Fadenlauf bei Webstoffen

Unser allgemeines Nähforum

Moderator: Allysonn

Antworten
Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4550
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von Nasturtia » Fr 23. Aug 2019, 17:11

Ja, das Virus ist eingeschlagen, und ich hab schon das nächste Projekt ausgeguckt....

Im Schnittmuster ist die Fadenlaufrichtung angegeben. Mein Stoff ist ein Baumwollwebstoff. Welche Richtung ist denn da die Richtung des Fadenlaufs?

Allysonn
Eisbär
Eisbär
Beiträge: 2779
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 21:48
Interessen: Master of Desaster - born to be bunt
Wohnort: Dritte Galaxie rechts im Regal
Kontaktdaten:

Re: Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von Allysonn » Fr 23. Aug 2019, 17:38

Bei industriell gewebten Stoffen gibt es zwei Fadenläufe.
Einmal die senkrechte Richtung (paralell zur Webkante) und dann die waagerechte (quer von Webkante zu Webkante).

Der Fadenlauf ist wichtig, da man damit:
- das Muster (falls der Stoff eines hat) ausrichten kann, nicht dass die Bärchen auf der rechten Jackenseite nach unten guggen und auf der linken schräg nach nirgendwo
- den Stoff am Verziehen hindern kann (oder ihn zumindest dahin bringen, dass sich alle Stücke im Zusammenspiel verziehen).

Ich würde die Richtungspfeile des Schnittbogens paralell zur Webkante ausrichten. Dann passt das... :ja:
Bild
Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

Pinterest a'la Allysonn

Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4550
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von Nasturtia » Fr 23. Aug 2019, 17:59

Danke Allysonn.

Genau, ich hab 2 Fadenläufe gesehen, und mich gefragt, welcher jetzt der richtige ist. Dann versuch ich es parallel zur Webkante :jap:

Sibylle
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4508
Registriert: Sa 23. Apr 2016, 19:06
Interessen: Alles Mögliche - mich hat Fimo hergebracht, ich hab mir hier den Kartel-Virus geholt und nun auch noch die Bücherbinderei (außerdem hab ich meine Stricknadeln wieder abgestaubt)

Re: Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von Sibylle » Fr 23. Aug 2019, 22:41

Das hat Ally fein erklärt :jaaa:
...und sollte Dich beim Zuschneiden die Versuchung packen, von wegen "Wenn ich dieses Teil nur ein kleines bisschen schräg lege, passt das andere noch daneben und ich spare sooo viel Stoff..." Kennst Du das, wenn sich Hosen um die Beine drehen, oder das T-Shirt sich um den Körper wickelt? Das passiert, wenn man nicht im Fadenlauf zuschneidet...

Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4550
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von Nasturtia » Sa 24. Aug 2019, 07:00

Danke Sibylle, jetzt werde ich ganz penibel drauf achten, im Fadenverlauf zuzuschneiden. Ich hasse das, wenn sich meine Kleider verdrehen

gomi
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7291
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Fadenlauf bei Webstoffen

Beitrag von gomi » Sa 24. Aug 2019, 08:23

auch bei Strick (Jersey) gibt es das
da siehst Du das an der Maschenreihe - sie sollte auch gerade liegen beim Zuschnitt
Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. :D:
Werner Finck -- deutscher Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller -- * 02.05.1902, † 31.07.1978

Antworten

Zurück zu „Nähen“