klebrige Clearstamps

Hier gehts um die Stempelei auf Papier.
Für Stempelei auf andere Materialien oder andere Druckverfahren schau doch mal in die Druckerei
Antworten
Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » Do 13. Jun 2019, 18:02

Hat jemand Erfahrung mit Clearstamps, die kleben? Ich habe welche bestellt, die alle auf der Motivseite so klebrig sind, dass man sogar Fingerabdrücke sieht. Mit Feuchtreinigungstüchern hab ich es schon versucht und mit warmen Seifenwasser, beides kein Erfolg. Die Rückseite ist dagegen glatt wie ein Babypopo. :nixweiss:
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18394
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von keltoi » Do 13. Jun 2019, 18:59

Ich hab auch so ein paar Exemplare. Allerdings kleben die bei mir auch auf der Rückseite. Einer sogar so stark, dass ich ihn beim Abziehen vom Acrylblock fast kaputt gerissen hätte.
Ein anderes Set ist bei mir erst klebrig gewesen, dann hat es "geschwitzt" und dann wurde es gelb und steinhart -> Hab ich an Rayher zurück geschickt und die haben es anstandslos ersetzt. Das nächste Set war komplett in Ordnung.
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4520
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Sibylle » Fr 14. Jun 2019, 08:47

Ich hab auch so einen - und häng mich somit hier dran in der Hoffnung, daß irgendwer 'ne Lösung weiß...

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » Fr 14. Jun 2019, 17:41

Stempeln tun sie, aber sie sind eklig anzufassen. Dadurch, dass die Rückseite so glatt ist, halten sie auch nicht am Acrylblock. Ich muss auf alle EZ Mount machen. Umtausch geht nicht, war ein Trödelkauf.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7317
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von gomi » Fr 14. Jun 2019, 23:29

Habt Ihr's schon mal mit Fensterfix probiert?
Da ist bissl organisches Lösemittel drin, ähnlich Nagellackentferner, aber deutlich verdünnter
Eventuell bekommst Du damit das Zuviel an Weichmacher weg
Kann aber sein, dass Du es jedes Mal anwenden musst
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » Sa 15. Jun 2019, 14:00

Ne, bisher noch nix außer Seife und Feuchttüchern probiert, aber gleich werde ich mal die Stempel unter die UV-Lampe legen, vielleicht härten sie dann nach.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7317
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von gomi » Sa 15. Jun 2019, 20:02

nicht dass es dann was ausgast und ganz hart wird?
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » Mi 26. Jun 2019, 16:08

Hm, jetzt habe ich mich nicht getraut die Stempel zu bestrahlen. Stattdessen lagen sie auf dem Fensterbrett in der Sonne. Hat aber nichts geändert am Klebezustand.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

GlitziBlingBling
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 472
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von GlitziBlingBling » Sa 29. Jun 2019, 20:24

Photopolymer mag's nicht über 40°C - da können die komisch werden.
Falls es Photopolymer ist, gibt ja noch vieles anderes.


Dann kommt's auf die Stempelkissen an die man verwendet und aufs Papier und blablabla.... aber nutzt ja alles nix.
Was Du machen kannst: mit Archival Ink (wasserfestes Stempelkissen) ordentlich eintinten und gut, wirklich gut trocknen lassen.
Ich stempel den Stempel ab, wenn er wirklich arg klebt, lasse ich die Tinte wie erwähnt einfach trocknen drauf, ohne erst anzustempeln.
Das geht gut und es ist dann auch einfacher, nicht so geeignete Stempelkissen zu verwenden (Distress Ink, die normalen zum Beispiel).
Das Archival Ink lasse ich drauf, stört ja nicht.
Allerdings würde ich empfehlen, nach dem trocknen erst mal noch einmal mit Archival Ink einzutinten, dann einen Abdruck zu machen und dann mit einem Tüchlein das auf gar keinen Fall fusselt, so ein Brillenputztuch oder so (bei mir sind's Unterhosen aD ;D hihi) - weil kratzen darf's bitte auch nicht - den Stempel ohne Stempelreiniger abzuwischen.

Ausnahme: ich will mit Versa Mark stempeln, dann muss Stempelreinier her und das Teil guuuuut geschrubbt werden, sonst rächt sich das sehr unschön :pscht:

Eine andere Möglichkeit ist auch, erst mit Versa Mark eintinten und dann ohne abzuwischen auf das gewünschte Stempelkissen.

Du kannst auch mit einer feinen Nagelfeile die Oberfläche anrauhen.
Geht auch sehr gut.

Dann gibt's Papier das sich einfach nicht gut eignet :nixweiss:
Ich mag Laserkopierpapier wahnsinns gern und Fotopapier (Drucker) - keine Chance. Das klebt einfach.
Das Laserink geht noch eher aber ist auch mühsam.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen :flowiblue:

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4520
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Sibylle » Fr 13. Sep 2019, 23:21

Als wenn klebrig und irgendwie igitt nicht reichen würde...
Auch ich hab inzwischen einige von diesen schmierigen Teilen - und ich habe viele Stempel in CD-Hüllen untergebracht. Und nun stellt sich raus, das die Kombination mal so richtig übel kommt: das, was die Stempel klebrig werden lässt, löst offenbar das CD-Hüllen-Material an und das Ende vom Lied ist, das beides eine innige Beziehung eingeht :sad:
Die Hälfte meiner Schmetterlingsstempel sind hinüber.
Dabei ist mir aufgefallen, daß der Effekt offenbar die Stempel erwischt, die ich mit Metallic-Stempelkissen von Tsukineko (z.B. "Encore") benutzt habe.

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » So 15. Sep 2019, 18:12

Oh, Sibylle, das klingt übel.
Ich hab mir vorgenommen, die Clearstamps in Zukunft immer auf der Folie zu lassen, in der sie verkauft werden. Die Folie kann dann in CD-Hüllen eingelegt werden, ohne dass die Stempel Kontakt zur Hülle haben.

Mit den Tsukineko-Kissen hab ich noch nicht gestempelt, ich hatte bisher no names, Versafine, Delicata, Stampin' up, distress ink und stazon-Kissen.

Meine klebrigen Stempel sind schon so bähh vom Hersteller gekommen. Und die Sonnenbelichtung hat auch nicht wirklich was geändert. :nein:

Ich werde jetzt, nachdem ich mir ein ArchivalInk von Ranger zu gelegt habe, mal Tumanas Tipp ausprobieren, s.o. Wenn das auch nicht hilft, bleibt noch die Nagelfeile ;D
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Pet Cat
Elchbär
Elchbär
Beiträge: 5735
Registriert: Do 27. Nov 2014, 11:00
Interessen: en kölsch Mädche
Wohnort: Köln

Re: klebrige Clearstamps

Beitrag von Pet Cat » Di 17. Sep 2019, 23:19

So, Farbe ist auf dem Teststempel. Und nach zwei Tagen klebt es nicht mehr und die Grundfläche ist jetzt total schwarz, färbt aber nicht auf Finger ab (alles eingetrocknet). Das erhabene Stempelmotiv ist auch schwarz und stempelt brav auf Papier wie es soll. So weit so gut. Bin gespannt wie sich der Stempel weiterverhält, nicht dass er Schaden nimmt von der Farbe, die ich nicht abgemacht habe. Ich mache dann später mal hier ein Update, damit Ihr Bescheid wisst.
Pet Cat

Bei mir herrscht keine Unordnung, es liegen nur unwahrscheinlich viele Ideen rum.

Bild

Antworten

Zurück zu „Stempeln & Colorieren“