Der Weg zu den Wachteln

Das Forum für unsere tierischen Freunde

Moderator: Ronja

GlitziBlingBling
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von GlitziBlingBling » So 9. Feb 2020, 23:01

...oder auch an ihnen vorbei, man weiss ja nie :;:

Der Plan ist, dass dieses Jahr Wachteln einziehen :coga1:
Der Entscheid scheint sponaten - entje99 hat von ihren Wachtelchen erzählt und Glitzi kräht ICHWILLAUCHCHCHCHWACHTELLLLNNNNN und holt sich dann welche :bump:
Ganz so simpel und schnell ist's dann doch nicht :flowiblue:

Ich möchte natürlich schon ewig lang Geflügel haben.
Hier am Haus haben wir - bereits tipptopp eingezäunt und eingenetzt für Hund und Katz - ein "Extragärtchen", letzten Sommer war das mein Grill-Ort, es ist abgegrenzt vom restlichen eingezäunten Garten, so dass weder die Hunde noch das Katzi ohne Aufsicht dorthin können. Will ich einfach nicht.

Der Grill wird sowieso umziehen, der kleine Hund ist jetzt gross genug um das Teil nicht umzuschmeissen und überhaupt.
Es steht also ein fertig eingezäuntes Stück Garten zur Verfügung.
Hühner-Hühner traue ich mir als Anfänger nicht zu, muss ich gestehen, aber so kleine Wusels :inlove: das kann ich!

Der Plan ist, zwei Ställe zu kaufen die dann miteinander verbunden werden, die man aber auch trennen kann. Putzen und kalken und so stelle ich mir so einfacher vor auf diese Weise, möchte mich aber auch vor Anfängerfehlern bissel bewahren und es mir so einfach wie möglich machen :ja:
Auslauf ist extra, also getrennt vom Stall; ich möchte den Auslauf erstmal "umherschieben" können.
Auf lange Sicht ist eine Voliere angedacht, dafür möchte ich aber erst mal ein paar Erfahrungen sammeln.

Joa.
Bis sie einziehen (falls) ist noch ein bissel Weg, vielleicht mag ja jemand mithibbeln :freufreu:
Ich tät mich freuen.

Schön wär auch wenn Ihr alle Eure Bedenken teilt, würde mir helfen :ja:

gomi
Regenbogenbär
Regenbogenbär
Beiträge: 7950
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 12:47
Interessen: Ich bin bekennend wollsüchtig,
mach bissl was mit Pappe und Papier
und ich mache (keinen) Schmuck
Wohnort: Auf dem Küchenberg

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von gomi » So 9. Feb 2020, 23:51

Ok, ich schieb mal ein Bänkchen rein, so mit Thermoskanne, Kissen und Decke,
dann lass mal abwarten was die Wachteln so machen....
Schimmer geht immer

Janisx
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 4912
Registriert: Mi 11. Apr 2012, 01:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Janisx » Mo 10. Feb 2020, 02:27

Ui, spannend. Ich setz mich mal dazu auf's Hibbelbänkchen. 😊
Lg Jana und 5 pfiffige Ratten.

Meine HP Das Janisx Eckchen

Auch auf Pinterest sind meine, aber auch viele schöne Schnugi- und andere Werke, zu finden. :)

Virtre
Grünbär
Grünbär
Beiträge: 845
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 08:33

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Virtre » Mo 10. Feb 2020, 08:42

Ich guck auch zu.
Sobald ich bedenken habe, kräh ich sie raus :ja:

MataHari
Himmelbär
Himmelbär
Beiträge: 7091
Registriert: Do 23. Jul 2009, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von MataHari » Mo 10. Feb 2020, 09:47

Oh, wie toll! Wachteln! Da bin ich sehr gespannt!

Nasturtia
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4723
Registriert: Do 6. Dez 2012, 13:39

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Nasturtia » Mo 10. Feb 2020, 10:41

Oh, spannend :cheer:

NerdGorgon
Orangebär
Orangebär
Beiträge: 1583
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von NerdGorgon » Mo 10. Feb 2020, 11:35

Na dann bin ich mal gespannt! Nach dem, was entje99 schon erzählt hat, sind Wachteln bestimmt interessant.
Bild Erschaffe selbst, was längst existieren sollte.

Kugelraupe
Bienbär
Bienbär
Beiträge: 9588
Registriert: Do 13. Dez 2012, 13:32
Interessen: Faszinierend!!

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Kugelraupe » Mo 10. Feb 2020, 13:24

Uih!!
Das interessiert mich nun aber auch.

