeany1980
Gelbär
Gelbär
Beiträge: 995
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:45
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Tagesdecke

Beitrag von Jeany1980 » Mo 18. Jun 2018, 20:05

Ich hab heute mal einen Tipp bei ner Kollegin geholt: Sie meinte, erst Oberstoff und Vlies zusammen steppen und dann auf Links mit dem Unterstoff. :nixweiss: Bin gerade noch etwas unschlüssig, Der Oberstoff bzw. die Quadrate außen ist ja auch nicht größer als alle anderen Quadrate. Ich werd wohl noch ein paar Tage grübeln müssen. :gg:

Antworten

Zurück zu „Patchwork“