Miezi
Blaubär
Blaubär
Beiträge: 543
Registriert: Di 22. Okt 2019, 18:03
Interessen: fummeln, basteln, werkeln, lesen, Computer...., manchmal bissel Sport
Wohnort: Weimar

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Miezi » Mo 10. Feb 2020, 14:08

Decke uffe Knie, Tässchen in der Hand und Fernrohr am Auge und guuuuck :applaus: :cheer:
Liebe Grüße aus der grünen Mitte Deutschlands :huguall:

GlitziBlingBling
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von GlitziBlingBling » Mo 10. Feb 2020, 16:12

Oh wie schön :huguall: so viele Mitfreuer :happyjump: :happyjump: :happyjump:

Die Arbeitsteilung wird so sein:
MEINE Wachteln, mein Job.
Wie bei den Hunden. Mein Mann (hört das Kichern bei dem Ausdruck "mein Mann" eigentlich jemals auf? *kicher* mein Mann *kicher*) darf alles Gute und Schöne machen wenn er mag. Kein müssen :nein: Er hat keine Pflichten.
Das sind meine Viecher.
Er wird sich kümmern wenn ich mal nicht kann, that's it.

Mir ist das wichtig, die Verantwortung muss geklärt sein :D:

Jetzt gibt's ein paar Sachen zu erledigen, wenn das getan ist, bestelle ich die Ställe, den Zubehörkram u. a. zum kalken (mache ich gleich vorm zusammenbauen), dann werden die modifizierten Ställe platziert und eine Zeit lang stehengelassen.
Ich werde sie wohl noch mit Hühnerdrahtgitter aufpeppen und ausrüsten, ich möchte ruhig schlafen können :flowiblue: Marder und so.

Und immer schön mit Herzchen in den Augen :kugelraupe:

Yoro
Kuhbär
Kuhbär
Beiträge: 5321
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 14:26
Interessen: dreht endgültig am Rad
Wohnort: München

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Yoro » Mo 10. Feb 2020, 17:14

Toll, ich quetsch mich dann mal mit auf die Zuschauerbank, das Wachtel-Projekt will ich unbedingt mitverfolgen!
«If a cluttered desk is a sign of a cluttered mind, of what, then, is an empty desk a sign?»
- A. Einstein -


Meine Highlights auf Pinterest

keltoi
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 18834
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 10:58
Interessen: Hüterin der Gummipunkte ;-)
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von keltoi » Mo 10. Feb 2020, 19:14

Oooh spannend :inlove: Wachteln sind sooooo süß! :inlove:
Ich mag Deine Herangehensweise: Alles erst mal gut planen! :liep: Es gibt viel zu viele Menschen, die Tiere erst anschaffen und dann drüber nachdenken...
Regeln für Signaturen - Wie groß darf ein Bild im Forum sein?
Bild-Optimierung für Google

Übrigens: Geballtes Schnugi-Wissen findet Ihr im Schnuxikon, unserer Forums-Wiki

Keltois Pinwand bei Pinterest

Nica
Erdbär
Erdbär
Beiträge: 4725
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:59
Wohnort: In der Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Nica » Mo 10. Feb 2020, 21:54

Viel Spaß mit den Wachteln.
Den Hühnerdraht aber bitte, quasi flach, auch im Boden verbuddeln, muss nicht auf der ganzen Fläche sein, aber am Zaun entlang. Der Marder buddelt sich sonst durch, senkrecht verbuddelter Hühnerdraht stoppt ihn nur bedingt.
Ich blogge jetzt auf http://fofftein.fimotic.com/

GlitziBlingBling
Braunbär
Braunbär
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 15:16
Interessen: Nicht unbedingt nur Glitzer und Bling :)

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von GlitziBlingBling » Mo 10. Feb 2020, 22:55

Der Stall hat keinen Bodenkontakt ausser an den Beinen, steht sozusagen auf Stelzen.
Im Auslauf sind sie nachts nicht und tagsüber, da wird kein Räuber Zeit haben, zu buddeln (wegen den Hunden).
Eingezäunt ist der Garten bereits.
Darum möchte ich den Stall selbst mit Draht "einpacken", dass nicht eine Wand aufgenagt wird.
Zumindest würde es mit Gitterdraht geschützt etwas länger dauern und Geräusche machen, da wären die Hunde (zumindest die Kleine) schon parat.
Soweit meine Vorstellung.
Bin ich da komplett daneben? :/:

Wenn wir eine Voliere kaufen, wird die nach Unten gesichert, ja.
So mit verschiebbarem Auslauf ist das nicht wirklich umsetzbar.

Pywi
Schwarzbär
Schwarzbär
Beiträge: 2127
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 06:36
Interessen: Multikultibasteltanti
Wohnort: Teneriffa
Kontaktdaten:

Re: Der Weg zu den Wachteln

Beitrag von Pywi » Mo 10. Feb 2020, 23:05

Das klingt ja mega spannend. Wenn wir in der Schweiz geblieben wären, hätten wir jetzt wohl auch Hühner. Den Stall hatten wir schon.
Da gucke ich doch auch gerne zu.

Antworten

Zurück zu „Tierisch gut“